Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 28.12.2005, 16:14
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 40

Einfaches CMS/Forum für private Seite


Hallo liebe Boardunity,

ich bin seit längerem auf der Suche nach einem einfachen CMS/Forum für eine private Seite. Ich habe mich mitlerweile schon mit diversen Systemen rumgeschlagen, habe eine Koobi und Apexx Lizenz erworben und alle möglichen Opensource Projekte (Xoops, div. Nukesysteme, viele von opensourcecms.org) ausprobiert, doch sind mir diese alle ein wenig zu überladen, da sie für größere Communities ausgelegt sind als ich denke meine Seite je erreichen wird und viele Dinge besitzen die ich nicht brauche und als überflüssig erachte.

Ich suche ein System was folgende "Features" beinhaltet:
- News/Blog-Funktion (Ereignisse posten/ändern/löschen)
- Artikelfunktion (Textergüsse posten/ändern/löschen)
- Galerie (Bilder aus einem Ordner auslesen -> Thumbnails erzeugen lassen -> Vergrößerung auf Klick ; keine beschreibungen zu Bildern oder weitere Funktionen, nur verschiedene Galerien mit kleinen Bildern, die auf Klick groß werden)
- Gästebuch
- Kontakt
- kleines Forum in dem sich Leute registrieren können, mehr um Ihre Daten wie Telephonnummer, Adresse etc auf dem laufenden zu halten, alls große Diskussionen zu führen (in richtung miniBB); aber auch mit Messagefunktion, also User können sich untereinander Nachrichten zukommen lassen
- schöner Code
- w3-valide

Zusatzfeatures wären:
- ein Kalender, auf dem man Geburtstage sehen kann
- geschützter Bereich, nur durch Login für die Benutzter zugänglich, um gegebenfalls nicht öffenltliche Themen zu sehen

Nun wollte ich fragen ob jemand ein solches System schon mal gesehen hat oder sich selbst die Mühe gemchacht, ein solches System zu schreiben oder aus diversen Snippets zusammen zu fügen. Oder wenn nicht, wie ihr mir empfehlen würdet anzufangen. Soll das System auf einem Forum(z.B MiniBB) oder einem CMS (z.B .X-Mentor) aufbauen, oder ist es ratsam lieber ein völlig neues Konzept aufzustellen und dort viel harte Arbeit zu investieren. Wenn letzteres der Fall ist, wo sollte der Begin liegen? Im USermanagement oder Filemanagement oder X?
  #2  
Alt 28.12.2005, 17:40
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2005
Beiträge: 137
Ich nutze SMF als Forum und mit mkPortal ein modulfähiges Portal/ CMS welches die Datenbank und die Benutzer des Forums übernimmt. Schau dir das ganze mal an und prüfe mal, ob alles so ist, wie du es dir vorstellst...

  #3  
Alt 29.12.2005, 10:12
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2005
Beiträge: 45
Also ich würde dir zu Xoops raten. Die neue Xoops Version geht meiner Meinung nacht einen sehr guten Weg.
Du installierst dir praktisch nur ein Basissystem und kannst dann ein Packet für deinen Geschmack runterladen: http://www.xoops.org/modules/core/viewcat.php?cid=9

So lässt sich ein sehr schlankes und angepasstes System aufsetzen.

  #4  
Alt 29.12.2005, 21:11
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2005
Beiträge: 137
Xoops ist nicht schlecht, aber vielleicht zu umfangreich und groß für den Zweck. Postnuke gibt es da auch noch, ist aber inzwischen viel zu langsam geworden.
ich kenne eine Seite mit über 3000 aktiven Mitgliedern, welche auf Xoops basiert und gut läuft, wenn auch nicht umwerfend schnell...

ich habe SMF mit mkPortal empfohlen, da das SMF ein sehr gutes Forum ist und das mkPortal dazu wohl eine gute Wahl ist.

Ich könnte aber auch nicht von Xoops abraten Habe dieses nur lange nicht mehr genutzt/ getestet...

  #5  
Alt 19.01.2006, 09:37
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 40
Danke für eure Hilfe.
Leider bin ich immer noch nicht auf ein System gestoßen, dass mich zufrieden stellt und das obwohl ich mir ne ganze Menge angeschaut habe. Auch wenn man Abstriche macht, so ist immernoch kein System dabei was mich zufrieden gestellt hat. Allein ein kommerzielles war recht interessant, und ich hoffe, dass die Media-Experience dieses weiterentwickelt.
Mein Problem ist denke ich, dass ich einfach zu verwöhnt von meinem ersten CMS, dem XMentor, bin. So einfach, so schlicht, so schön.

