Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 09.01.2006, 11:54
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970

Ruby on Rails


Hi,
ich wurde jetzt schon ein paar Mal angesprochen, was ich von Ruby on Rails halte und ob ich es nicht auch verwenden mag. Hab mich da mal ein bisschen schlau gemacht, und es scheint sich bei Ruby um eine Programmiersprache zu handeln, die praktisch die guten Ansätze aus vielen anderen Sprachen vereint. Ein Link zu Ruby: http://onestepback.org/articles/10things/
Rails ist dann wohl so etwas wie ein Web Framework, mit dem Webformulare, AJAX und alles mögliche richtig toll einfach zu erledigen sind. Hier ist z.B. die Rede von einem Weblog in 15 Minuten: http://www.rubyonrails.org/screencasts Ein Entwickler meinte gestern zu mir, er will gar nicht mehr mit Java und PHP arbeiten jetzt.

Code hab ich mir dabei noch nicht viel angeschaut und selbst verwendet habe ich das ganze auch noch nicht. Kennt sich jemand von euch damit aus und kann vielleicht auch ein kurzes Statement geben, wie toll das ganze wirklich ist? Ich bin nämlich schon eine Weile am Überlegen, wie ich das UNB2 von Grund auf aufbauen könnte und würde dabei auch ein Ruby on Rails in Erwägung ziehen, wenn es echte Vorteile bietet. Außerdem will ich jetzt bald mal anfangen, ein Kundeninterface für unseren Webhosting-Server zu basteln, und dabei könnte ich schonmal Erfahrung sammeln.
__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #2  
Alt 09.01.2006, 12:07
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Ich hab mir RoR auch mal genauer angeschaut und wollte es wirklich lernen aber dann habe ich dran gedacht, dass ich momentan einfach noch keinen praktischen Nutzen dafür habe und es Zeitverschwendung wäre.

Ruby richtig kennengelernt habe ich hier: http://tryruby.hobix.com/ (das Tutorial ist wirklich klasse!)

Ich werde es wohl weiter verfolgen, naja mal sehen wann ich mich wirklich dazu aufraffe

  #3  
Alt 09.01.2006, 16:05
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird...

Ruby ist ne nette Sprache mit ein paar tollen Funktionen und Rails macht wirklich nen guten Eindruck, aber wenn du nicht gerade nen eigenen Server hast, dann wirst du kaum nen Hoster finden, der Ruby unterstützt.
Python ist auch um längen besser als PHP, und trotzdem gibts da nur wenig Hoster für (Rails wurde soweit ich weiß inzwischen auch nach Python kopiert, weiß nur den Namen nicht mehr).

In sofern solltest du also das UNB2 nicht unbedingt in ner Sprache basteln, die kaum jemand verwenden kann...

Das Tutorial von Dominik werd ich mir aber auch mal reinziehen.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #4  
Alt 09.01.2006, 22:05
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Zitat:
Zitat von Patrick Gotthardt
In sofern solltest du also das UNB2 nicht unbedingt in ner Sprache basteln, die kaum jemand verwenden kann...
Wer weiß, was es Ende 2007 alles gibt. Also an PHP6 hätte ich jetzt schon gedacht (hab da was von Unicode gehört), und MySQL 5 als Voraussetzung (in der MySQL-Reihe) scheint mir auch sinnvoll für ein vernünftiges Anwendungsdesign.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #5  
Alt 10.01.2006, 06:49
Benutzerbild von TRS
TRS TRS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 993
Ich programmiere seit einigen Monaten alle paar Tage an Projekten und nutze darzu Ruby on Rails. Das ganze läuft auf meinem kleinen Testrootserver und ist ein Heidenspaß, denn das Tempo der Entwicklung ist unglaublich.

http://webhostingblog.de/news/1263

  #6  
Alt 10.01.2006, 13:16
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Das Tutorial ist bei mir nun steckengeblieben..

Bin (war) grad bei:

5.times { print "Odelay!" }


Früher bin ich etwas weiter gekommen, dann war aber auch Ende

  #7  
Alt 10.01.2006, 21:23
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Also bei mir hat dieses Tutorial super funktioniert (im Firefox, Opera lief's nicht).

@Yves: '07? An deiner Stelle würde ich da eher mit PHP5 rechnen. Und selbst damit wäre ich vorsichtig.
Die jüngste Arbeit im Bereich der Backwardscompatibility-Destruction der PHP-Entwickler hat bestimmt Spuren bei den Hostern hinterlassen. Halte es für unwahrscheinlich, dass die besonders schnell zu PHP6 wechseln werden (sind ja jetzt noch nicht bei PHP5 angekommen).

