Zur Boardunity Forenstartseite

Zurück   Boardunity Ratgeber Forum » Sonstiges » Boardunity-Talk » Informationen, Anregungen und Kritik

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1  
Alt 07.01.2005, 00:34
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.326

Bitte keine Beiträge bzgl. Dream4 und ihren Produkten


Hallo Zusammen!

Aus aktuellem Anlass bitten wir darum, zukünftig keine Themen oder Beiträge mehr zu verfassen, die die Firma Dream4 oder Ihre Produkte (z.Z. Koobi und p4CMS) zum Inhalt haben.

Obwohl es in letzter Zeit sehr ruhig um Dream4 war, überschlagen sich momentan die Ereignisse und der Inhaber Björn Wunderlich wurde dahingehend anwaltlich beraten, bei externen Themen seine Firma betreffend härter durchzugreifen. Teilweise gab es Beiträge und Behauptungen, die man zusammengefasst unter „übler Nachrede“ titulieren kann.

Ob dem so ist, oder aber - wo genau man die Grenze zwischen inhaltlich korrekter Kritik und haltloser Schlechtmacherei ziehen soll, möchten wir in Zukunft nicht diskutieren müssen.

Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, entsprechende Inhalte zu filtern und so der Boardunity und seinen Benutzern ggf. folgende rechtliche Schritte zu ersparen.

Bereits bestehende Beiträge, ob positiv oder negativ, wurden in ein Archiv verschoben, wodurch die gezählten Beiträge erhalten bleiben.
__________________
Jan Stöver
  #2  
Alt 07.01.2005, 09:22
Benutzerbild von Gérome
*wurgelpurgel*
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Server-Raum im Keller
Beiträge: 243
Hallo Jan,

selbstverständlich respektiere ich Euch Entscheidung, finde sie aber im höchstem Maße zweifelhaft. Ich möchte keinesfalls für die üble Nachrede eintreten - weder im Allgemeinen noch im Speziellen und stimme mit Euch absolut überein, dass selbige nicht nur in Boradunity.de nichts zu suchen hat. Dennoch lasst Ihr Euch damit durch besagte Firma einen Maulkorb verpassen, was mich sehr überrascht. Auf Bestreben einer Firma wird damit jegliche Diskussion unterbunden und nicht einmal mehr sachliche Kritik ist dadurch möglich. Wo setzt Ihr einen Anfang und wo ein Ende - dürfte als nächstes Jelsoft androhen, bei übler Nachrede juristisch aktiv zu werden und wir könnten hier nicht mehr über VB schreiben?

Ich bin mehr als nur ein wenig enttäuscht von der Art und Weise, wie rigoros Ihr Euch von besagter Firma unter Druck setzen lasst. Unbestreitbar habt Ihr selbstverständlich das Recht dazu, Themenbereiche auszuschließen - nur daß Ihr davon Gebrauch macht, finde ich sehr schade.


just my 2 cents.



Gérome

  #3  
Alt 07.01.2005, 09:34
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Innsbruck/Österreich
Beiträge: 344
Außerdem:

Wenn Dream4 meint, die Diskussion über eventuelle Mängel durch solche Androhungen unterbinden zu können, dann lasse ich mich doch gerne auf einen Rechtsstreit ein. Wenn ich sage, dass Dream4 4 Wochen lang nicht auf eine Frage antwortet und es stimmt auch, dann ist das doch eine Tatsache und nicht üble Nachrede.

Ich bin aber froh darüber, dass die Threads entfernt wurden, denn einige Kritiken (auch von mir) waren doch ein bisschen hart...

MfG
Michael

  #4  
Alt 07.01.2005, 10:39
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Ich finde das ist ein ganz schön starkes Stück - sowohl von dream4 als auch von der Boardunity. Eine Firma wie dream4 sollte immer zum Ziel haben, ihre Kunden zufrieden zu stellen. Da sie das nicht schaffen, gleich mit rechtlichen Mitteln zu drohen...das ist ein Armutszeugnis und zieht das Image von dream4 mir gegenüber komplett in den Keller. Dass ich trotz eigentlichem Interesse keine Produkte von dream4 kaufen werde, ist für mich inzwischen klar. Und durch solche Aktionen wird jede Chance vertan, das ohnehin kaputte Image wieder aufzupolieren.