Wenn ich eins gefunden habe sage ich bescheid!

  #6  
Alt 19.01.2006, 12:21
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Dino bietet:
Zitat:
- News/Blog-Funktion
- Artikelfunktion
- Galerie
- Gästebuch
- schöner Code
- w3-valide
Die Artikelfunktion wäre das Page-Modul.

Zusätzlicher Kram:
- WYSIWYG-Editor (der, der auch im X-Mentor eingesetzt wird)

Ein Forum brauchst du nicht, wenn du das "DGB"-Modul einsetzt. Ist ein Gästebuch mit Diskussionsfunktion.

Ich selbst setze Dino für unterschiedliche Zwecke ein. Das geht von kleinen Webseiten bis hin zu großen Shopsystemen. (Anmerkung: Wenn du's installieren und testen solltest: Nichts funktioniert, bevor du nicht ein Modul installiert hast, Dino kommt völlig ohne alles. Nur'n CMS-Framework)

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #7  
Alt 19.01.2006, 13:58
Benutzerbild von Björn
Boardunity Team
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Rhode
Beiträge: 1.197
Kann dino auch nur empfehlen, ist recht simple ohne den vielen schnickschnack von anderen, setze es auf einer seite von mir auch ein

MfG

__________________
Björn C. Klein
Welt-Held!
PunkRockNews.de
  #8  
Alt 22.01.2006, 19:07
Mitglied
 
Registriert seit: 11.2005
Beiträge: 9
Hi!
Schon mal CMSimple probiert? Ist wirklich simpel. Läuft ohne Datenbank. Easy zu installieren. Es gibt eine Menge kleiner Module, die Deine Anforderungen m.E. erfüllen sollten.
Der Link lautet: http://www.cmsimple.de/cmsimple/

  #9  
Alt 24.03.2008, 22:01
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2008
Beiträge: 1

Einfaches CMS


Hi,

meiner Meinung nach gibt es nicht das TOP einfache CMS. Jeder Benutzer arbeitet anders. Die Anforderungen an die Website sind unterschiedlich. und und und

Mir persönlich ist die Sicherheit mit am wichtigsten neben einer sauberen Programmierung. Wenn man die Software jetzt noch intuitiv bedienen kann ist alles geritzt. Habe lange gebraucht und viele ausprobiert, bis ich das - einfaches cms - von write´n´go gefunden habe. Jetzt ist es schon einige Zeit mein treuer Begleiter und überzeugt mich jedentag aufs neue. Guckts euch mal an, kann ich nur empfehlen.

Bis später
  #10  
Alt 24.03.2008, 23:09
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Ich rede normalerweise meine "Konkurrenz" nicht schlecht, aber in diesem Fall mache ich mal ne Ausnahme:
1. Das System kostet mindestens 2.647,-€ (laut Ankündigung auf der Webseite bald über 3000€)
2. Zusätzlich kommen monatliche Hosting-Kosten von 19,99€ auf den Nutzer zu
3. Bei mehr als 5 Administratoren zusätzliche Kosten

Soweit das der Webseite zu entnehmen ist, besteht keine Möglichkeit, selbstständig Erweiterungen vorzunehmen oder wenigstens sein eigenes Design zu verändern (das kostet dann vermutlich jedesmal 499€).
Das System selbst bietet mäßige "Suchmaschinenoptimierung" und die Erläuterungen der versteckten Kosten bei OpenSource Systemen ist absolut lächerlich. Von der, für diese Preisklasse, viel zu unprofessionellen Präsentation fange ich gar nicht erst an.

Wenn man statt Drupal ein System wie das DinoCMS zum Vergleich heranzieht (speziell deshalb, weil die Systeme vom Funktionsumfang her eher vergleichbar sind), dann kann man davon ausgehen, dass die Kosten beim DinoCMS weit unter denen liegen, die "write'n'go" aufzuweisen hat. Die Einarbeitung in Dino dauert ungefähr genausolang (einzig nötiges Modul ist das Page-Modul, dass über ähnliche Funktionen verfügt, wie write'n'go, nur stärker skalierbar ist), man muss nicht zwingend den Support von Pagosoft einkaufen (der im übrigen wesentlich preisgünstiger ist), sondern so ziemlich jeder Webdesigner ist in der Lage, ein komplettes DinoCMS-Design zu erstellen (Design entwerfen, HTML schreiben, Platzhalter einbauen). Mal ganz vom kostenlosen Support von Pagosoft zu schweigen. Einzig die Entwicklung von Sondermodulen oder der Einbau eines Designs kostet etwas (allerdings auch nur, wenn wir das übernehmen sollen, Hilfestellung ist kostenlos).
Dann stellt sich die Frage der Kosten für Weiterentwicklungen. Auch hier gilt: Nur der write'n'go-Anbieter ist in der Lage, erweiterte Module zu entwickeln. Und selbst dann skaliert das System nicht bis hin zu Community-Lösungen. Das DinoCMS hingegen wird inzwischen auf mehreren Community-Orientierten Webseiten eingesetzt. Genauso wie für einfache Web-Visitenkarten, Shop-Systemen und Firmenseiten. Soll heißen: Der Administrator muss genau soviel Komplexität ertragen, wie nötig ist, um seine Vorstellungen umzusetzen.

