Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 27.07.2007, 00:51
Benutzerbild von MetalM
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 63

Impressum §5 TMG


Hallo!

Das Telemediengesetz TMG ist ja im Februar geändert worden.

Zur Impressumspflicht, heisst es da im § 5
Zitat:
Diensteanbieter haben für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten...
"in der Regel gegen Entgelt..."
Heisst das also, das man für "normale" Boards, wie z.B. Support-Boards, die kostenfrei zu nutzen sind, kein Impressum mehr braucht?
Als Beispiel möchte ich hier das forum von Woltlab anführen, welches kostenlos zu nutzen ist (woltlab.de/forum/). Dort war bis vor kurzen immer ein Impressum, jetzt ist da keins mehr.

Hier noch ein Link dazu Klick

Wie seht Ihr das? Hier bei bu ist ja noch eins...
  #2  
Alt 27.07.2007, 01:17
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.323
Ist unmißverständlich geschrieben. Solang du kein Geld für dein Angebot/ein Teil dessen verlangst, gilt "alles kann, nichts muss".

Ich persönlich empfinde ein vorhandenes Impressum als Teil der Seriösität.

__________________
Jan Stöver
  #3  
Alt 27.07.2007, 12:21
Benutzerbild von Björn
Boardunity Team
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Rhode
Beiträge: 1.197
Irre ich mich, aber heißt Adsense Werbung nicht bereits Geld verdienen?

__________________
Björn C. Klein
Welt-Held!
PunkRockNews.de
  #4  
Alt 27.07.2007, 12:38
Benutzerbild von rellek
Das bin ich!
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: 192.168.0.3
Beiträge: 986
Ich würde das so interpretieren, dass "Gegen Entgeld" heißt, dass der Nutzer etwas bezahlen muss. Also würde das Adsense ausschließen.

__________________
MFG, rellek
Administrator rellek[org]

...gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen
  #5  
Alt 27.07.2007, 12:40
Benutzerbild von Björn
Boardunity Team
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Rhode
Beiträge: 1.197
Man könnte es aber auch Auslegen, dass man mit dem Angebot Geld verdient, was man ja mit Werbung tut. Und jemand der draufklickt, den wird es schon geben!

__________________
Björn C. Klein
Welt-Held!
PunkRockNews.de
  #6  
Alt 27.07.2007, 12:42
Benutzerbild von rellek
Das bin ich!
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: 192.168.0.3
Beiträge: 986
Ne, würd ich nicht so sehen. Das klingt mehr nach Geld ausgeben, um eine Leistung zu bekommen. Bei Adsense ist das ja nicht so, weil ein Adblocker mich nicht daran hindert, die Seite aufzurufen (beispielsweise).

Und wenn der User auf die Werbung klickt, kostet es ihn selber ja nichts.

__________________
MFG, rellek
Administrator rellek[org]

...gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen
  #7  
Alt 27.07.2007, 18:11
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Adsense (oder Werbung jeder Art) macht aus der Webseite aber eine gewerbliche Sache, und die hat doch wieder andere Regeln, oder? Außerdem heißt es nicht, dass man das nicht machen muss, wenn es nicht in diesem einen Paragraphen steht. Irgendwas hat man im Zweifelsfall immer übersehen und wenn nicht, wird halt mal schnell im Verborgenen das Gesetz geändert, wie letztens erst wieder passiert, und keiner kriegt's mit.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #8  
Alt 04.08.2007, 23:20
Benutzerbild von Scotty
Supergockel
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: 16816 Neuruppin
Beiträge: 707
Hab mich mal wieder etwas informiert und mich hier auf den aktuellsten stand gebracht (denk ich mal), was ist eigentlich hiervon zu halten (wieder mal das OLG Hamburg):

