Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 08.10.2003, 20:07
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9

DerWikiWinzer auf der Suche nach einem Tutorial


Hallo, hier ist Der(Wiki)Winzer.

Ich habe hier in "Tutorials" einen schönen, knappen und funktionierenden Beitrag gefunden über die Einrichtung eines lokalen Servers mit Board.
http://www.forenscout.de/portal/tuto..._webserver.php

So etwas bräuchte ich als Zitatort, Inhalt und Quelle, in Zusammenhang mit einem /phpwiki.

Ich bin gerade dabei ein erstes deutsches "Kursbuch zum Wiki" fertigzustellen - das erste deutschsprachige Wikibuch überhaupt, sieht man von den dreien ab, die wiki mit tippi gleichsetzen und ihren örtlichen Indianerverein beschreiben.
Bei Lesestoff macht es sich immer gut, Fachbeiträge nennen zu können, in diesem Fall noch besser, wenn das gleich noch im Web steht und vollends überschwenglich, wenns in diesem Forum wäre.

Wenn jemand mir eine Fundstelle, eine Quellennachweis oder gleich seine eigene Themenbearbeitung - kurz, gediegen, wirkungsvoll - nennen kann, bin ich Euch dankbar.

P.S. Einen meiner kommenden Beiträge, wird sich um die Frage drehen, ob es sich aus Sicht der Forenmitglieder als geeignet erweisen könnte ein "Alltagswiki" einzurichten. Gemeint ist eine offene Beitrags- und Diskussionplattform, die zusammen mit einem Forum, die Möglichkeit gibt, jenseits von Weblogs und 15000 Zeichen "Alltagsprobleme vom Keller bis zum Dach, vom Kopf bis zu den Füssen, vom Blumenbeet bis in das Himmelbett" zu diskutieren, zu beratschlagen oder einfach nur abzulassen: ein Überblick darüber, was uns bewegt, mit Herz, Hirn und Hand unseren Alltag zu bewegen. Natürlich gibts schon sowas. Aber lasst uns über Authentizität und Qualität reden.

Das war die heutige Spätlese. Grüsse DerWinzer.
  #2  
Alt 09.10.2003, 00:28
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.565
Hallo Helmer,

endlich packt wieder jemand an - das "Kursbuch für Wikis" könnte viele Internetnutzer für das Prinzip des offenen Autorensystems gewinnen. Meine Unterstützung ist dir sicher. Diskussionsforen und Wikis sind doch zumindest Geschwister und sind beide vom Leser- und Schreiberstamm abhängig. Meine Arbeiten am eBook für Forengründer lahmt noch etwas und ich hoffe du hältst die Motivationskurve bei deinem Kursbuch etwas höher als ich

Mein Gedanke ist die Fusion von Forum und Wiki zu einem Ganzen. Wie dieses Konzept aussehen sollte, darüber bin ich mir noch nicht im klaren. Aber die Idee mit den Wiki-Links, ließe sich hervorragend in einem Forum verwirklichlichen (im Prinzip wie die "ähnliche-Themen"-Funktion). Wörter ab einer bestimmen Wortlänge eines Beitrages würden dann wie Fäden mit anderen Themen gleichen Schlagwortes verknüpft.

Aber um nicht ganz vom eigentlichen Thema abzuschweifen: Kennst du den Artikel bei Telepolis über das Wiki-Prinzip?

  #3  
Alt 09.10.2003, 16:23
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9

Telepolis "Tanz der Gehirne" und andere Wiki-Pollen


Hi Francesco,

danke für den Lese-Tipp.

Sollte diese Nachricht jetzt zweimal im Board stehen, bitte ich um Nachsicht. Irgendwie abgelenkt, habe ich einen gerade vorher eingetipsten Antworttext statt abzusenden durch eine falsche Taste wahrscheinlich in der Kassiopeia versandelt.

Also evtl. dubliziert, noch ein Versuch: diese von Dir genannten Texte und rund 140 Seiten mehr Wiki-Artikel habe ich bereits aus dem Netzt gesammelt, mit der Maßgabe, zum Wiki-Kursbuch einen repräsentativen Web-Querschnitts-Quellenband mit Originaltexten zum Wiki herauszugeben. Beides miteinander zu verbinden in einer Schwarte belästigt beide Gruppen von Wiki-Interessierten und deren Quelltexte (Kohle, Knete, Zaster...): die, die sich insgesamt und übersichtsmäßig informiert werden wollen, brauchen keine weitergehenden Orginalquellen; die, die sowieso über Wiki Bescheid wissen, aber Hintergrund-Anfütterung suchen, brauchen keine allgemeine Einführung.

