Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 09.01.2004, 17:55
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183

Umstieg auf eigenen Server


Hallo Leute,

ich habe bisher meine persönlichen Sachen auf einem Domainfactory Virtual Server (alte Version) und teile mir unterdessen mit einem Arbeitskollegen einen Server für "größere" Sachen und zum Spielen von Games wie COD und MOHAA ...

Da ich in nächster Zeit ein paar größere Dinge vorhabe, möchte ich mir nun einen eigenen Server zulegen und verbunden damit auch Abschied von Domainfactory nehmen. Da der Server natürlich etwas teurer werden wird, habe ich mir gründlich überlegt, ob ich denn das unbedingt brauche. Bin dabei zu dem Entschluss gekommen, dass ein Wechsel die beste Lösung darstellt.

In die engere Wahl kamen Hetzner und Strato - wobei Strato durch die momentanen Angebote für mich mehr Anreiz bietet. Ich möchte hier nun bitte keine Grundsatzdiskussion über Massenhoster und evtl. Kundenbewertungen. Da muss ich meine eigenen Erfahrungen sammeln ... zumal mein privates Umfeld mit Strato Server relativ zufrieden ist.

Nun gilt es eine Entscheidung zwischen root und managed Server zu treffen. Die 10€ Mehrkosten wollen wir mal schnell bei Seite kehren.

Es geht um folgende Angebote, die sicherlich die meisten von euch kennen:

Hier root als SR
Hier managed als SX

Mein Problem ist einfach das nur rudimentäre Wissen über die Administration von Linux Servern. Die Server werden vom Betriebssystem her ja "nackt" in der Grundversion an den Kunden übergeben. Selbst Confixx müsste man manuell installieren. Sicherlich würde ich den Server zum laufen bekommen ... aber geht es mir da auch um die Sicherheit im Allgemeinen und speziell auf Apache, MySQL und PHP bezogen. Davor habe ich einfach Respekt.

Wenn ich meine Überlegungen ein wenig weiter spinne, ist ein managed Server ja eigentlich nichts anderes als ein shared Webhosting, bei dem wir das "shared" weglassen können.

Kurz gefasst: Mehr Speicher, mehr Traffic und volle Rechnerleistung

Alles Andere bietet mir mein VS bei Domainfactory nun auch. Ok - die Resellerfunktion fehlt - aber das habe ich auch mit dem Server nicht vor.

Der IT "Oberboss" in unserer Firma die ein immerhin 300 Rechner starkes Netzwerk hat, wäre mir bei dem Setup eines Root Servers gern behilflich. Er könnte mir aber keinen dauerhaften Support zusagen. Da geht es mir gerade bei dringend benötigten Securitypatches um schnelle Handlungsmöglichkeiten. (Ja - auch bei Linux und Apache gibt es sowas - wenn auch nicht jeden Tag was neues )

Man könnte sich auch jemanden aus dem Internetbekanntenkreis ins Boot holen - aber da kenne ich ebenfalls nur Leute mit entsprechendem Grundwissen - eine eher "fremde" Person wäre mir zu "kritisch" ...
Immerhin müsste die Person mit den entsprechenden Zugriffsrechten in einem Disput nur mal klicks machen ... ohje ...

Eigentlich würde ich lieber einen Root Server nehmen - vom Preis vollkommen abgesehen - hätte man damit für die Zukunft einfach die Freiheiten, die man evtl. mal gebrauchen kann - dann halt ohne erneuten Umzug ... ich habe im Moment aber nicht die Zeit mich nun auch noch mit der Administration von root Servern zu beschäftigen.

Es ist eine knifflige Entscheidungssituation in der ich mich momentan befinde.


Was sagt ihr dazu? Wie würdet ihr handeln - was kann man als Rat mit auf den Weg geben?
Wäre evtl. jemand bereit - das Wissen vorausgesetzt - mir da ein bisschen unter die Arme zu greifen?

Ich kann mich einfach nicht entscheiden ... wie oft in den letzten Tagen der Mauszeiger über dem "Bestellen Knopf" gekreist ist (bei beiden Varianten) habe ich glücklicher Weise nicht gezählt ...
  #2  
Alt 09.01.2004, 18:21
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
Nachtrag:

Der managed Server L von all-inkl ist vom Preis her ja ein wirklich nettes Angebot ... allerdings ist die Setup Gebühr etwas hoch gegriffen meiner Meinung nach ...

  #3  
Alt 09.01.2004, 18:37
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
Nochmal Nachtrag:

Ich habe eben bei rootforum.de im aktuellen Wartezimmer Thread gelesen, dass die Server nicht "nackt" ausgeliefert werden ...

In wie weit ist der Server denn nach dem Aufsetzen durch Strator einsatzbereit? Visas ist ja vorinstalliert. Dann bräuchte man sich ja nur um die Aktualität der installieren Software und Scripte kümmern ...

  #4  
Alt 09.01.2004, 19:38
neues Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Beiträge: 5
Hallo hier ein paar Links:

http://flat-rootserver.de

http://icms.de

Schau Dir diese Angebote mal an. Vieleicht ist dort etwas dabei für Dich.

cu.

  #5  
Alt 09.01.2004, 19:43
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
Hallo nick32!

Nett gemeint - aber es geht mir nicht generell um den Hoster - die Entscheidung kann man immernoch fällen. Mir gehts vorerst darum, ob ich eher einen managed Server oder halt doch auf root zurückgreifen möchte.

Duch die monatliche Kündbarkeit und den Wegfall der Setupgebühren würde Strato vorerst die erste Wahl sein.

Nur managed oder root - das ist hier die Frage ...

