Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 14.01.2005, 10:28
Benutzerbild von fabian
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2003
Beiträge: 165

Moshammer ist tot


Tag,

Der Münchener Modeschöpfer Rudolph Moshammer ist ermordet worden. Mit einem Kabel um den Hals wurde er am Freitagmorgen von seinem Chauffeur in seiner Villa gefunden.

http://www.stern.de/lifestyle/leute/index.html?id=535144&nv=hp_rt
__________________
gruss
fabian (der nicht immer unterschreiben will )
  #2  
Alt 14.01.2005, 11:17
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Sicherlich traurig für seine Familie, aber es gibt wichtigeres auf der Welt:

Neun Tote bei Anschlag an Grenzübergang
http://www.stern.de/politik/ausland/...35136&nv=hp_rt


Extremisten verschleppen türkischen Geschäftsmann
http://www.spiegel.de/politik/auslan...336596,00.html


Europäische Raumsonde «Huygens» am Ziel
http://de.news.yahoo.com/050114/12/4dia0.html


Prinz Harry soll nach Skandal-Auftritt Auschwitz besuchen

http://www.fr-aktuell.de/ressorts/ku...rd/?cnt=617848



Bist du ein Fan, oder hat es nen Grund warum du hier von seinem Tod berichtest?

  #3  
Alt 14.01.2005, 11:22
Benutzerbild von Jens*
:-)
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Ljubljana
Beiträge: 514
@ Nase genau das ging mir auch durch den Kopf..

http://news.google.de :-)

  #4  
Alt 14.01.2005, 11:23
Benutzerbild von fabian
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2003
Beiträge: 165
Tag,

nein, ich bin kein Fan. Ich dachte, dass es halt mal ein etwas anderes Thema ist und da es ja die Rubrik "Sonstiges" gibt

__________________
gruss
fabian (der nicht immer unterschreiben will )
  #5  
Alt 14.01.2005, 12:48
ovo-lacto vegetarier
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Neumünster
Beiträge: 56
Ich finde es schon heftig, dass er tot ist. Besonders wenn er umgebracht wurde (was ja noch nicht sicher ist) ... ich mochte ihn zwar auch nicht, aber er war eben eine Person die in der Öffentlichkeit stand und deshalb finde ich schon das man hier darüber reden kann. Und wenn man der Meinung ist das es wichtigeres auf der Welt gibt, dann kann man es doch auch hier posten. Oder etwa nicht?

__________________
Florian Jensen
Calitrix Wiki
  #6  
Alt 14.01.2005, 12:55
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.622
Wie es Chris bereits an anderer Stelle sagte:

"Er war zwar ein Verrückter - aber ein liebenswerter Verrückter..."

  #7  
Alt 14.01.2005, 13:08
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Nein, liebenswert war er ganz sicher nicht.
Traurig, dass er tot ist. Den Tod wünsche ich keinem Menschen.
Aber er war nicht liebenswert. Er war einfach nur nervig.

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #8  
Alt 14.01.2005, 13:33
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.622
Zitat:
Zitat von Daniel Richter
Er war einfach nur nervig.
Warum war er nur nervig?

  #9  
Alt 14.01.2005, 14:18
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Weil ich seine aufgesetze Art nicht mochte.
Kann man schlecht beschreiben. Er nervt einfach. Genau wie Daniel Küblböck und diese anderen Exoten ...

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #10  
Alt 14.01.2005, 14:21
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2003
Beiträge: 60
Da war nichts aufgesetzt (btw, aufgesetzt lieber Daniel finde ich Deine permanente, nervige Werbung für TV Blogger) - er war ein Original, ein Original, der seine "Berühmtheit" dazu eingesetzt hat, viel Gutes zu tun - sein soziales Engegemant war vorbildlich...

Ein großer Mensch ist gegangen...

C.

  #11  
Alt 14.01.2005, 14:30
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
@Chris
Okay ich merk schon. Ein Fan hat gesprochen, aber du brauchst ja nicht gleich ausfallend werden
Was hat ihn denn so "groß" gemacht? Mein Nachbar ist arbeitslos und spendet für die Flutopfer in Südostasien. Sein soziales Engagement ist im Bereich der kirche und was Spenden angeht sehr hoch. Ist er deshalb auch ein großer Mensch?

Was hat Moshammer denn so tolles gemacht? Ich zitere aus dem Chat:

"<Daniel_skifaaaahhhnn> Traurig, dass er gestorben ist. Aber das er von der Bildfläche verschwunden ist stört mich nicht."