Der Vergleich von Drupal und diesem Lite-System ist also absolut lächerlich. Wenn man versuchen würde, ein Drupal-ähnliches System mit write'n'go umzusetzen, würde das in einer Kostenexplosion enden.

Ein Vorteill von OpenSource-Systemen wird gänzlich verschwiegen - wohlwissend, denn der greift hier ganz besonders intensiv: Es besteht nur eine geringe Gefahr, von einem speziellen Anbieter abhängig zu werden. Bei diesem System ist diese Gefahr extrem hoch.

Zum Abschluss ein Zitat von der DinoCMS-Webseite (das nenne ich suchmaschinenfreundliche URL):
Zitat:
Dino targets two specific user groups: Those who do not need the power of other modern CMS, and those who know that any implementation of certain features will be to unspecific to fit their needs.
Frei übersetzt ist das in etwa:
Zitat:
Die Anforderungen an die Website sind unterschiedlich.


Im übrigen habe ich DinoCMS nur deshalb als Beispiel gewählt, weil ich mich damit (logischerweise) am besten auskenne. Es gibt mit Sicherheit noch andere Systeme, die ähnlich leicht erlernt werden können, und dabei wesentlich kostengünstiger sind, als das überteuerte Angebot von write'n'go.
Meine Hauptmotivation für diese Schelte war allerdings der Schwachsinn in Bezug auf OpenSource Systeme. Das es dabei "versteckte" Kosten gibt, ist völlig klar. Aber sämtliche Vorteile (und Nachteile des eigenen Systems) zu verschweigen, halte ich für sehr unangebracht (strategisch natürlich sinnvoll, aber dann muss man mit dieser Kritik rechnen).

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #11  
Alt 25.03.2008, 17:08
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2005
Beiträge: 16
holla die waldfee. Für dieses billige System soll man so viel schotter hinlegen? Dann auch noch 2000€ nur für die installation. Ich meine das kann jeder Anfänger alleine machen, sofern das System nicht gerade so komplex ist wie Typo3. Außerdem brauch niemand dafür ne Schulung, da kann man sich doch eher für 50€ ne Joomla Video CD kaufen und die durcharbeiten. Danach kann man das ganze System bedienen.

Also das ist mal echt übertrieben. Denn das System scheint nicht gerade doll zu sein. Es kann nichts und ist dafür noch teuer.
Es scheint mir nicht mehr (eher weniger) zu können als ein kleiner Blog. Also man kann Seiten erstellen und bearbeiten und das war es schon.

  #12  
Alt 15.01.2012, 11:03
neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.2012
Beiträge: 2

CMSimple_XH


Zitat:
Zitat von bibo99 Beitrag anzeigen
Hi!
Schon mal CMSimple probiert? Ist wirklich simpel. Läuft ohne Datenbank. Easy zu installieren. Es gibt eine Menge kleiner Module, die Deine Anforderungen m.E. erfüllen sollten.
Der Link lautet: CMSimple.de - Content Management System - Home
Die Weiterentwicklung von "CMSimple" heisst "CMSimple_XH" (Update für XHTML Standard plus FCKeditor als neuer WISIWIG Editor).

Download mit deutschem Backend (alternativ EN, FR, ES, IT) hier:
CMSimple_XH SwissEdition
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Affili.net - sinnvoll oder nicht. Marty Boardunity-Talk 25 30.11.2005 23:44
Suchen bei Amazon auf meiner Seite robi Programmierung und Datenbanken 7 12.11.2005 11:13
Suche einfaches Forum das man in vorhandene Homepage per Include einbinden kann hulk Forensoftware 7 01.06.2005 06:16
Nach Serverumzug: Leere Seite beim Posting im vBulletin TRS Webspace, Webserver, Domains 10 15.10.2004 09:36






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24