Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 08.07.2007, 16:23
Benutzerbild von Jens*
:-)
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Ljubljana
Beiträge: 514

Verantwortung von Inhalten auf fremden Webseiten?


Sachlage:
Es gab da einen Beitrag in meinem Forum wo vor einem Ghostwriter gewarnt wurde (Abzocke usw.) Der GW hat mir ne Mail geschrieben u. ich hab den Beitrag ein paar Tage später dann gelöscht.

Nun bekomme ich eine Mail das dieser Beitrag auf Aktuell News (via RSS) u. im google cache noch vorhanden ist u. er mit einem Anwalt droht wenn der Inhalt nicht bis Mittwoch auf der Webseite gelöscht wurde.

Ich denke nicht, dass ich für Inhalte auf anderen Webseiten verantwortklich gemacht werden kann oder?

Danke für ein kurzes feedback.

Jens
  #2  
Alt 08.07.2007, 16:29
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2006
Beiträge: 477
Ich würde sagen da muss er dann wohl Google verklagen. Allerdings bin ich auch kein Anwalt und kenne kein Urteil zu dieser Sachlage.

  #3  
Alt 08.07.2007, 21:22
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
AFAIK+IIRC darf Google das. (Gerichtsurteile gab es wohl schon.) Also hat der gute Mann wohl keine Chance, seine Inhalte gelöscht zu kriegen außer er fragt ganz lieb bei Google nach. Und bei web.archive.org. Und bei den anderen tausend Suchmaschinen, die irgend jemand kennen könnte.

Aber die Rechtslage und ebenso die Naturgesetze sind ganz eindeutig: Du musst nichts ändern, worauf du keinen Einfluss hast bzw. wofür du nicht administrativ zuständig bist. (Also betreffend die andere genannte Seite.) Du kannst dem Anwalt also ruhig antworten, und ihn provokativ fragen, ob er eigentlich selbst versteht, was er da von sich gibt, wenn du grad gut drauf bist. Viele Anwälte haben leider keine Ahnung vom Internet und dass sie sich in diesem Feld betätigen, hat überhaupt nichts zu bedeuten. Alles schon erlebt. Dass die doch Ahnung hätten, würde implizieren, dass sie sowas absichtlich machen, aber das will ich ihnen an dieser Stelle doch nicht unterstellen.

Ich hab sogar schon zweimal einen Polizisten am Telefon belehren müssen, wie er vorzugehen hat, um den zu finden, der unter Verwendung meiner Forensoftware (!) auf seiner eigenen Domain (!) unerwünschte Inhalte veröffentlicht hat. Man ist ja auch gerne Freund und Helfer in solchen Fällen.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viel darf man an fremden Beiträgen ändern? BB-BF-BM Community Management, Administration und Moderation 7 01.04.2007 12:50
Webseiten kooperativ bewerten LonelyPixel Entwicklung und Konzeption sozialer Software 5 14.02.2007 23:30
Kennzeichnung von Adsense relevanten Inhalten Jan Stöver Boardunity-Talk 3 05.11.2005 08:04
Die vielbesuchten Webseiten Jan Stöver Boardunity-Talk 4 24.02.2005 19:53
Da platzt mir die Hutschnur - unser Name im fremden Domain Gérome Boardunity-Talk 11 23.01.2004 08:52






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24