Die Boardunity soll eigentlich ein unabhängiges Diskussionsforum sein. Zur Diskussion gehört natürlich auch Kritik. Und wenn hier Kritik jeder Art unterbunden wird, kann man es auch gleich mit dem Diskutieren sein lassen.
Zudem ist die Boardunity ein Forum mit relativ 'gebildeten' Usern - zumindest in Sachen Communities. Hier weiß eigentlich jeder, dass die Entscheidung eines Moderators (die hier übrigens außerordentlich selten gefällt werden muss) zu respektieren. So würde sich das beispielsweise verhalten, wenn ein Beitrag nicht akzeptabel ist und daher bearbeitet werden muss.

Ich halte diese Entscheidung für falsch.

MfG
archibald

  #5  
Alt 07.01.2005, 13:10
Benutzerbild von TRS
TRS TRS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 995
Kritik zu üben ist leicht, dafür jedoch gerade zu stehen ist eine andere Sache. Als Außenstehender ist es natürlich leicht zu sagen, dass der Schritt von der Administration der Boardunity kein schöner Schritt ist - Aber die Administration muss hier gerade stehen für die Kritiken der Forennutzer.

Eine Abmahnung kann ohne Probleme Kosten im vierstelligen Bereich bedeuten und ich selber hatte schon das Vergnügen solche Summen aus eigener Tasche zahlen zu dürfen. Boardunity ist und bleibt ein privates Projekt und ich sehe es nicht, dass sich hier ein Finanzspender bereits erklären wird die Anwaltskosten und Mahnungsgebühren zu übernehmen.

  #6  
Alt 07.01.2005, 13:24
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Selbstverständlich ist Boardunity ein privates Projekt und ich möchte weder, dass User hier, noch Francesco, Jan oder Sascha (weiß jetzt nicht wer da für verantwortlich ist seit neustem) wegen Dream4 Ärger bekommen.
Nur ist es wirklich merkwürdig - und da muss ich mich Gérome anschließen - dass ihr euch so schnell einschüchtern lasst, nur weil da jemand mit einer großen Keule schwingt, wo Rechtsstreit draufsteht. Was ist denn wirklich, wenn andere Firmen auf solche Ideen kommen? Malt euch das doch mal aus. Was wir hier schon alles kritisiert haben. Manchmal gerechtfertigt und manchmal haben wir sicher auch was nieder geredet, keine Frage.
Aber sowas kommt vor. Und wenn wir jetzt sagen, dass die Firma "Invision Power Services" es nicht drauf hat, weil sie bald ihre Lizenzregeln ändern möchte, und dabei eventuell etwas ausfallend werden, weil wir uns ärgern, dann _kann_ das auch unter Mundraub fallen.

Ich respektiere die Entscheidung und unterstütze sie mit allen ihren Konsequenzen, die sie mit sich bringt, finde es aber äusserst traurig, dass man sich so schnell einschüchtern lässt.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #7  
Alt 07.01.2005, 13:31
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Eure Reaktionen waren zu erwarten. Das Problem war und ist: „wie gehe ich mit verleumderischen bzw. haltlosen Äußerungen zu einer Firma (ganz egal welche) innerhalb eines Diskussionsforums wie der Boardunity um?“ Der Übergang von einer kritischen zu einer verleumderischen Aussage ist zu oft fließend. Ich habe mich für die komplette Entfernung aller betroffenen Beiträge entschieden. Wer etwas zu dem besagten Produkt sagen möchte, der wende sich bitte direkt an die Entwickler, oder besuche das offizielle Supportforum.

Gleich vorab: niemand hat etwas gegen sachliche Kritik. Solange sie begründet und nicht in einer bewusst destruktiv verallgemeinernden Form formuliert ist.

@archibald: deine Folgerungen sind so nicht richtig. So ist die Äußerung „Da sie das nicht schaffen, gleich mit rechtlichen Mitteln zu drohen“ einfach Unsinn. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die rechtlichen Schritte waren in mancherlei Aussagen begründet.

Keine Software und kein Entwicklerteam sind perfekt. Über Qualität einer Software kann man durchaus sachlich diskutieren. Doch was soll man – als Betreiber eines Forums wie der Boardunity machen – wenn sich manche auf keine sachliche Diskussion einlassen? Ich möchte nicht für fahle Äußerungen anderer die rechtlichen Konsequenzen über mich ergehen lassen.