Wäre natürlich toll, wenn Ruby besser unterstützt werden würde. Ich würd keinen Augenblick zögern, meine Sachen dahin zu portieren.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #8  
Alt 11.01.2006, 18:22
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Naja, das UNB 1.x (bis dahin vermutlich 1.8) kann man ja weiter verwenden (siehe Roadmap). Ich will mit dem UNB2 ein komplett neues System hinstellen, das von Grund auf neue Konzepte verfolgt. Ich habe jetzt etwa 3 Jahre Erfahrung mit Webforenentwicklung und sehe schon einige Designschwächen im UNB1, sowohl im Code als auch in der Bedienung. Das macht weitere Features nicht unmöglich, aber es ginge auch mit schönerem Code. Dem will ich eine solide Codebasis entgegensetzen, wie sie mit MySQL4 und PHP4 einfach nicht zu realisieren ist. Die neuen Versionen bieten Möglichkeiten, Codesicherheit (security sowie safety) auf unterster Ebene zu gewährleisten, und ich habe vor, diese zu nutzen. Ich will u.a. ein System schaffen, das heute gebräuchliche Angriffsmuster per Design ausschließt. Das geht dann auch ein wenig in die Richtung des Konzepts "managed code".

Ich sehe überhaupt kein Hindernis, das Provider davon abhält, heute PHP5 zu unterstützen. Ich habe in meiner nächsten Serverinstallation vorgesehen, PHP4 und PHP5 parallel zu installieren und dem Benutzer die Wahl zu lassen. Und Sprachen wie Python oder Perl lassen sich ja sehr einfach mit wenigen Handgriffen (der erste lautet "apt-get") über das CGI/SuEXEC-Interface nachrüsten. Nur leider haben viele Hoster einfach zu wenig Ahnung von ihren Servern und denken, wenn sie <kostenloser Lieblings-Confnixx-Ersatz> nach der Anleitung installieren, wird alles gut. Das ist halt manchmal nicht so.

Außerdem bieten ja seit einiger Zeit viele Hoster schon PHP5 an. Das ist also nicht allzu weit hinter der Zeit. Gerade bei den großen Hostern (bin mir grad nicht sicher) sollte das gehen und ebenso bei den kleinen, individuellen Qualitätshostern (zu denen wir uns zählen). Sollte Ruby sich im kommenden Jahr wirklich stärker verbreiten, weil viele Leute es gut finden, sehe ich auch eine Chance für eine ausreichende Verbreitung bei Hostern. Und wer eh schon seinen eigenen Server (oder in einer kleinen Gemeinschaft) betreibt, hat damit ja noch weniger Probleme.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #9  
Alt 11.01.2006, 19:20
Benutzerbild von Fabchan
früher Dracaelius
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Seesen
Beiträge: 354
Ich muss hier auch glatt gestehen, dass ich beim Anblick von ROR und spätestens seit dem interaktiven Tutorial am liebsten meine nächsten Projekte nicht mehr mit PHP, sondern mir ROR realisieren würde, aber leider wird es wohl noch etwas dauern, bis ich dazu Gelegenheit habe, es praktisch einzusetzen. Hoffe auch, dass sich ROR schnell verbreiten wird.

Hier nochmal ein Link zu einer Seite, auf der man sehen kann, was man in verbindung mit dem Sciptaculous-Framework zusammen alles umsetzen kann. Unter dem Menüpunkt "Demos" befinden sich einige Beispiele samt Rails-Code.

http://script.aculo.us/

__________________
Fabian Michael
"Ein Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag."
- Charlie Chaplin

Wiki
  #10  
Alt 12.01.2006, 11:21
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
So, ich lade mir gerade InstantRails für Windows runter

Wichtig ist nur die Frage was ihr lernen wollt: Ruby oder Ruby on Rails. Zweiteres ist ein Framework für Webanwendungen allerdings (natürlich auf Basis von Ruby).

Ich werde mich erstmal mit Ruby on Rails vertraut machen, da lerne ich Ruby wohl nebenher (zwangsläufig ).


Wir sollten mal eine Liste aufstellen mit Tutorials etc.
Hier mal der Anfang:

InstantRails für Windows, Version 1.0: http://wiki.rubyonrails.com/rails/pages/InstantRails


Edit:

Bei mir treten die ersten, grossen Probleme auf was wohl daran liegt, dass ich Windows benutze
Die Ruby-Konsole erlaubt bei mir keine Eingaben von { oder \ oder } und aus diesem Grunde kann ich eigentlich auch nichts weiter machen.
Vielleicht hat jemand ne Lösung für mich, Linux werde ich nicht erst installieren da wäre es aber einfach da man dort alles in die Konsole eingeben kann.