Zitat:
Leichte Erkennbarkeit

Die Pflichtangaben dürfen nicht unter Allgemeinen Geschäftsbedingungen "versteckt" werden. Es ist vielmehr ein eigener Menüpunkt erforderlich. Wie dieser und damit der Link, der zu den Angaben führt, zu bezeichnen ist, ist im TMG nicht festgelegt. Das Wort Impressum muss jedenfalls nicht zwingend verwendet werden. Das Gesetz selbst spricht auch nur ganz generell von "Informationen". Zu empfehlen sind Bezeichnungen wie "Anbieterkennzeichnung", "Impressum" oder "Kontakt". Eine derartige Terminologie wird ein Nutzer als Hinweis auf die Angaben nach § 5 TMG bzw. § 55 RStV verstehen können. Vor kreativen Gestaltungen ist zu warnen. Das Impressum z.B. hinter einem mit "Backstage" beschriebenen Link aufrufbar zu halten, ist auch bei der Webseite eines Musikers unzulässig.

Wie das OLG Hamburg entschieden hat, dürfen die Informationen auch nicht derart platziert werden, dass ein vorheriges Scrollen des Bildschirms erforderlich ist, um sie lesen zu können. Dies betrifft die Konstellationen, bei denen die notwendigen Angaben bzw. der Link zu diesen auf dem rechten oder unteren Teil der Webseite platziert sind und erst dann ins Blickfeld geraten, wenn der Bildschirmabschnitt gescrollt wird. Wer ganz sicher gehen möchte, sollte auch diese Entscheidung beherzigen, auch wenn diese Auffassung sehr zweifelhaft ist: Da einem Nutzer immer anhand eines Balkens am rechten bzw. unteren Rand erkennbar ist, dass nicht die ganze Webseite in seinem Blickfeld liegt, muss er dort mit dem Vorhandensein wichtiger Informationen rechnen und tut dies auch.

Auf jeden Fall dürfen die Pflichtangaben nicht zwischen anderen Informationen völlig „versteckt“ werden, um ihr Auffinden unnötig zu erschweren.
Quelle: Impressum erstellen leicht gemacht

__________________
Enrico Hahn
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos X10b, e-hahn Updater 3.20, Easy Desktop Note 1.10
  #9  
Alt 05.08.2007, 00:16
Benutzerbild von rellek
Das bin ich!
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: 192.168.0.3
Beiträge: 986
Diesbezüglich interessanter, weil imho aktueller:
Das neue Telemediengesetz – Teil 4: Impressumspflichten - Law Podcasting - Das erste deutsche Anwalts-Audio-Blog - Kanzlei Dr. Bahr

__________________
MFG, rellek
Administrator rellek[org]

...gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen
  #10  
Alt 05.08.2007, 01:51
Benutzerbild von Scotty
Supergockel
 
Registriert seit: 12.2001
Ort: 16816 Neuruppin
Beiträge: 707
Sagt mir aber auch nicht mehr oder deutlicher was nun Sache ist als das was oben verlinkt ist, eher noch weniger.

__________________
Enrico Hahn
Scotty's .NET Projekte: StarTrek Infos X10b, e-hahn Updater 3.20, Easy Desktop Note 1.10
  #11  
Alt 05.08.2007, 11:09
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Wisst ihr was, das OLG Hambung interessiert mich nen Dreck. Die haben mittlerweile schon soviel Zeug entschieden, der vom Rest der Welt (außer natürlich der klagenden Partei) entschieden abgelehnt und teilweise in der nächsten Instanz wieder aufgehoben wurde. Da ich mich überwiegend als Privatperson im Internet bewege, ist mein Gerichtsstand Nürnberg und nicht Hamburg. Insofern kann ich nur alle Leute bemitleiden, die in der Nähe von Hamburg wohnen. Also nehmt diese skandalösen Schlagzeilen aus Hamburg bitte nicht zu ernst. Irgendwann wird auch dieser Richter mal in den Ruhestand gehen.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Impressum shob Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 10 29.08.2007 20:03
Euer Impressum chiwexa Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 6 04.07.2007 16:50
Impressum im Blog BigTim Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 4 22.08.2006 19:03
Impressum im Baukastenprinzip Jan Stöver Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 1 22.06.2004 16:34
Impressum rellek Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 4 18.03.2004 06:15






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24