Und nur mal zur Info: es ist nicht das erste Mal, dass mir indirekt eine Abmahnung angedroht wurde (ich will keine Namen/Firmen nennen).

  #8  
Alt 07.01.2005, 13:38
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Zitat:
Zitat von Boardster
Gleich vorab: niemand hat etwas gegen sachliche Kritik. Solange sie begründet und nicht in einer bewusst destruktiv verallgemeinernden Form formuliert ist.
Offensichtlich schon. Denn wir sollen aus Sicherheitsgründen jegliche Diskussionen über Dream4 und deren Produkte unterlassen.



Zitat:
Zitat von Boardster
Doch was soll man – als Betreiber eines Forums wie der Boardunity machen – wenn sich manche auf keine sachliche Diskussion einlassen?
Die entsprechenden Beiträge löschen, User darauf aufmerksam machen, bei mehrfachen verstößen verwarnen und ggf. (zeitbefristet) sperren.
Was man auf jedenfall nicht machen sollte ist sich so dermaßen verunsichern zu lassen, dass man jetzt jegliche Diskussionen über diese Firma fürchtet.



Zitat:
Zitat von Boardster
Ich möchte nicht für fahle Äußerungen anderer die rechtlichen Konsequenzen über mich ergehen lassen.
Wie gesagt, ich unterstütze dich da in deiner Entscheidung, auch wenn es nicht gerade angenehme Konsequenzen hat. Wenn du dich dafür entschieden hast, okay. Es ist dein privates Projekt wofür du gerade stehen musst.



Zitat:
Zitat von Boardster
Und nur mal zur Info: es ist nicht das erste Mal, dass mir indirekt eine Abmahnung angedroht wurde (ich will keine Namen/Firmen nennen).
Naja gut, dass ist ja kein Argument.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #9  
Alt 07.01.2005, 13:47
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Boardster
@archibald: deine Folgerungen sind so nicht richtig. So ist die Äußerung „Da sie das nicht schaffen, gleich mit rechtlichen Mitteln zu drohen“ einfach Unsinn. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die rechtlichen Schritte waren in mancherlei Aussagen begründet.
Ja, stimmt - ist ein bisschen weit her geholt.

Wie ist es denn jetzt zu verstehen? Sachliche Beiträge zu Koobi / p4cms sind noch erlaubt, unsachliche Kritik jedoch nicht? Oder einfach generell nix mehr?

  #10  
Alt 07.01.2005, 13:50
Benutzerbild von codethief
Visionär
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 811
AFAIU generell keine Beiträge mehr dazu.

  #11  
Alt 07.01.2005, 13:59
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von archibald
[...]Wie ist es denn jetzt zu verstehen? Sachliche Beiträge zu Koobi / p4cms sind noch erlaubt, unsachliche Kritik jedoch nicht? Oder einfach generell nix mehr?
Alle Beiträge diesbezüglich werden in den internen Papierkorb verschoben. Wer Kritik zu den beiden Produkten äußern möchte, der kann das gerne tun. Aber dann bitte im offiziellen Supportforum und nicht mehr hier in der Boardunity.

Ich kann eure Einwände gut verstehen und würde an eurer Stelle ebenso reagieren. Aber meine Entscheidung ist gefallen. Weitere Diskussionen darüber sind schade für die Zeit.

  #12  
Alt 07.01.2005, 14:00
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Jetzt darf nicht mal mehr über die Entscheidung von euch diskutiert werden?

Maulkorb für alle?

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #13  
Alt 07.01.2005, 14:02
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von Boardster
Weitere Diskussionen darüber sind schade für die Zeit.
Warum jetzt diese Frage und der Vorwurf, Daniel?

  #14  
Alt 07.01.2005, 14:03
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Weil man doch mal darüber reden kann, oder nicht?
Ich mein es ist doch nichts verwerfliches daran ...
Lass uns doch reden.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #15  
Alt 07.01.2005, 14:04
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von Daniel Richter
Ich mein es ist doch nichts verwerfliches daran
Habe ich das so gesagt?

  #16  
Alt 07.01.2005, 14:05
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Nein, kam aber so rüber.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #17  
Alt 07.01.2005, 16:17
Benutzerbild von Acyd Burn
phpBB Lead Developer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 106
Ist es nicht so, das Forenbetreiber generell erst nach der Kenntnisnahme eines defamierenden Beitrages diesen entsprechend handhaben müssen und nicht davor?

