Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 12.07.2005, 12:53
Benutzerbild von SunnyGirl
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2005
Beiträge: 12

Impressum für Foren + Absicherung


Wenn man mal an die jüngsten Geschehnisse denkt (ironsport)
was kann eigentlich ein Webmaster eines Forums tun
um rechtlich einigermaßen abgesichert zu sein.

Da würde sich wohl das Impressum anbieten- aber was soll nun da genau drin stehen?
Gibt es irgendwelche neuen Impressums Texte die einen privaten Forenbetreiber vor dieser Abmahnserie für Urheberrechte Links etc. schützen ???
  #2  
Alt 12.07.2005, 13:15
Benutzerbild von Frederic Schneider
WoltLab Holzmichl
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Eschborn
Beiträge: 1.282
Mh... Ich verweise mal frech auf das WoltLab Wiki, da der Hauptautor des Artikels sich damit relativ gut auskennt: http://www.woltlab-wiki.de/index.php/Impressum

__________________
Frederic Schneider
WoltLab Team / WoltLab Wiki / GamePorts / Frederic Schneider / neuer-patriotismus.de
  #3  
Alt 12.07.2005, 13:18
Benutzerbild von Scotty
Supergockel
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: 16816 Neuruppin
Beiträge: 700
Hmm, ich denke kleinere Foren brauchen sich da keine allzu großen sorgen machen. Diese Anwälte mahnen nur da ab wo es was zu holen gibt bzw. wo sie meinen das es da was zu holen gibt (denk ich mir mal so).

Ich hab bei mir im Forum nur nen Kontakt link der auf das ausführliche Impressum meiner eigentlichen Webseite verweißt, das sollte reichen .

__________________
Enrico Hahn
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos X10b, e-hahn Updater 3.20, Easy Desktop Note 1.10
  #4  
Alt 12.07.2005, 13:22
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Beiträge: 173
http://www.digi-info.de/de/netlaw/we.../assistent.php

... sollte reichen.. als Berufsbezeichnung/Gesellschaftsform wählst Du (vermutlich) "private Homepage". Die Frage "Enthält der Webauftritt journalistisch-redaktionelle Texte?" sollte man als Forenbetreiber bejahen (nähere Infos liegen hinter dem Fragezeichen verborgen).


cu

  #5  
Alt 12.07.2005, 13:23
Benutzerbild von SunnyGirl
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2005
Beiträge: 12

Vorsorgen ist besser


Ich denke nicht, daß das ausreichend ist...
Es geht ja gerade auch um die kleinen Foren.

Eine Freundin von mir wurde abgemahnt, weil Sie ein Zitat von Albert Einstein in Ihrer Signatur verwandt hat!
Und der Forenbetreiber (ein Board mit 10 Usern) bekam auch Probleme weil er das duldete..

Ich bin mittlerweile der Ansicht, daß auch ein kleines Forum aktiv werden sollte:
Denn: VORSORGE IST BESSER ALS NACHSORGE!

siehe auch
http://www.rettet-das-internet.de
  #6  
Alt 12.07.2005, 13:35
Benutzerbild von Scotty
Supergockel
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: 16816 Neuruppin
Beiträge: 700
Zitat:
Zitat von SunnyGirl
Eine Freundin von mir wurde abgemahnt, weil Sie ein Zitat von Albert Einstein in Ihrer Signatur verwandt hat!
Und der Forenbetreiber (ein Board mit 10 Usern) bekam auch Probleme weil er das duldete..
Hat sie und der Forenbetreiber sich einen Anwalt genommen? Ich glaube hier ist wirklich mal der Gesetzgeber gefragt der deutlich dafür sorgen muss das Anwälte keine Abmahnungen mehr aussprechen dürfen, nicht einfach so da es hier nur um Abzocke geht.

Regelt der Gesetzgeber das so das eine Kostenfreie Abmahnung, bei solche für eine Privat Person ja nicht ersichtlichen Verstoß gegeben sein muss, hört das schnell auf. Ich glaube viele Anwälte die Abmahnen, mahnen nur ab weil sie davon ausgehen das die jeweilige Person sich nicht wert.

Hmm ich hab ja ein Katzenforum und als Rang auch den namen Puma hmm weil Puma auch ne Marke ist…

__________________
Enrico Hahn
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos X10b, e-hahn Updater 3.20, Easy Desktop Note 1.10
  #7  
Alt 12.07.2005, 13:40
Benutzerbild von SunnyGirl
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2005
Beiträge: 12

Gesetzgeber


Ja klar hat Sie das...
wer würde das nicht?

