Zur Boardunity Forenstartseite

Zurück   Boardunity Ratgeber Forum » Sonstiges » Boardunity-Talk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #26  
Alt 14.03.2005, 18:49
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 827
R&B ist keine Subform von Hip-Hop, so ein Quatsch. Ich zitiere mal eine bessere Definition (obgleich von einem verfasst, der besser einen Deutschkurs nachbelegen sollte):

Zitat:
Hip Hop ist die Bezeichnung einer internationalen Jugendkultur-Bewegung die ihren Ursprung in den Ghettos von New York hat. Hip Hop setzt sich aus fünf wesentlichen Elementen zusammen:

* Breakdance (Tanz)
* MCing
*DJing
*Grafitti
*Kleidungsstil

Den Disziplinen liegt der Grundgedanke des Battle (Krieg) und des Gewinns von Fame (Ruhm) zugrunde, wobei die Kriege im Gegensatz zu Bandenkriegen und Schlägereien ohne physische Gewalt ausgetragen werden, und der Ruhm vor allem ein Anreiz sein soll, sich selber weiterzubilden und seine Skills (Fertigkeiten) weiter zu entwickeln. Oft wird Hip Hop auf den Musikstil allein reduziert. Die Hip Hop Musik hat ihre Wurzeln in der schwarzen Funk-Musik. Der Rap (Sprechgesang), das Samplen oder Scratchen sind weitere Merkmale. Wer aber näher mit der Kultur zu tun hat, merkt schnell, dass erst alle Ausdrucksformen zusammen das charakteristische dieser Jugendkultur ausmachen. Mit den Worten eines der berühmtesten MCs, KRS-One: "Rap is something you do, but Hip-Hop is something you live." (dt: "Rap ist etwas was Du machst, aber Hip-Hop lebt man.")

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #27  
Alt 14.03.2005, 19:30
Benutzerbild von Mecca
Rockmaschine
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 243
Das Zitat von KRS-One kannte ich schon, ist aber immer wieder gut.
Warum sollte R&B nicht eine Subform von hiphop sein?
Manche nennen beides "Black music" für mich is das nur ein anderer Ausdruck von hiphop. Nenn es von mir aus "Variation", aber trotzdem sind beide Musikstile miteinander verwandt.

Mal ganz davon abgesehen hab ich mein Musik Repertoir nicht aus
irgendwelchen Lexika oder Enzyklopädien, sondern zum großteil
aus meinem leben, durch mein Ohr erfahren.

__________________
Legalisiert Songtexte! - Songtextseiten gegen Serienabmahnungen
  #28  
Alt 14.03.2005, 20:31
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Innsbruck/Österreich
Beiträge: 339
www.laut.de

Dort gibt es einen subjektiven Genre-Guide, der mMn sehr empfehlenswert ist.

Zitat:
Mal ganz davon abgesehen hab ich mein Musik Repertoir nicht aus
irgendwelchen Lexika oder Enzyklopädien, sondern zum großteil
aus meinem leben, durch mein Ohr erfahren.
Achso, und du hast dann rein vom Klang her gesagt "Aha, das ist HipHop", "Genau dieser Klang ist R'n'B", usw., ohne die Begriffe jemals gelesen zu haben, oder?

  #29  
Alt 15.03.2005, 10:16
Benutzerbild von Mecca
Rockmaschine
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 243
Zitat:
Achso, und du hast dann rein vom Klang her gesagt "Aha, das ist HipHop", "Genau dieser Klang ist R'n'B", usw., ohne die Begriffe jemals gelesen zu haben, oder?
Genau nein, ich leb auch nicht hinterm mond... Ich kenne laut.de gut, und die haben meistens ganz gute Artikel, aber egal was da drinne steht, ich glaube nicht dass die mehr wissen sollten. Werds mir bei Gelegenheit aber mal durchlesen.

Wenn dus genau wissen willst, ich hab ne ziemlich große familie und hab daher schon als Kind ziemlich viel hiphop bei meinen cousins gehört und bei ihnen, später bei Freunden, dazugelernt. Die BSB & Co. waren schon zeimlich früh bei mir abgehakt und Alben wie "The Chronic" von Dr.Dre und Bands wie N.W.A haben mich genauso fasziniert wie z.B. die Filme Boyz in the hood, Booty Call, Menace II Society (auch wenn der n bisschen dumpf is) und mittlerweile wüsst ich ohne die Musik in manchen situationen garnicht weiter.

Ihr solltet euch ernsthaft mal Künstler wie Talib Kweli, Common Sense, Mos Def, Paris und Atmosphere anhören und euer Bild nochmal überdenken.

Ausserdem bin ich net so Hirnamputiert wie manche Hiphopper, die ihr leider mit Hiphop allgemein verwechselt, und kann mir daher auch ne eigene Meinung über Klangbilder bilden.

Über SO WAS zum beispiel kann der gesunde Hiphopper auch nur lachen:

__________________
Legalisiert Songtexte! - Songtextseiten gegen Serienabmahnungen
  #30  
Alt 15.03.2005, 12:37
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 827
R&B heißt übersetzt Rythm and Blues. Michael Jackson ist ein Vertreter dieses Genres, und den sehe ich nicht als Hip-Hopper. Aber da du diese Begriffe offenbar selber definierst, ist die ganze Diskussion reichlich müßig

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #31  
Alt 15.03.2005, 17:31
Benutzerbild von Mecca
Rockmaschine
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 243
Zitat:
Zitat von Philipp Gérard
R&B heißt übersetzt Rythm and Blues. Michael Jackson ist ein Vertreter dieses Genres, und den sehe ich nicht als Hip-Hopper. Aber da du diese Begriffe offenbar selber definierst, ist die ganze Diskussion reichlich müßig
Für was R&B steht weiß ich selbst.

Ich definiere hier nichts selber und finde die Diskussion bis jetzt auch nicht
müßig sondern fair und interessant. Und Michael Jackson ist immer noch hauptsächlich ein Vertreter des Pop (deshalb heißt er schließlich auch "King of Pop").

R&B ist ursprünglich eine Variation des Blues, welcher, wie Hiphop, aus den Ghettos der Afroamerikaner kommt, hat sich aber in den letzten jahrzenten eher in richtung Hiphop entwickelt (Das stammt nicht von dritten sondern kann sich jeder selber heraushören wenn er alten, ganz alten und neuen R&B hört). Auch werden Hiphop, Rap und R&B, als die 3 "Großen" Musikgebiete der Hiphop Kultur,
heutzutage gern zu dem Begriff "Black Music" zusammengefasst.

__________________
Legalisiert Songtexte! - Songtextseiten gegen Serienabmahnungen
  #32  
Alt 08.07.2013, 22:47
neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.2013
Beiträge: 2
Rente ist nicht mehr gleichzeitig der Ruhestand! Das Rentenalter steigt immer weiter. Im vergangenen Jahr stieg das durchschnittliche Renteneintrittsalter der Männer von 60,9 auf 61,2 Jahre. (Quelle: Durchschnittliches Rentenalter wächst auf 61,2 Jahre-Markt und Mittelstand )
Wir werden unsere Rente nicht mehr bekommen. Allein schon aus dem Grund, weil das Rentenalter irgendwann dieselbe höhe erreicht wie die Lebenserwartung des Menschen.
Um in den Ruhestand gehen zu können, werden wir es uns selbst zurücklegen müssen.
Gruß,

W.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24