Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Forensoftware (https://boardunity.de/forensoftware-f5.html)
-   -   Einladung zur Registrierung in geschlossenen Benutzergruppen? (https://boardunity.de/einladung-registrierung-geschlossenen-benutzergruppen-t6425.html)

FrankImGlueck 19.12.2008 10:45

Einladung zur Registrierung in geschlossenen Benutzergruppen?
 
Hallo zusammen,

ich suche eine Board- oder Forensoftware, die es mir als Admin (bzw. den jeweiligen Gruppen- und Organisationsleitern) ermöglicht, die einzelnen Teilnehmer selbst zur Registrierung mit ganz bestimmten vordefinierten Zutrittsrechten für - offline bereits existierende - Gruppenstrukturen einzuladen, so in der Art eines Generalschlüssel-Unterschlüssel-Systems. Gruppen oder Themen, zu denen keine Zutrittsrechte bestehen, sollen dem Teinehmer nach Möglichkeit gar nicht erst angezeigt werden und überhaupt soll natürlich alles möglichst anwenderfreundlich "einfach" gestaltbar sein. Gibt es so etwas überhaupt schon oder sind das sogar alles absolut übliche Features in jeder Forensoftware?

Falls ja, lege ich Wert auf eine Open-Source-Lösung, die möglichst ressourcenschonend in einer LAMP-Umgebung arbeitet, am liebsten natürlich auch noch möglichst ausgereift, mit großer Benutzer- und Entwicklergemeinde und vielen anpassbaren Features bzw. Erweiterungsmöglichkeiten. :)

Könnt Ihr mir da was empfehlen?
Vielen Dank und Grüße, Frank

codethief 19.12.2008 23:35

Sehr schwierig... Ich würde mal vermuten, dass du dir solch ein System selber schreiben oder zumindest ein bestehendes erweitern müsstest. Aber ich glaube, ich habe eh noch nicht ganz verstanden, was du genau willst. Vielleicht magst du es anhand eines Beispiels erläutern?

FrankImGlueck 20.12.2008 08:26

Klar, gern. Stell Dir am besten den Organisations- und Beratungsaufwand an einer (Grund-)Schule mit ihren verschiedenen Gruppierungen und "Gremien" vor - das ist nämlich rein zufällig auch mein tatsächlicher Anwendungsfall: ;)

Es gibt Klassen als (in der Regel) unterste Einheit, für die jeweils Eltern- und Schülergemeinschaften bestehen. In erster Linie geht es mir darum, den bei uns durchaus engagierten Eltern eine Plattform anbieten zu können, wo sie ihre unterschiedlichen Meinungen irgendwie schon mal vordiskutieren, beraten und kanalisieren können, damit die Tagesordnung der wenigen Elternabende nicht aus allen Nähten platzt und jeder wieder frustriert nach Hause geht, weil nichts geklärt werden konnte. Dieses Gremium sollte also für Personen, die nicht der jeweiligen Elterngemeinschaft angehören, gesperrt sein (wobei natürlich auch die Möglichkeit bestehen sollte, einzelne Ausnahmen einrichten zu können) - entsprechende Einladungen zur Anmeldung in dieser Gruppe könnten durch den Klassenleiter verteilt werden. Ebenso sollten natürlich für jede Klasse, aber auch für die gesamte Schule entsprechende Gruppen von Eltern-, Lehrer- und/ oder Schülerverbänden organisiert werden können.

Irgendwie scheint mir das ein "wie aus dem Leben gegriffener Fall" zu sein, für den es doch schon irgendwelche Lösungen auf dem riesigen Markt von Forensoftware geben muss?

FrankImGlueck 20.12.2008 12:17

Ich glaube, ich habe das perfekte System für Schulen im Allgemeinen und auch für meine Vorstellungen im Besonderen gefunden: Es heißt "Moodle", auch wenn die Forumsfunktion bei dieser schon sehr komplexen Kollaborationsplattform nur noch eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Das darin steckende Potenzial, das man ja später vielleicht Schritt für Schritt immer weiter ausschöpfen könnte, scheint mir doch sehr reizvoll. Hat mit diesem System schon jemand Erfahrungen und kann mir etwas zum erforderlichen Administrierungsaufwand sagen? Ist meine Vorstellung einer anfangs minimalen Ausnutzung der Möglichkeiten realistisch oder eher blauäugig?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24