__________________
Daniel Richter
Immer ein Besuch wert: TVBlogger.de - Aktuelle Nachrichten aus der Welt des Fernsehens
  #12  
Alt 14.01.2005, 14:35
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2003
Beiträge: 60
@Daniel: Lass uns die evtl. Differenzen per PN klären... ;-)

Zu "Mosis" sozialem Engegement:

Licht anzünden für Menschen ohne Zuhause

C.

  #13  
Alt 14.01.2005, 14:39
Benutzerbild von Fabchan
früher Dracaelius
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Seesen
Beiträge: 354
Zitat:
Zitat von MrNase

Prinz Harry soll nach Skandal-Auftritt Auschwitz besuchen

http://www.fr-aktuell.de/ressorts/ku...rd/?cnt=617848
Das ist ebenfalls eine Schweinerei, ich finde allerdings, dass das in keinem Maße mit den anderen von dir genannten Schlagzeilen vegleichbar ist. Wenn Prinz Harry oder sonst irgendein Idiot aus einer Königsfamilie das Bedürfnis hat, so einen Mist zu machen, dann finde ich den Tod von Moshammer doch noch um einiges bedeutsamer!
Was nicht heißen soll, dass ich das Verhalten von Prinz Harry als tolerierbar betrachte odergar untersetütze!

__________________
Fabian Michael
"Ein Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag."
- Charlie Chaplin

Wiki
  #14  
Alt 14.01.2005, 15:12
Benutzerbild von Xenon
vBulletin.org Admin
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 197
Viele Emotionen hier...

Also ich persönlich kann nicht viel sagen, ich finde es schade, er war ein Original, zwar mochte ich ihn nicht sonderlich, aber das ändert nichts an seinem Status des originals...

__________________
Stefan Käser
Administrator von www.vbulletin.org

Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.
Arthur Schopenhauer
  #15  
Alt 14.01.2005, 15:12
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Nur ein kurzes Erlebnis in diesem Zusammenhang, dass wir vor ca. 1,5 Stunden hatte:

Wir saßen im Unterricht (Sozialwissenschaft) und es hatte gerade zur Pause geschellt, als eine Mitschülerin sagte "Moshammer ist tot". Daraufhin brauch ein freudentaumel und allgemeine Erheiterung aus. Eine Nachfrage "War das jetzt dein ernst?" und die dazugehörende Bestätigung führte zu weiterem Gelächter und Aussprachen wie "Na endlich!", "Ist doch prima." und ähnlichem.

Mein Fazit: Wen interessiert sowas? Ein Mensch weniger. Soll ich um jedes Kind trauern, dass in Asien/Afrika verhungert/an AIDS oder sonstigen Krankheiten stirbt? Moshammer war nur ein Mensch, nicht mehr und nicht weniger. Feierabend.
Wenn er ermordet wurde ist das illegal und sollte entsprechend bestraft werden, alles weitere ist einfach nur Pech für ihn (und die 60 Obdachlosen, für die er laut dem verlinkten Artikel ein Haus bauen wollte - er hätte genausogut seine Limosine verkaufen können und für die nächsten 10 Jahre die Miete für 200 Obdachlose zahlen können... - zwar nicht in irgendwelchen Luxusvierteln, aber es ist wohl so ziehmlich alles besser als ganz ohne Dach...).

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #16  
Alt 14.01.2005, 16:08
ovo-lacto vegetarier
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Neumünster
Beiträge: 56
Nur ein Mensch? Was geht denn mit dir? Die Menschen die bei der Flutkatastrophe gestorben sind waren auch nur Menschen? Na und? Mensch ist Mensch und jeder verdient es das um ihn getrauert wird (egal wer er war)... ich finde echt zu krass, dass du so schreiben / denken kannst ...

__________________
Florian Jensen
Calitrix Wiki
  #17  
Alt 14.01.2005, 16:15
Benutzerbild von naggeldak
Hendi
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Rösrath
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von MrNase
Sicherlich traurig für seine Familie, aber es gibt wichtigeres auf der Welt:

[...]

Prinz Harry soll nach Skandal-Auftritt Auschwitz besuchen

http://www.fr-aktuell.de/ressorts/ku...rd/?cnt=617848
Ein Tod ist ja wohl wichtiger als irgendein Depp, der ein ehemaliges KZ besichtigt... Naja, letzteres gibt wenigstens schöne Fotos für die "Bunte" und wie der ganze andere Schrott heißt.

