Zur Boardunity Forenstartseite

Zurück   Boardunity Ratgeber Forum » Sonstiges » Boardunity-Talk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Bewertung: Bewertung: 1 Stimmen, 5,00 durchschnittlich.
  #1  
Alt 19.01.2005, 18:28
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183

Die 30 Arbeitsschritte von Web-Programmierern/innen


Quelle:
30 Arbeitsschritte eines Web-Programmierers (bzw einer Web-Programmiererin)

  • Je nach Kundenbedürfnis das richtige CMS wählen
  • Das Design in Zusammenarbeit mit dem Kunden entwickeln
  • Design im gewählten System in HTML und CSS umsetzen
  • fertige Webseite im Mozilla bewundern
  • Zur Sicherheit (x)html und css validieren lassen
  • über validierte Seiten freuen
[Damit sollte der erste Schritt eigentlich abgeschlossen sein… aber dann...]

  • Das ganze im IE betrachten
  • bitterlich weinen
  • Den nächsten Tag (oder die nächsten Tage) fluchend damit verbringen, die Macken des IE zu umgehen, ohne die Validität des Codes zu untergraben
  • Sich freuen, wenn man endlich alle Klippen erfolgreich umschifft hat
  • Sich freuen, weil im Mozilla alles wie gehabt aussieht, und weil das ganze noch immer validiert
[na also… dann können wir ja langsam public gehen...]

  • Irrtümlich den Opera aufrufen
  • Mit ungläubigem Entsetzen feststellen, dass Opera neuerdings auf einen Teil der IE-Tricks hereinfällt
  • ernsthaft über einen Berufswechsel nachdenken
  • Den nächsten Tag (oder die nächsten Tage) fluchend damit verbringen, die Macken von Opera zu umgehen, ohne die IE-Fixes zu beeinträchtigen und ohne die Validität des Codes zu untergraben
  • Stolz den entstandenen Code betrachten, der mittlerweile aus beinahe soviel Kommentaren wie Anweisungen besteht, damit man das Ding bei Bedarf in einem Jahr noch selbst versteht ( /* muss so komliziert sein, weil sonst im IE… */ /* Reihenfolge muss erhalten bleiben! */ /* speziell für Opera 7.5, weil ... */ ...)
  • Online stellen und den Kunden informieren
  • Anruf vom Kunden erhalten: “Du, das sieht ja ganz toll aus...” [Pause] “...nur unser Mac-Guru sagt, der Abstand vom Menü ist im Safari um 2 Pixel zu breit.”
  • Zwischen zusammengebissenen Zähnen murmeln “Ich ****** auf zwei Pixel im Safari!”
  • Auf vorsichtige Nachfrage des Kunden sagen: “Ich sagte, ich werd mir das noch anschauen!”
  • Sich das anschauen und beschließen, auf die zwei Pixel wirklich zu scheißen
  • Einen Termin vereinbaren, um den Kunden ins neue System einzuweisen (das eigentlich selbsterklärend sein sollte)
  • Statt der vereinbarten 2 Stunden einen ganzen Nachmittag damit verbringen, das System zu erklären ("Und was passiert, wenn ich auf ‘löschen’ klicke?” - “Was ist eigentlich der Unterschied zwischen ‘online stellen’ und ‘offline speichern’?” - “Warum muss ich wissen, wo das Bild ist, das ich raufladen will?")
  • Rechnung schreiben
  • Anruf vom Kunden erhalten: “Du von der Rechnung geht aber schon noch ein bissel was, oder? Der Sohn von der Sekretärin sagt, er macht sowas um die Hälfte - mit Hintergrundmusik und bewegten Bildern!”
  • Gegen den ersten Impuls das Telefon nicht auflegen, sondern in fundierten Worten erklären, warum die Umsetzung in einem kundenbedienbaren CMS teurer ist als das hinwerfen von ein paar statischen Seiten, und warum Midigedudel und animierte .gifs keine wirklich gute Idee sind
  • 4 Wochen vergeblich auf den Zahlungseingang warten
  • Den Kunden anrufen und ihn höflich darauf hinweisen, dass es wohl seiner Aufmerksamkeit entgangen ist, dass diese Rechnung noch immer offen ist
  • Gestammelt erklärt bekommen, dass der Kunde jetzt jemand gefunden hat, der um das gleiche Geld eine gaaanz tolle Shockwave-Seite produziert
  • Sich überlegen, ob man mit Rechnung und Vertrag zum Rechtsanwalt geht, oder ob einem die alte Freundschaft doch wichtiger ist.