__________________
Meik Sievertsen
phpBB Development Team Leader
phpBB3 Development | phpBB / Projekte: mobilfunk-guenstiger | stromtarife vergleichen/wechseln
  #18  
Alt 07.01.2005, 16:26
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2004
Beiträge: 161
Ich habe mich soeben dazu entschlossen Koobi nicht zu kaufen.

Vielen Dank Dream4 für diese Entscheidungshilfe.

Viele Grüße
hj

  #19  
Alt 07.01.2005, 16:31
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
psst, wir dürfen darüber nicht mehr reden!

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #20  
Alt 07.01.2005, 16:39
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
[SPAM] Hrhr, richtig Daniel. [/SPAM]

  #21  
Alt 07.01.2005, 16:43
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von Acyd Burn
Ist es nicht so, das Forenbetreiber generell erst nach der Kenntnisnahme eines defamierenden Beitrages diesen entsprechend handhaben müssen und nicht davor?
Ja, das ist richtig. Wenn jemand eine Rechtsverletzungen begangen hat, reicht ein Hinweis bzw. eine Aufforderung zur Beseitigung, evtl. mit Fristsetzung, aus. Sollte darauf keine Reaktion erfolgen, kann der Betroffene auf Unterlassung klagen und gegebenenfalls Schadensersatz geltend machen. Außerdem kann er eine Anzeige aufgeben und dabei auf die Rechtsverletzungen hinweisen, worauf die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft tätig werden muss. Ordnungswidrigkeiten nach dem Datenschutz- und Teledienstgesetz können mit bis zu 50.000 Euro belegt werden. In kritischeren Fällen droht sogar Haftstrafe.
Meinungsbildung zu den Qualitäten eines Produktes innerhalb eines Forums ist zulässig, so lange keine pauschalen Abwertungen über den kritisierten Hersteller oder das Produkt enthalten sind. Beispiele: Die Firma XXX hat mein Schreiben nicht beantwortet (zulässig). Aber ich bin ja nichts anderes von Herrn XXX gewohnt, der ist ja allgemein bekannt dafür (nicht zulässig). Üble Nachrede nennt sich der Tatbestand, weil aus Einzelbeispielen eine Verallgemeinerung hergeleitet wird, die auf keinen Fall juristisch durchgehalten werden kann.

  #22  
Alt 07.01.2005, 17:31
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 974
Meine Meinung zu solchen Situationen: Ein Verantwortlicher muss, sobald er Kenntnis über einen unzulässigen Beitrag erlange hat, diesen umgehend teilweise oder vollständig entfernen. Ich hab die Diskussion zu diesem Thema im anderen Thread nur überflogen, und war zum Glück noch nicht selbst in der Situation, Beiträge löschen zu müssen, aber durch diese Vorgehensweise kann prinzipiell eine sachliche Diskussion geführt werden, in der nur einzelne ausfällige Bemerkungen korrigiert werden, sofern notwendig.

Dieses Forum bietet in meinen Augen die ideale Plattform zur Diskussion u.a. über eben solche Themen und hier findet sich sicher auch das dafür qualifizierte Personal. Jetzt mit einer Zensur anzufangen, halte ich persönlich für keine gute Entscheidung zur grundsätzlichen Situation. Allerdings fällt es mir in diesem Fall leicht, dieses Thema zu meiden, da ich die besagte Firma oder deren Produkte eh nicht kenne.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #23  
Alt 07.01.2005, 17:37
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.326
Vielleicht kann ich mal ein paar klärende Worte schreiben ...


Frage:
Wurde Boardunity schon direkt abgemahnt, oder gibt es eine direkte Androhung einer Abmahnung gegen Boardunity?

Antwort:
Nein - weder eine direkte Abmahnung, noch eine auf Boardunity im Einzelnen ausgesprochene Androhung liegt zum Zeitpunkt und meinem aktuellen Wissenstand vor.


Frage:
Lasst ihr euch von Drohungen einen Maulkorb verpassen?

Antwort:
Das Wort Maulkorb missfällt mir. Wie bereits in der Ankündigung und auch von Boardster geschrieben ist uns die Grenze zwischen gerechtfertigter Kritik und haltlosen Unterstellungen zu fliessend. Die Zuordnung und Sichtung von allen dream4 bezogenen Beiträgen bedeutet einen ungleichen Anteil an Mehrarbeit. Mehrarbeit, bei der wir uns im Endeffekt trotzdem nicht sicher sein können, ob unsere Definition mit der von dream4 oder ihrem Anwalt konform gehen. Weiteres folgt in einem späteren Absatz.