  #11  
Alt 12.01.2006, 12:06
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Andere Konsole verwenden. Es gibt da ja so'n paar brauchbare Konsolen, die du vielleicht verwenden könntest.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #12  
Alt 12.01.2006, 12:12
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Die da wären..?

Wie gesagt, ich hab InstantRails für Windows installiert und habe direkt aus dem Programm die Ruby-Konsole gestartet (sprich: die Windows Eingabeaufforderung) und damit versucht etwas zu machen..

  #13  
Alt 12.01.2006, 12:22
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
Vielleicht geht es über Cygwin oder wie sich das nennt? Da ist AFAIK ne Konsole bei und mit etwas Glück kannst du irb darüber benutzen. Weiß ich aber nicht.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #14  
Alt 12.01.2006, 14:06
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Hab ich versucht, leider finde ich keine Möglichkeit dieses mit RoR zu verbinden

Naja mal gucken ob ein anderer ne Lösung für mich hat!

  #15  
Alt 12.01.2006, 15:43
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 779
*hust* Linux *hust*

Was hindert dich daran, eine Live-CD zu verwenden? Knoppix, Ubuntu, etc.
Damit dürfte das sehr problemlos gehen.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #16  
Alt 12.01.2006, 15:50
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Mein Gott ist das ein Dateimonster. Das Entpacken dauert ja so lang wie die Installation von .NET 2.0!

Und wo bitte kann man da keine { } oder \ eingeben? Ich hab da zwar eine Konsole gefunden, aber das ist genau die Eingabeaufforderung, die mir noch ein Verzeichnis anzeigt. Nicht besonders nützliches. Und die Zeichen lassen sich problemlos eingeben. (Windows XP MCE 2005)

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #17  
Alt 12.01.2006, 16:12
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Zitat:
Zitat von LonelyPixel
Und wo bitte kann man da keine { } oder \ eingeben? Ich hab da zwar eine Konsole gefunden, aber das ist genau die Eingabeaufforderung, die mir noch ein Verzeichnis anzeigt. Nicht besonders nützliches. Und die Zeichen lassen sich problemlos eingeben. (Windows XP MCE 2005)
Dann hast du nicht das richtige erwischt.. Du musst auf 'Open Rails console' klicken.
'Open Ruby Console Window' hingegegen öffnet wirklich nur das Teil mit dem du das Verzeichnis anlegst.
Unter 'Open Rails console' verbirgt sich die 'echte' Konsole und da sind bei mir keine { oder \ möglich


Patrick Gotthardt: Nur wegen RoR mache ich mir nicht so einen Stress.. Ich glaube das war wohl auch einer der Gründe warum ich mich nicht Näher mit RoR befasst habe. Bei PHP und MySQL ist der Start recht leicht und es gibt fertige Paket die einem die Entwicklung auch unter Windows ermöglichen. Schade, dass RoR wohl nicht so einfach ist

  #18  
Alt 12.01.2006, 16:20
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Der Punkt "Open Rails console" fehlt in meinem Fenster leider.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #19  
Alt 12.01.2006, 16:31
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Ich hab auch etwas gebraucht bis ich sie gefunden hatte, deswegen:

Also, in dem Fenster der Anwendung 'InstantRails.exe' ist links neben dem Button 'Apache' ein Icon. Darauf klicken und dann 'Rails Applications' und dann 'Manage Rails Applications'. Und da ist der Button um die Konsole zu öffnen!

  #20  
Alt 12.01.2006, 20:41
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Ah jetzt. Und vorher muss man noch eine Anwendung auswählen und Häkchen setzen, dann wird der Button aktiviert. Ja, gehen keine Zeichen, die AltGr erfordern. Andere Konsole wird da nix helfen, das ist dieser Ruby-Prozess, der diese Zeichen schlicht ignoriert. Aber es hilft, auf das englische Tastaturlayout (Englisch, USA) umzuschalten, dann kann man diese Zeichen eingeben.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #21  
Alt 13.01.2006, 20:42
Benutzerbild von TRS
TRS TRS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 993
Seit ich mit RoR arbeite, verfluche ich den Tag als ich PHP gelernt habe. Im Moment fehlt mir zwar noch das Wissen um wirklich komplexe Programme in Ruby zu schreiben, aber dafür ist das Tempo der Entwicklung bei weniger komplexen Projekten dramatisch schnell.