Der Ausgang des ganzen ist noch offen-
aber es verdeutlicht wie diese Leute vorgehen.

Vom Gesetzgeber?
Der ist doch erst für das Dilemma verantwortlich !

Zitat:
In seiner völligen Unkenntnis vom Internet, und seiner internationalen Verflechtung, hat der deutsche Gesetzgeber eine Rechtslage geschaffen bzw. entstehen lassen, die vor allem Privatpersonen und kleine Unternehmer ungeheuren Risiken aussetzt: Es existieren Regelungen, die den Wettbewerb eher beeinträchtigen als fördern (der Abmahnungswahnsinn, der bis zum Exzess betriebene Marken-, Namen- und Titel-Schutz, in dem stets der wirtschaftlich Stärkere seine - auch unberechtigten - Interessen durchsetzt), und gleichzeitig besteht eine erschreckende Rechtsunsicherheit, speziell in Fragen der Linkhaftung und des Urheberrechts.

  #8  
Alt 12.07.2005, 13:43
Benutzerbild von Scotty
Supergockel
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: 16816 Neuruppin
Beiträge: 700
Zitat:
Zitat von SunnyGirl
Vom Gesetzgeber?
Der ist doch erst für das Dilemma verantwortlich !
Ja dieser ist aber der einzige der das wieder korrigieren kann, wer denn auch sonst?

__________________
Enrico Hahn
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos X10b, e-hahn Updater 3.20, Easy Desktop Note 1.10
  #9  
Alt 12.07.2005, 13:54
Benutzerbild von SunnyGirl
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2005
Beiträge: 12

Absicherung


das schon...
aber ich glaube nicht daran, daß da schnell was passiert...

Nachdem wir jetzt noch vom Staat ab 2007 für jeden PC GEZ Gebühren zahlen müssen... vertraue ich auf die Kenntnisse des Gesetzgebers was Internet/PC angeht nicht mehr.

Das sind alles Leute die gar nicht genau wissen, was Sie da entscheiden.

Von daher - bis die "da oben" fertig sind.
Wäre eine gute Formulierung im Impressum sicher besser zur Absicherung-
oder seht Ihr das anders?
  #10  
Alt 12.07.2005, 22:13
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 960
Ein Impressum hilft dir in keinster Weise, dich gegen diese Abmahnungen zu wehren. Ich hab die von dir angegebene Webseite nur kurz überflogen, SunnyGirl, aber diese Abmahnungen haben doch sowieso keinen rechtlichen Halt. Im Fall ironsport hat sich der Forenbetreiber mit seinem Anwalt gewehrt. Die ursprüngliche Abmahnung wurde als nichtig zurückgewiesen und eine korrekte Abmahnung zurückgesendet. Danach war bislang Ruhe, dann ist der erste Abmahner wieder ganz klein in sein Loch zurück gekrochen, wo er hingehört.

Das kann also jedem passieren. Wenn du dich einfach an die Spielregeln hältst, kannst du den Unsinn i.d.R. zurückweisen, wirst aber wohl deinen Anwalt dafür bezahlen müssen. Einen Schutz davor gibt es m.E. nicht.

Auf deinen privaten Webseiten sollten folgende Angaben im Impressum ausreichen: Vollständiger Name und Postanschrift (kein Postfach), Telefon, E-Mail-Adresse. Hab ich was vergessen?

"Die da oben" sind für eine ganze Menge Unfug hier unten verantwortlich, aber mangels Kontrolle nicht imstande, das alles zu korrigieren. Nicht die aktuelle und nicht die wohl kommende Regierung. Auf die brauchst du gar nicht erst zu warten. Und Webseiten wie die obige helfen wohl kaum etwas. Genauso gut könnte ich Propaganda "gegen Spam" machen.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impressum und Telefonnummer ... OLG hat entschieden ... Jan Stöver Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 12 18.05.2008 21:00
Überblick über deutsche und englische Foren Papa Echo Projektvorstellung und Bewertung 3 28.01.2008 15:57
Mitmachen: Die schönsten Foren MrNase Web Design und Grafik 70 09.09.2007 11:33
Suche CMS für mehrere versch. Foren DreamFlasher Blog, CMS, Wiki und Sonstige 6 03.01.2005 18:13
Impressum im Baukastenprinzip Jan Stöver Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 1 22.06.2004 16:34






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24