Zur Boardunity Forenstartseite

Zurück   Boardunity Ratgeber Forum » Software & Projekte » Community Management, Administration und Moderation

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1  
Alt 01.08.2004, 14:54
B2B-Community-Betreiber
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 65

B2B-Forum mit kritischen Inhalten - öffentlich machen oder nicht


Hallo,


eines meiner Foren ist auf eine bestimmte Branche im B2B-Bereich ausgerichtet. Mitglieder können dort über alle Themen der Branche diskutieren, v.a. Kaufberatung, Hilfe bei Problemen mit Geräten, Software etc.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme mit Lieferanten (außerhalb des Forums, z.B. Branchenzeitung veröffentlicht negativen Bericht über Lieferanten X --> Lieferant zieht sofort gebuchte Anzeigen zurück, bis hin zu Klageandrohungen usw.).
Aus diesem Grund kann das Forum nur mit Registrierung und nach Überprüfung (Firmenname usw.) vollständig genutzt werden, damit Lieferanten keinen Zugriff auf die Inhalte haben.
Jetzt hat sich ein kleinerer Lieferant (sind teils große Konzerne) darüber beschwert, daß er denn keine Chance bekomme, Probleme aufzugreifen und an deren Verbesserung zu arbeiten, wenn er davon nicht erfährt, sprich Diskussionen im Forum hinter verschlossenen Türen geführt werden.
Man solle also die Foren öffentlich machen, zumindest read-only.

Was denkt ihr dazu, bzw. hat wer Erfahrungen mit ähnlichen (B2B-)Foren, in denen auch mal Kritik an großen Unternehmen geäußert wird?
Soll die bisherige Regelung beibehalten werden oder das Forum für alle geöffnet werden?
Ist ja auch aus rechtlicher Sicht für den Forenbetreiber relevant.
  #2  
Alt 01.08.2004, 15:33
Benutzerbild von Mecca
Rockmaschine
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 243
Sorry wenn ich frage, aber wofür steht B2B?
Ich kannte bisher nur P2p (Peer to Peer)

__________________
Legalisiert Songtexte! - Songtextseiten gegen Serienabmahnungen
  #3  
Alt 01.08.2004, 15:39
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.622
Business 2 Business, also eine Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen.

  #4  
Alt 01.08.2004, 20:17
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2002
Beiträge: 357
So ein Forum basiert, wie Du ja schon dargelegt hast, vor allem auf Vertrauen. Wenn Du das Forum 'öffentlich' zugänglich machst, und sei es nur read-only, verletzt Du das Vertrauen der bestehenden Nutzer. Im Zweifel müsstest Du dann sogar alle alten Beiträge löschen.

Ich würde, wenn überhaupt, ein zweites Forum eröffnen, in dem öffentlich Meinungen ausgetauscht werden - öffentlich heisst hier öffentlich nur für Mitglieder, gleich ob Zulieferer oder Kunde. Eine Überprüfung der Nutzer sollte aber auch hier stattfinden.
Stellt sich nur die Frage, ob Du für dieses Forum die Leute überhaupt begeistern kannst...

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Netiquetten und Forenregeln: Vorschläge und Ideen Gast Community Management, Administration und Moderation 15 04.03.2006 15:29
Starke Unruhen im Forum - Genau definierte Regeln als Gegenmaßnahme? Daniel Richter Community Management, Administration und Moderation 25 07.06.2004 18:25
dotNetBB MrNase Forensoftware 9 02.06.2004 09:09
Gossamer Forum MrNase Forensoftware 4 17.04.2004 16:26
Forum und Board oder doch ein FoBo/BoFo ;) Michael Przybyla Boardunity-Talk 6 08.09.2003 18:42






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24