Bei den rund 20 interessanten deutschen Artikeln zum Wiki scheitert deren Wiederveröffentlichung an der nicht zu bekommenden Nachdruckgenehmigung der Copyrightinhaber. Die nach unserem Urheberrecht eingeräumte20-zeilige zusammenhängende Textpassagenwiedergabe ist dann auch ein bisschen knapp, um einen Artikel anständig darzustellen. Die Verfassung von "Abstracts", also zusammenfassenden Übersichtsangaben ist mir zu subjektiv.

Anders sind da amerikanische Verlage, die bereitwillig ihre "Knowledgebase" für weitere Bearbeitung offen lassen und bereithalten.

Alles in allem habe ich derzeit einen Fundus von etwa 350 Seiten primäres Printmaterial über Wikis und würde man die Seite aus Wikis noch in schriftlicher Form ausgedruckt dazustapeln,bräuchte mein Dachbüro keine proprietären Stützbalken.

Übrigens, Codemonkey, im PHPWIKI ist in den Plugins ein kurzes Weblog und Forenmodul ziemlich versteckt implementiert. Ist aber nichts im Vergleich zu einem echten Forum.

Ich denke ich habe in diesem Forum an anderer Stelle bereits anklingen lassen, das jede schon vorhandene Form von Open Online Pub Tools ihre eigene Berechtigung und ihre eigenständige Klientel hat.

Was ich in meinen kommenden Wikis machen will, ist, diese Formen nicht zu verschmelzen, sondern sie dem Interessierten im Bündel, aber einzeln als Teile nutzbar, zur Betätigung anzubieten.

Für mich gehören aus Gründen, die in der jeweiligen Aufgabenstellung liegen, Homepage, Wiki, Forum, (Weblog weniger) und Mailing-Lists zusammen. Dies sei kurz anhand eines Forchungsantrages aufgezeigt, der zum Thema: "Kulturgeschichte unserer Landwirtschaft - Vorarbeiten zum Aufbau einer virtuelle Bibliothek historischer Schriftdenkmäler usw. usw.", derzeit bei einer hiesigen Landesbehörde zur Genehmigungvorliegt. Weiss der Geier ob er tatsächlich durchkommt, der Antrag.

Ich habe darin dargestellt, dass man zur ausführlichen und freien Sammlung von Wissen, Informationen und Daten so etwas wie Wiki braucht. Das war vielen dort neu. Zur Erörterung von Meinungen, Beurteilungen, Einstellungen und zum Ausstausch schneller Aktualitäten ist ein Forum hervorragend. Das war vielen dort fremd. Zur schnellen Verbreitund nicht aktenkundiger Nachrichten an eine grosse Anzahl von Leuten, dienen Mailing-Lists. Das war denen suspekt. Zur freien Gestaltung fester Inhalte, die man einfach weitergibt ohne jemand nach seinem "Senf dazu" (zitiert nach codemonkey) zu fragen, eignen sich homepages hervorragend. Das war den meisten hierarchisch geläufig. ("Alle meine Ideen werden von meinem Team entwickelt.")

Insofern ist immer dann ein Mix von Tools durchaus IMHO in my humble oppinion angebracht, wenn nämlich im besten utilitaristischen Sinne, deren Existenz bzw. deren Verwendung durch ihre Nützlichkeit gerechtfertigt erscheint. (DieMethoden- oder Programm-Puristen mögen das entschuldigen, die Minimalisten sich um Verständnis bemühen und die Moralisten haben sowieso immer irgendetwas gegen irgendetwas, wenn es nur der eigenen Selbstaufwertung dient.)

Insofern begrüsse ich ebenfalls alle Aktivitäten, die die vielfältige Fauna der Autorensysteme von Open Online Pub Tools abgrasen und kombiniert einsetzen wollen. damit sind wir wieder bei den oben zitierten Wiki-Pollen. Einer der auf der weiten Web Wiese Wiki spielen würde, würde bald merken, dass Wikis so leicht und häufig wie Pollen in der Luft hängen und genauso wie sie, den einen re-kreativ bestäuben und dem anderen einen lästigen Heuschnupfen anhängen können.

Wie ein Autor schrieb: Wikis sind in jeder Spalte des Netzes, sie sind vetreilt wie Sommersprossen und wachsen wie Pilze.