__________________
Jan Stöver
  #2  
Alt 19.01.2005, 18:38
Benutzerbild von naggeldak
Hendi
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Rösrath
Beiträge: 54
Äääähm ja, ich schätze, dass ich schon um die 26 der 30 Punkte erlebt habe. Das hat mich sicherlich schon einige Haare gekostet, einige Tassen Cappuchino und was-weiß-ich-wieviele Minuten ich mit dem Booten von Windows verschwendet habe.

Aber wenn das Geld dann auf dem Konto ist, der Kunde einen ein paar Wochen später anruft und mit einem neuen Auftrag kommt, dann freut man sich trotzdem wieder über einen weiteren erfolgreichen Auftrag.

Und solange mir meine Arbeit Spaß macht... ich glaube, ohne die Probleme wäre es doch einfach zu langweilig, wäre ja fast so, als wäre man an einer Disco ein Türsteher der niemals mit Jugendlichen diskutieren muss

__________________
Hendrik Richter
php-Programmierung | Hendis Blog | lolomat | Gratis Downloads
  #3  
Alt 19.01.2005, 20:35
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Kommt mir ebenfalls sehr bekannt vor... mein neuster Kunde hatte mit mir vereinbart, dass ich 50% des Geldes schon vor Arbeitsantritt bekomme. Seit dem sind 2 Wochen vorbei, er hat noch keinen Cent bezahlt und löchert mich jeden Tag, wie weit ich bin... (bin ich froh, dass ich vorrauszahlung vereinbart habe... im nachhinein weiß ich nicht, ob ich ihm nicht den Kopf abreizen würde...)

IE/Opera/Gecko/KHTML sollte doch mitlerweile schon fast zum Standard geworden sein... ich rege mich da schon fast gar nicht mehr drüber auf... ok, eigentlich doch...

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #4  
Alt 20.01.2005, 11:48
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 960
Gegen nicht-Bezahler gibt's doch ne schöne Lösung: Ne gut versteckte Zeitbegrenzung des Systems. Die wird von Vornherein auf ca. 4 Wochen nach Rechnungsstellung eingebaut und nie erwähnt. Wenn der Kunde meint, er brauche nicht zu zahlen, dann währt sein Glück mit dem neuen System halt nicht ganz so lange, wie er sich das vorgestellt hat. Andere Lösung wäre, das System auf dem eigenen Server zu demonstrieren, und erst nach Zahlungseingang auszuliefern. Diese Praxis kann man heute ja auch in immer mehr Online-Shops sehen.

Aber die Auflistung oben fand ich auch schön unterhaltsam! Leider komm ich gar nicht so oft in die Situation, überhaupt Kunden zu bekommen... :/

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #5  
Alt 20.01.2005, 17:57
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Kannte ich zwar schon...ist aber recht amüsant

  #6  
Alt 20.01.2005, 19:14
Benutzerbild von Frederic Schneider
WoltLab Holzmichl
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Eschborn
Beiträge: 1.282
Ist in manchen Dingen gar nicht mal so falsch .

__________________
Frederic Schneider
WoltLab Team / WoltLab Wiki / GamePorts / Frederic Schneider / neuer-patriotismus.de
Antwort


Stichworte
finanzierung, verwaltung

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24