  #6  
Alt 10.01.2004, 14:33
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Region Hannover
Beiträge: 13
Zitat:
Zitat von ciruZ
Meine Antwort hast du: Selber machen.
Selber machen: über http://www.onlinekosten.de eine geeignete
Anbindung suchen, anschließend einen alten Computer zu einem
Server umfunktionieren, Software installieren und fertig ist der
eigene Server, ich werd demnächst auch ein eigenen Server
in Betrieb nehmen mit Anbindung über 4 MB u.a. über
Telekom, Arcor & co. und somit hab ich mehr Kontrolle über meinen
eigenen Server.

Noch ein Tipp: Die Angebote von http://www.artfiles.de

Eigener Server in ner eigenen Bude = besseres kontrollmanagement
und man kann wirklich machen was man will

  #7  
Alt 10.01.2004, 14:47
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.105
Zitat:
Zitat von dorfstadtclique
Selber machen: über http://www.onlinekosten.de eine geeignete
Anbindung suchen, anschließend einen alten Computer zu einem
Server umfunktionieren, Software installieren und fertig ist der
eigene Server, ich werd demnächst auch ein eigenen Server
in Betrieb nehmen mit Anbindung über 4 MB u.a. über
Telekom, Arcor & co. und somit hab ich mehr Kontrolle über meinen
eigenen Server.
Und wer verwaltet deinen Server wenn du schläfst oder weg bist? Sowas ist ein 24/7 Job und zu dem mit der Anbindung noch extrem teuer.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #8  
Alt 10.01.2004, 15:21
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
Zitat:
Zitat von dorfstadtclique
Eigener Server in ner eigenen Bude = besseres kontrollmanagement
und man kann wirklich machen was man will
Der einzige Vorteil ist, dass du nicht warten musst bis ggf. ein Hardwaredefekt beseitigt ist. Das wird aber auch schnell wieder zum Nachteil, da du dann auf den Kosten sitzen bleibst.

Und was die Freiheit in der Nutzung angeht ... ich mach eh nichts, was bei einigen Providern nicht gern gesehen wird.

Danke trotzdem für deine Antwort!

  #9  
Alt 10.01.2004, 16:18
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
root.

wenn es schon drauf ist, kann man linux so einfach up-to-date halten, das ist eher ein witz.

z.b. debian: apt-get update && apt-get upgrade

und da ist die aktuelle software

  #10  
Alt 10.01.2004, 16:35
Benutzerbild von exe
exe exe ist offline
titellos
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: München
Beiträge: 867
Das ganze noch als CronJob der jede Nacht einmal ausgeführt wird und einen Statusreport per Mail verschickt und die Linux Kiste ist immer auf dem aktuellsten Stand ohne das man einen Finger rühren muss.
Mit einem guten Packetmanagement kann man die Software einfach auf dem aktuellsten Stand halten, problematisch wirds dann nur wenn man den Server auch konfigurieren muss. Ich schätze das die meisten Sicherheitsprobleme nicht durch veraltete Software sondern durch schlecht konfigurierte Server entstehen.

__________________
Johannes Klose
Calitrix Wiki - Wiki auf Basis von PHP und MySQL
  #11  
Alt 10.01.2004, 17:00
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Jo, klar, über BSD oder Crux & Co geht nichts - aber er sagt, dass er sich nicht so gut auskennt, daran orientiere ich mich jetzt.

  #12  
Alt 11.01.2004, 09:43
Benutzerbild von mowcow
Kuh
 
Registriert seit: 03.2003
Ort: Schweiz
Beiträge: 114
ich würde dir auch zu einem Root Server raten. So ein Hexenwerk ist das auch nicht so ein Ding zu administrieren. Und so oft gibt es auch keine aktualisierten Kernel, und auch wenn ein Update dieser Art mal anstehen sollte gibt es sehr gute Tutorials in google wo ganz einfach geschildert wird wie das funktioniert.

  #13  
Alt 11.01.2004, 11:22
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
So - um dann auch mal einen Status abzuliefern ...

Ich habe soeben meine Bestellung eines SR bei Strator bestätigt. Ist also dann mit root Rechten.

Die bis einschliesslich 15.01 wegfallende Einrichtungsgebühr und die monatliche Kündbarkeit im Zusammenspiel mit dem Preis von 39€ haben mich nun zu diesem Schritt entschliessen lassen.

Ich werde mein Paket bei Domainfactory vorerst zusätzlich behalten und werde den Server und meinen Wissensstand dazu testen und natürlich auch erweitern.

Wenn es denn alles einigermaßen klappen sollte, werde ich den Wechsel vollziehen. Bis dahin arbeite ich halt mit der IP des Servers. Habe ohne Domain bestellt und ein Umzug kommt erst nach der Einarbeitung in die Materie in Frage.


Ich hoffe, dass mir hier einige mit Rat und Tat zur Seite stehen werden ... denn eine Anfrage bei rootforum wurde bisher nur mit "vergiss es" und "noch ein Newbie" beantwortet und schliesslich auf meinen Wunsch hin gelöscht. So eine schlechte Neubenutzerintegration habe ich bisher noch nicht erlebt.

Ich möchte mich hiermit für Eure Antworten und die damit verbundene Mühe bedanken.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umstieg Managed -> Rootserver. Welcher Anbieter? hjmaier Webspace, Webserver, Domains 5 08.03.2005 11:46
wie mache ich mein server für jeden zugänglich dereine Webspace, Webserver, Domains 11 15.06.2004 07:38
Eigener Server ? nick32 Webspace, Webserver, Domains 5 12.01.2004 17:45
Umzug auf anderen Server Winters Webspace, Webserver, Domains 9 29.10.2003 21:17






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24