Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 06.07.2008, 16:12
Benutzerbild von Luki
Administrator
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 489

Klickbetrug Google Adwords


Hallo Leute,

wie schätzt ihr die Rate des Klickbetrugs bei Testen Sie, wie einfach die Schaltung einer Google AdWords-Anzeige ist! ein?

Spiegel hat hier einen interessanten Bericht:
Online-Reklame: Betrugsroboter attackieren Googles Anzeigensystem - Netzwelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

ich persönliche erlebe nur bei allen Adwords Nutzern, wie sie regelmäßig auf die Anzeigen Ihrer Wettbewerber klicken..
  #2  
Alt 06.07.2008, 16:20
Benutzerbild von Luki
Administrator
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 489
noch ein interssanter Beitrag von der SES

Klick Betrug

Moderiert von einem Ron Hiller, dem man den Spaß der letzten Nacht noch ansah, haben sich Christoph Burseg und Richard Zwicky zum Thema Klickbetrug geäußert.
Christoph Burseg - Probleme mit bezahlten Linstings und Klickbetrug

Zunächst müssen wir zwischen mehreren Arten der Manipulationen unterscheiden:
Manueller Klick-Betrug
  • Herunterklicken des Konkurrenz-Budget (Advertiser)
  • Erhöhung von eigener CPC-Einnahmen (Publisher)
  • Sympathie-Klicks: Vermeidliche Einnahmen-Erhöhung einer favorisierten Website
  • Rufmord anderer Publisher, indem eine hohe Anzahl deutlich erkennbarer Fraudclicks erzeugt wird
Automatisierter Klick-Betrug
  • Click-Bots
    laut Google besondere Häufigkeit in Osteuropa (SES London 2008)
  • Bot-Nets
    z.B. Clickbot.A (Mai 2006) und weitere Zombie Netze
  • Click-Farms
    Manuelles herunter klicken von Budgets bzw. herauf klicken von CPC-Einkünften.
Der letzte Punkt ist zwar eigentlich nicht automatisiert aber ob 200 Bots und 200 Inder klicken macht für den Auftraggeber keinen Unterschied.
Wie viel Clikcfraud gibt es?
Auf diese Frage gibt es sehr viele Antworten, trauen würde ich keiner. Das Spektrum reicht von 1% bis 80%, für die meisten SEM Argenturen stellt Klickbetrug nur noch ein zu vernachlässigendes Problem da.
Ich habe Klickbetrug auf meiner Seite!
Wer solche Aussagen hinauspustet sollte zunächst eine ganze Reihe von Faktoren prüfen, die sich ebenfalls auf Klickrate und Conversionrate auswirken können.
Onpage

  • Relaunch
  • Umstellung der User Experience
  • Neues Reporting
  • Neue Mitarbeiter
  • Preisänderung
  • Fehler in eigener Technik / Hosting
Offpage
  • Traffic Spikes
  • Unqualifizierter Traffic
  • Geänderter Quality Score
  • Neue Konkurrenz
  • Steigende / Fallende CPC Kosten
  • Saisonware
  • Nischen
  • Geänderte Kampagnen / Darstellung
  • Große Abhängigkeit von Content Netzwerk / Suchnetzwerk
Aufklärungsquote bei AdWords
Google geht gern mit diesem Bild hausieren:
Wie viel dran ist? Keine Ahnung.
Richard Zwicky

Richard ist ein bisschen genauer darauf eingegangen, wie man gegen Klickbetrug und ungültige Klicks vorgehen kann.
Laut Zwicky sind 5-8% aller bei den großen PPC Netzwerken ausgelieferten Anzeigen ungültig, entsprechen also nicht den Vorgaben des Advertisers.
Geotargeting
Wer ein Produkt vermarkten möchte, für welches es nur Interessenten aus Deutschland sucht, sollte nicht den Fehler begehen als Location Germany auszuwählen. Dann werden die Anzeigen nämlich auch Besuchern aus anderen Ländern gezeigt, die eine deutsche Seite benutzen. Nur wenn man auf Ebene der Bundesländer auswählt, wird die Geolocation der Besucher auch wirklich berücksichtigt.
Auf diesem Weg ist man auf jeden Fall sicher vor Klickbetrug außerhalb Deutschlands, und somit vor einem Großteil der Botnetze.
Holt euch euer Geld zurück
Auf Landesebene werden 4-8% der Klicks falsch ausgeliefert, auf Ebene der Bundesländer sogar 14%. Dieses Geld kann man sich bei Google und Yahoo zurückholen, dafür muss man lediglich einen Report ausfüllen.
Besondershäufig werden Anzeigen außerhalb der vom Advertiser definierten Parameter auf Seiten des erweiterten Suchnetzwerkes (z.B. Alice, AOL, Freenet, Tiscali) geschaltet, da diese nur alle 4 Tage aktuelle Daten von Google bekommen und somit noch gar nichts von den neuen Einstellungen wissen können.
Scheduling
Für viele Kampagnen bietet es sich an, die Anzeigen während der Mittagspause und Nachts zu pausieren. Denn viele Bots verhalten sich ähnlich wie Seti@Home und werden erst aktiv, wenn der Nutzer nicht mehr am Rechner sitzt.
Splitten, splitten, splitten
Dass wir unsere Kampagnen neben der Geolocation auch anhand der Keywords aufsplitten ist hoffentlich jedem klar. Einer der Vorteile einer so detailliert geteilten Kampagne liegt darin, dass man nicht nur Probleme sondern auch deren Ursachen sehr schnell erkennt. Geht die Performance des gesamten Accounts in die Knie, liegt vermutlich ein lokales Problem auf der eigenen Seite vor. Betrifft die Performanceeinbuße aber nur einzelne Kampagnen ist es gut möglich, dass von einem bestimmten Ort aus oder bei einem bestimmten Keyword Klickbetrug betrieben wird.