In diesem Sinne DerWinzer
  #4  
Alt 15.10.2003, 18:30
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.565
Könntest du hier von deinen gefunden 140 Seiten über Wikis ein paar nennen? Ich habe bisher nur wenige Webseiten ausfindig machen können

  #5  
Alt 18.10.2003, 22:04
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9

140 Wiki Seite und mehr


Hallo Boardster,

ich war die letzten Tage in Sachen Wiki ein bisschen unterwegs und hatte lange nicht ins Forum geschaut. Ächz Pech für mich.

Kannst Du mir kurz andeuten welcher Art Seiten Du gerne genannt hättest, dann stell ich ganz schnell was zusammen.

WikiTechnik?
WikiWissenschaftlich?
WikiPraktisch?
Wiki Artikel aus Zeitschriften, E-zines?
WelchesWikiFürWas?
WikiRucksackPacks?

Klar, dass wenn man ein Kursbuch um Wiki konzipiert, ein paar Meter Literatur mehr liest, um nicht gerade am Tellerrand des Wissens dahin zu dümpeln.

Übrigens hatte ich mit PWP Prozessor Autor Lars Ackermann eine gute Unterhaltung. Ich werde sein Wiki in mein Buch als gutes Beispiel für eine Wiki Lösung aufnehmen. Niedlich ist auch EddiesWiki. Ich hab damit ´ne ganze Präsentation für einen mittleren Kundenauftrag gefahren. Die haben erst zum Schluss gemerkt, dass daseine einfache kleine Lösung mit grösserer Wirkung ist.

Also bis bald. Grüsse an alle Forensiker. Helmer
  #6  
Alt 28.10.2003, 13:37
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.565
Du würdest mir ein rießen Gefallen tun, wenn du mir Links über die Wiki-Technik zukommen lassen würdest. Damit meine ich Links über Konzepte und Tutorials eines Wiki-Scripts. Oder evtl. auch Links zu bisher unbekannten Wikis.

  #7  
Alt 22.11.2003, 14:25
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9
Zitat:
Original geschrieben von Boardster
Du würdest mir ein rießen Gefallen tun, wenn du mir Links über die Wiki-Technik zukommen lassen würdest. Damit meine ich Links über Konzepte und Tutorials eines Wiki-Scripts. Oder evtl. auch Links zu bisher unbekannten Wikis.
Hallo Boardster, immer geht so schnell viel Zeit drauf durch die alltägliche Arbeit, als hätte man nichts anderes zu tun. Ich bin gerade dabei, mein Material zu sichten und zu sieben. Dann folgen hier die gewünschten Angaben.
Inzwischen vielleicht einen anfänglichen Blick in meine Wiki Fortschritte:
http://www.alltaeglichelebensfuehrung.net (prowiki)
http://www.DeutscheWikiAkademie.de ( open source php wiki)
http://www.DeutschesFleischForumWurstWiki.de (os php wiki)
http://www.oenopedia.org (os php wiki)

Leider sind bei allen von mir bisher gecheckten Wikis die Dokus entweder gleich in den Kommentierungen des Quelltextes versteckt oder sonstwie tief im Wiki verbuddelt.
In der amerikanischen Begleitliteratur sind zwar unheimlich reichhaltige Hinweise; die sind aber noch schwerer zu finden, denn in deren Akronymenwut versteckt sich alles zwischen Buchstaben-Kombinationen von A-Z, die schwerer auseinander zu halten sind als HTML tags oder gleich in übergreifenden Theorieansätzen zu Unterricht, Lernen, Studium usw. "Wiki" ist da, ausser in den bekannten Quellen, kaum zu finden, obwohl es hundermal mehr präsent ist.

Jetzt, wo die diesjährige Weinernte gelesen und gut gemostet im Weinkeller vor sich hin blubbert und allmählich vinifiziert, kommt wiki wieder an die Oberfläche.

Übrigens das OS PHPWIKI auf Source Forge hat, dank einem der Urheber -CarstenKlapp aus Toronto - mit seiner 1.3.6 Version gegenüber den letzen 10 Wochen einen riesigen Schub erhalten.

Bis bald DerWinzer

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche noch Supporter bzw. Moderatoren krogoth Community Management, Administration und Moderation 9 01.05.2010 20:19
Suche gute Foren zum Thema... metalive Projektvorstellung und Bewertung 9 10.03.2008 18:45
Auf der Suche nach einem CMS Noeder Blog, CMS, Wiki und Sonstige 5 26.08.2004 11:01
Bin auf der Suche nach nem Forum und Gästebuch Webhelpline Entscheidungshilfe 11 29.07.2003 22:15
Suche noch Moderatoren! scanjack Community Management, Administration und Moderation 0 22.07.2003 00:12






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24