Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 02.03.2008, 18:46
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2008
Beiträge: 20

Kostenlos - Wieviel Support soll dabei sein?


Durch ein anderes Thema kam mir gerade dieser Denkansatz in den Sinn. Wenn man kostenlos ein Forum wie phpbb oder wbb oder oder oder bekommen kann, was erwartet ihr euch dann vom Support?

Natürlich wär es schon gut, wenn man Hilfe finden könnte. Der Hersteller wird sich wohl am besten auskennen und dementsprechend am schnellsten weiterhelfen können. Wenn es dann zum Programm Support gibt, ist man dann natürlich auch sehr froh.

Aber was genau soll dieser Support denn bieten? Wieviel sollte dabei sein und was wäre einfach nur nett, wenn es das gäbe?

Ich nutze Support eigentlich kaum, google höchstens ein wenig herum und schaue, ob ich ein Fanforum erwische, das eine Antwort parat hat. Aber grundsätzlich werd ich auch nicht bös, wenn der Hersteller mich in dem Punkt hängen lässt. Wär natürlich schon schade, aber immerhin kostet es mich ja nicht.

Würdet ihr für Support einer Gratissoftware eigentlich auch zahlen? Ich jein, aber eher nein, weil ich kaum Geld habe. Wenn ich Geld hätte und mir das Projekt super am Herzen liegen würde, würde ich natürlich schon auch einen Betrag zahlen. Das kommt aber dann immer drauf an.
  #2  
Alt 02.03.2008, 19:15
Benutzerbild von phor
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 91
Auf gute kostenlose Software besteht ein so großer Andrang, dass der Support sicher zu einem Großteil von den Fans für die Fans geleistet werden kann. Die aller meisten Gründe für Fragen liegen ja nicht im Programmcode selbst sondern vor dem Bildschirm. Hier können genauso gut die User helfen und das tun sie auch. Man schaue nur, was für eine große Community es rund um phpBB, Joomla, Drupal, etc... gibt.

  #3  
Alt 02.03.2008, 19:19
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2008
Beiträge: 20
Denke auch, den besten Support liefern immer noch die Fans einer Software. Die sind dann noch mit Sicherheit bei weitem geduldiger, als Support per Mail oder per Telefon. Denn irgendwann fallen einem nach Standardantworten keine Antworten mehr ein und dann gibts halt keine Hilfe mehr. So eine Hilfestellung erlebt man ja heutzutage selbst bei Firmen, für deren Produkte man viel zahlt.

Praktisch wäre es halt immer, wenn man gleich bei der Software einen guten Link zum (Support)-Fan-Forum hätte, aber ein bisschen gegooglet, dann findet man das auch sehr schnell.

  #4  
Alt 02.03.2008, 19:25
weiss meistens was er tut
 
Registriert seit: 11.2005
Beiträge: 409
was ist Support, gerade bei Webanwendungen greifen da ja mehrere Produkte ineinander

was nützt mir wenn der kostenlose/profesionelle Support feststellt das es ein Serverproblem ist und mich mit meinem Problem im Regen stehen lässt, obgleich er die Lösung vielleicht sogar kennen würde

noch schlimmer wirds wenn wir in die Modifikationssparte abrutschen

als Anwender der nicht weiter weis, stelle ich normal halt mein Problem zur Disposition, jetzt bekommt man den vielsagenden Hinweis "kein Fehler der Basissoftware"
als User der in der Materie ist kann man nun versuchen eine Lösung zu finden (hat man ja meist schon vorher), bzw erst mal den Übeltäter, weil sich sonst die Hackauthoren ja auch erst mal nicht angesprochen fühlen
als Vollaie findet man womöglich nicht mal die passenden Schlagworte um mittels Google einen Treffer zu landen

Support ist für mich dann, wenn ungeachtet der wirklichen Problemursache sich der Supporter der Angelegenheit annimmt und diese löst, sofern es denn irgendwie machbar ist
jedoch betrifft das eher kommerzielle Anbieter, allerdings wird auch bei phpBB im Bereich Forks dann gerne drauf verwiesen man sollte doch beim Anbieter zusehen Hilfe zu bekommen

bei den kostenlosen ist man eben gut aufgehoben so lange es engagierte Leute gibt denen es spaß macht sich damit zu befassen, jedoch werden diese, durch die im Web häufig anzutreffende Unsitten der Undankbarkeit mitunter schnell aufgerieben

meine Erfahrung ist dahingehend auch, daß gerade wenn man aus Hobby supported, es Spaß machen muss, so sucht man sich evtl nur für einen selbst interessante Fälle heraus die einen fordern und denen man gute Lösungschangen einräumt - so gehen aber "zu einfache" oder "unsympatische" Probleme unter wenn nicht andere User anwesend sind die auch diese abarbeiten können und wollen entsprechend mag ein Support zwar gut sein weil man auf knifflige Probleme antworten bekommt, andererseits aber werden Anfängerfehler zu wenig/garnicht bearbeitet

-
zahlen für Support?
ich denke das sinnvollste ist pro Fehler zu löhnen, da sich die Bequemlichkeitsanfragen fauler Menschen in Grezen halten und so die Supportkapazitäten verfügbar sind wenn man diese wirklich braucht

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
nowload.net - Kostenlos Bilder hochladen! DaWick Projektvorstellung und Bewertung 1 02.02.2008 01:23
Wieviel Prozent der Beiträge von Moderatoren? Matthias86 Community Management, Administration und Moderation 1 14.01.2008 22:10
Wieviel Geld verdient man mit Foren? Lyoid Community Management, Administration und Moderation 2 29.12.2007 17:32
Invision Power Board 2.2 Marco Forensoftware 14 06.06.2007 14:48






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24