  #22  
Alt 13.01.2006, 21:39
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Könnte man sagen, beängstigend schnell?

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #23  
Alt 25.01.2006, 15:32
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Dominik, hast du mal versucht, statt AltGr die Kombination Strg+Alt zu verwenden? Könnte u.U. helfen.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #24  
Alt 10.09.2006, 14:16
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Ich habe einfach die Entwicklungsumgebung gewechselt.
Statt unter Windows versuche ich mich jetzt unter OS X an RoR zu wagen.

Ich versuche einfach mal meine Eindrücke über die Zeit hier festzuhalten. Ich hätte da schon ein Projekt im Auge was ich damit umsetzen könnte.

Kann mir denn jemand ein dt. Buch für RoR-Einsteiger emfehlen?


Editiert:
Nach 2 Stunden muss ich sagen: wow!

Kurz die verwendeten Tools:
Locomotive - Entwicklungsumgebung, alles in einem Paket.
Textmate - Texteditor, hab noch nicht alle Funktionen entdeckt aber die Programmiersprache unterstützt es sehr gut.
MAMP - Sowas wie XAMPP nur halt für Mac.
und dann natürlich Terminal, aber das ist ja schon vorhanden.

Ich habe allerdings ne Stunde gebraucht bis ich meine MySQL-Datenbank nutzen konnte, habe mich durchs Wiki gelesen und dann in der Hilfedatei von Locomotive nen Hinweis entdeckt (die Hilfe ist allerdings alles andere als ausreichend ) der allerdings erst nicht ging.. Was ich nicht wusste, ich muss via Locomotive das Projekt neu starten damit die Änderungen übernommen werden.
Meine database.yml sieht nun unter anderem so aus:
Code:
development:
  adapter: mysql
  database: test2_development
  username: root
  password: root
  host: localhost        
  port: 8888
  socket: /Applications/MAMP/tmp/mysql/mysql.sock
MAMPP erspart mir an dieser Stelle die mühselige Installation von MySQL und ausserdem nutze ich MAMPP für PHP und in der Datenbank ist ausserdem ein vBulletin installiert - abwarten was man mit diesen Daten anfangen kann.

Allerdings, und das ist ein grosses Übel, scheint RoR so 'einfach' zu sein, dass sich niemand die Mühe macht ein ordentliches Tutorial für richtige Einsteiger zu schreiben (in der Art: was macht was). Es gibt im Wiki ein Tutorial, dem bin ich gefolgt: Tutorial in Ruby on Rails
Ihr werdet aber schnell merken, dass das Tutorial mehrere Fehler hat aber das ist zum Glück vermerkt. Das Tutorial führt den interessierten Leser durch die Basics - hinterher steht man allerdings vollkommen alleine im Wald und weiss nicht wie es weitergeht. So wird z.B. anfangs eine Indexseite erstellt die einen Datenbankeintrag ausgibt - aber nirgends steht wie man mehrere auf dieser Seite ausgibt. Ich habe mir den Code dann aus dem Tutorial geklaut und entsprechend angepasst. Aber es funktioniert.

Für ein paar andere Dinge habe ich mich durch die API gekämpft, so habe ich herausfinden müssen das es neben 'tag' noch 'tag_content' gibt und das eignet sich wirklich besser um eine Liste mit Werten zu füllen.

Sollte ich ein gutes dt. Buch finden das von A bis Z alles erklärt dann mache ich damit weiter. Man hat schnell Erfolg und das ermutigt allerdings finde ich die offizielle Dokumentation zum k0t7en und die lädt nicht direkt zum weiterlesen ein.

  #25  
Alt 14.09.2006, 19:08
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Wieder ein Zwischenbericht.

Ich habe mir das Buch 'Agile Web Development with Rails' von Dave Thomas geleistet und weil ich gestern keine Zeit hatte (gutes Wetter geniessen) hab ich mich heute mal ne Stunde drangesetzt und bin nun auf Seite 95. Ich kann das Buch echt nur jedem empfehlen, anhand eines Beispiels (Shopsystem) werden lebhaft alle Funktionen erklärt (zum Teil gibts fiktive Kundengespräche die es etwas auflockern). Man kann von der Website des Autors direkt die Dateien herunterladen aber ich tippe alles ab denn nur dadurch lernt man es richtig.

Wie ich heute mitbekommen habe gibt es wohl eine 2. Auflage des Buchs in der ein paar Dinge geändert wurden. Allerdings dauert es wohl noch bis es bei Amazon erscheint und so gross können die Änderungen garnicht sein.

Die 25 EUR haben sich gelohnt und werden von den Steuern abgesetzt.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24