__________________
Hendrik Richter
php-Programmierung | Hendis Blog | lolomat | Gratis Downloads
  #18  
Alt 14.01.2005, 16:18
Benutzerbild von naggeldak
Hendi
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Rösrath
Beiträge: 54
Zitat:
Zitat von bseQ
Nur ein Mensch? Was geht denn mit dir? Die Menschen die bei der Flutkatastrophe gestorben sind waren auch nur Menschen? Na und? Mensch ist Mensch und jeder verdient es das um ihn getrauert wird (egal wer er war)... ich finde echt zu krass, dass du so schreiben / denken kannst ...
Ich glaube er meinte eher, dass er es nicht einsieht, wieso um einen Toten, der in den Medien vertreten ist bzw. war, mehr getrauert wird, als um jemand anderes. Sehe ich auch so, trotz allem war er "nur" ein Mensch. Wobei das "nur" hierbei nicht meint "nur ein Mensch, macht nix wenn einer tot ist", sondern "nur einer unter vielen, um den man genau so sehr trauern sollte wie um alle anderen auch".

__________________
Hendrik Richter
php-Programmierung | Hendis Blog | lolomat | Gratis Downloads
  #19  
Alt 14.01.2005, 16:34
ovo-lacto vegetarier
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Neumünster
Beiträge: 56
Es trauern eben mehr Leute um ihn, weil ihn mehr Leute kennen!

__________________
Florian Jensen
Calitrix Wiki
  #20  
Alt 14.01.2005, 17:16
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Ich meinte es selbstverständlich so, wie naggeldak es formuliert hat. Ganz so ein extremer Menschenfeind bin ich nun auch nicht.

Davon abgesehen bezweifle ich, dass ihn soviele Leute kennen... ausser du definierst "kennen" als "im Fernsehen gesehen/gehört". Für mich ist kennen doch etwas anderes.
Der einzige Grund, warum sein Tod so viel bedeutsamer ist, als der anderer, ist doch, dass er im Fernsehen/in den Medien ab und zu mal einen Auftritt bekam. Würdest du um ihn trauern, wenn du morgen in irgendeiner Lokalzeitung lesen würdest "Unbekannter Modeschöpfer mit Telefon ermordert!"? Wohl kaum und wenn doch, dann nicht in diesem Maße.
Warum hat er es verdient, dass so sehr um ihn getrauert wird? Wenn von den Toten der Flutwelle gesprochen wird, dann immer im Plural: "die Toten". Was ist mit den einzelnen? Würden wir so damit bombadiert werden, wenn es nur einer gewesen wäre? Was wäre, wenn es "nur" ein Einheimischer gewesen wäre? Wenn der ganze Sachschaden nicht wäre? Würde wegen diesen einen Menschen genausoein Theater veranstaltet werden? Ich glaube kaum.
Und genau diese Ungerechtigkeit finde ich persönlich schrecklich. Nur weil jemand bekannt war, wird sein Tot zum Medienereignis und "ganz Deutschland trauert". Die einzige Möglichkeit für einen "normalsterblichen" einen solchen Effekt zu erzielen ist mit mindestens 200 anderen Menschen zu sterben, aber dann auch nur, wenn dabei ein Sachschaden > 2.000.000€ erzielt wird... na danke.

Es ist natürlich eine Sauerei, dass er umgebracht wurde. Das verdient nun wirklich niemand und der Täter sollte dafür bestraft werden, aber dieses ganze Medienspektakel drumherum finde ich einfach nur zum kotzen. Da wird ein Mensch sogar im Tode noch ausgebeutet um eine Schlagzeile mehr verbuchen zu können...

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #21  
Alt 14.01.2005, 18:49
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Zitat:
Zitat von TheDragonMaster
Nur ein kurzes Erlebnis in diesem Zusammenhang, dass wir vor ca. 1,5 Stunden hatte:

Wir saßen im Unterricht (Sozialwissenschaft) und es hatte gerade zur Pause geschellt, als eine Mitschülerin sagte "Moshammer ist tot". Daraufhin brauch ein freudentaumel und allgemeine Erheiterung aus. Eine Nachfrage "War das jetzt dein ernst?" und die dazugehörende Bestätigung führte zu weiterem Gelächter und Aussprachen wie "Na endlich!", "Ist doch prima." und ähnlichem.

Mein Fazit: Wen interessiert sowas? Ein Mensch weniger. Soll ich um jedes Kind trauern, dass in Asien/Afrika verhungert/an AIDS oder sonstigen Krankheiten stirbt? Moshammer war nur ein Mensch, nicht mehr und nicht weniger. Feierabend.
Wenn er ermordet wurde ist das illegal und sollte entsprechend bestraft werden, alles weitere ist einfach nur Pech für ihn (und die 60 Obdachlosen, für die er laut dem verlinkten Artikel ein Haus bauen wollte - er hätte genausogut seine Limosine verkaufen können und für die nächsten 10 Jahre die Miete für 200 Obdachlose zahlen können... - zwar nicht in irgendwelchen Luxusvierteln, aber es ist wohl so ziehmlich alles besser als ganz ohne Dach...).

Da muss ich dir vollkommen zustimmen, ganz meine Meinung

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24