Quelle: Search Engine Strategies Hamburg 2008 Mega Recap

  #3  
Alt 08.07.2008, 08:38
Benutzerbild von codethief
Visionär
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 803
An und für sich ist es doch nichts neues. Ich meine, wer hat denn nicht schon mal daran gedacht, ob es nicht möglich wäre, Google Adsense mit einem Bot auszutricksen? Die Frage ist eben nur, inwiefern Google es schafft, effektive Prüfalgorithmen zu finden, die dies unterbinden. Ich glaube, das dürfte auch einer der Gründe dafür sein, dass Google versucht, sich neue Geschäftsbereiche bzw. Märkte zu erschließen, um nicht nur von der Internetwerbung abhängig zu sein.

  #4  
Alt 21.07.2008, 11:56
neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.2008
Beiträge: 3
Wobei die Frage ist, was Klickbetrug eigentlich ist? Ein Bekannter, der einem helfen möchte, indem er jeden Tag hundertmal auf die Anzeige klickt? Ein interessierter Seitenbesucher, der einfach mal alle Anzeigen anklickt? Ein Scherzkeks?
Abgesehen von null Klicks kann Google de facto alles zum Klickbetrug erklären und das Konto sperren. Schmeckt mir gar nicht.

  #5  
Alt 21.07.2008, 13:14
weiss meistens was er tut
 
Registriert seit: 11.2005
Beiträge: 427
unterstellen wir mal, daß Google durch die Anzeigen, Spybars und Analytics sowie den eigenen Suchdienst ein recht gutes Bild des klickenden hat, ist es sicher nicht schwer falschklicks zu identifizieren
ich denke auch nicht, das bei solchen Sperrungen dann auf Grund eines klickwütigen gehandelt wird, sondern hier einige IPs negativ auffallen müssen

  #6  
Alt 14.11.2008, 18:08
Benutzerbild von Luki
Administrator
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 489
noch eine sehr interessante Analyse zu dem Thema:
gandke internet marketing blog - Klickbetrug / Clickjacking ? Gefahr fr Ihr AdWords-Konto?

  #7  
Alt 19.11.2008, 14:35
neues Mitglied
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 4
Ich habe mal auch einen Bericht darüber gelesen. Es kommt drauf an ob man die Links nur in der Suchmaschine platziert oder auch auf anderen Seiten. Auf anderen Seiten ist der Klickbetrug sehr hoch. Bei den Suchmaschinen werden viele ungültige Klicks nachträglich analysiert und nicht bewertet.

  #8  
Alt 29.01.2009, 14:51
Benutzerbild von Luki
Administrator
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 489
eine aktuelle Statistik:
Click Fraud Rate Hits Highest Level Yet

17% Klickbetrug im letzten Quartal

  #9  
Alt 17.06.2009, 15:47
neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.2009
Beiträge: 2
jeder fake-klick ist doch dann bestimmt nur bis 1sec lang, kann man anhand der zeit nicht erkennen ob es sich um betrug handelt?

  #10  
Alt 18.06.2009, 10:10
neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.2009
Beiträge: 1
Das problem ist ja nicht nur goole, sondern alle seite, Youtube inbegriffen... Ich kenn ein paar User, die haben bis zu 60000 votes pro tag bekommen, alles 1* ratings...

  #11  
Alt 06.12.2017, 15:12
neues Mitglied
 
Registriert seit: 12.2017
Beiträge: 1
Zur Frage, was eigentlich Klickbetrug ist Was ist Klickbetrug? | ClickCease Help Center
Mittlerweile gibt es spezialisierte Dienstleister wie ClickCease https://www.clickcease.de/ die technisch soweit sind, Konkurrenten, Bots und potentielle Kunden zu unterscheiden und die Anzeigen vor fraudulenten klicks zu schützen. Durch die Nutzung der Software werden auch ungültige Klicks registriert und können hinterher von Google erstattet werden, dank der Aufzeichnung.

Antwort


Stichworte
adwords, google, klickbetrug

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist ein Top Ranking bei Google wert? Lyoid Suchmaschinenoptimierung (SEO) & -Marketing (SEM) 2 27.06.2008 14:16
Adwords Buchempfehlung für Einsteiger Lyoid Suchmaschinenoptimierung (SEO) & -Marketing (SEM) 1 21.05.2008 11:49
Google Maps: eintrag durch besucher auf beliebige stelle. Möglich? hamza Blog, CMS, Wiki und Sonstige 0 10.01.2008 11:18
Google Adwords richtig einstellen Schnee Vogel Suchmaschinenoptimierung (SEO) & -Marketing (SEM) 1 02.01.2008 11:02
Google Sitelinks - wie aktivieren? Wastun Suchmaschinenoptimierung (SEO) & -Marketing (SEM) 4 11.11.2007 02:53






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24