Frage:
"Teilweise gab es Beiträge und Behauptungen, die man zusammengefasst unter „übler Nachrede“ titulieren kann."
Wo war denn sowas auf der Boardunity der Fall? Beispiele?

Antwort
Der Absatz aus der Ankündigung bzw. Bitte ist nicht auf die Boardunity herunterzubrechen. Dies betrifft verschiedenste Diskussionsplattformen, auf denen über dream4 und ihre Produkte geschrieben wird / wurde.


Frage:
Was versprecht ihr euch von eurer Entscheidung?

Antwort:
Die Boardunity ist nicht zuletzt maßgeblich als Plattform gerade für Anfänger zu sehen. Diese Anfänger können sich hier auf eigentlich immer sachlicher Ebene mit erfahrenen Benutzern austauschen, um ein geeignetes Produkt für ihr Vorhaben zu finden.
So war es auch mit den Produkten von dream4 zu sehen. Die aktuellen Produkte Koobi und p4cms wurden hier ja - unbestritten nicht nur im negativen Sinne beäugt.
Ich behaupte guten Gewissens, dass gerade ich selbst nicht wenig "kostenlose Werbung" für die dream4 Produkte hier auf der Boardunity verfasst habe. Drei Leute kenne ich persönlich, die über die Boardunity in den dream4 Kundenkreis gefunden haben. Schwarzzahlen von stillen Lesern natürlich nicht mit eingerechnet.
Wenn eine Firma Kritik - in welcher Form auch immer - unterbinden zu versucht, gab es für uns eigentlich nur eine Entscheidung.
Nichts Negatives - nichts Positives. Die Boardunity steht dream4 und ihren Produkten also nicht mehr als kostenlose Werbeplattform zur Verfügung.

"Koobi könnte für dich das richtige sein, weil ..." - erlaubt?
"Ich denke nicht, das Koobi das richtige ist, weil ..." - nicht erlaubt?

Die Angabe warum Koobi nicht das Richtige ist mag entweder sachlich formuliert sein (bietet deine Anforderungen nicht) oder aber unsachlich (ist ********, Support ist mau) ... uns soll das ab nun egal sein, weil wir die schwimmende Grenze zwischen erlaubter und nicht erlaubter Kritik nicht für jeden neuen Beitrag abstecken müssen.


Frage:
Hätte man nicht vorerst Kontakt zu dream4 aufnehmen können? Habt ihr das versucht?

Antwort:
Direkt angesprochen haben wir dream4 und den Inhaber Björn Wunderlich nicht. Björn Wunderlich in Person ist hier Mitglied auf der Boardunity und hat in keinem firmenbezogenen Beitrag die Diskussion gesucht. Da von heute auf Morgen die "Keule" geschwungen wird gehen wir wegen diesen Tatsachen nicht von Diskussionsbereitschaft aus.

__________________
Jan Stöver
  #24  
Alt 08.01.2005, 11:09
piepo
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Meppen
Beiträge: 155
Ich kann euch verstehen, aber als nächstes kommt dann Woltlab an und verlangt ne Löschung der Beiträge.
Was macht ihr dann?
Über welche Produkte darf man jetzt noch "gefahrlos" diskutieren?
Ich hätte mich erstmal informiert bevor ich sowas verhänge.
Es geht hier nur um Meinungen, mehr nicht

__________________
Philipp
Viral Age Inc. - Multiply Your Users
  #25  
Alt 08.01.2005, 11:30
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.624
Zitat:
Zitat von SkyShadow
Ich kann euch verstehen, aber als nächstes kommt dann Woltlab an und verlangt ne Löschung der Beiträge.
Würde WoltLab über deren Produkte pauschale Abwertungen bzw. verleumderische Beiträge hier in der Boardunity entdecken, so müssten wir - nach einer Aufforderung - die genannten Beiträge entfernen.

Zitat:
Zitat von SkyShadow
Über welche Produkte darf man jetzt noch "gefahrlos" diskutieren?
Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Freie Meinungsäußerung unterliegt einer gewissen Diskussionskultur.

Thema geschlossen


Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zur beitragslöschung verpflichtet? Anarchnophobia Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 17 29.07.2004 18:43






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24