Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 22.03.2010, 12:24
Benutzerbild von Zack1
Zack
 
Registriert seit: 09.2009
Beiträge: 11

Email-Abmahnung


Hallo,

verschicken Anwälte Abmahnungen auch per Email?

Folgendes wurde mitgeteilt:

[...]Gegenstand unserer Beauftragung ist eine von Ihrem Internetanschluß aus im sogenannten Peer-to-Peer-Netzwerk begangene Urheberrechtsverletzung an Werken unseres Mandanten.[...] Wir möchten Sie darauf hinweisen das die Staatsanwaltschaft Essen großes Interesse daran hat, jeden Nutzer gerade bei pornografischen Material und musikalischen Werken genau zu überprüfen. Wir sind deshalb verpflichtet ihre Ermittlungsakte bis zum 01.03.2010 der Staatanwaltschaft Essen zurückzusenden.

Genau aus diesem Grund unterbreitet unsere Kanzlei ihnen nun folgendes Angebot:

Um weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und anderen offiziellen Unannehmlichkeiten wie Hausdurchsuchungen, Gerichtsterminen aus dem Weg zu gehen, gestatten wir ihnen den Schadensersatzanspruch unseres Mandanten vollständig anonym zu bezahlen. Wenn sie anonym bezahlen garantiert unser Mandant der Staatsanwaltschaft mitzuteilen das der Schadensersatzanspruch irrtümlich gegen sie gerichtet worden ist, und alle Ansprüche gegen Sie fallengelassen werden sollen. Wenn die Staatsanwaltschaft keinen Auftrag hat kann sie auch nicht tätig werden![..]

Was soll man davon halten? Ich hab noch nie wirklich irgendwo was runtergeladen... Klar hab ichs mal ausprobiert, aber das ist schon Jahre her...

Was meint Ihr? Ist das glaubwürdig? Für mich sieht das ganz stark nach einer neuen Abzocke-Masche aus.

LG
  #2  
Alt 22.03.2010, 13:11
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2007
Beiträge: 48
Unglaubwürdig. Zu viele Rechtschreib- und Kommafehler enthalten.

  #3  
Alt 22.03.2010, 13:28
Benutzerbild von blogme
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2010
Beiträge: 88
Zitat:
Zitat von Claudia99 Beitrag anzeigen
Unglaubwürdig. Zu viele Rechtschreib- und Kommafehler enthalten.
Genau...!

Außerdem: werden "echte" Abmahnungen auch tatsächlich in dieser Form verfasst? Das ist doch pure Erpressung!

Gibt es in der E-Mail Absender-Daten - Kanzleiadresse?

  #4  
Alt 22.03.2010, 14:09
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 886
Wende dich am besten an den Verbraucherschutz, denke die können da am besten helfen und gib uns dann bitte Bescheid

  #5  
Alt 22.03.2010, 19:54
Benutzerbild von NazgulDoD
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2009
Ort: Elmshorn bei Hamburg
Beiträge: 199
Wir haben gerade ebenfalls eine Abmahnung per Email bekommen, allerdings wegen eines Bildes. Es scheint mir, dass dies eine " neue Masche " werden könnte. Wir haben einen Rechtsbeistand dafür in Anspruch genommen. Die Erstberatung kostet ja auch nun nicht die Welt....

  #6  
Alt 23.03.2010, 12:05
Benutzerbild von Zack1
Zack
 
Registriert seit: 09.2009
Beiträge: 11
ich hab jetzt Folgendes im Netz gefunden:

All items tagged with KUW Rechtsanwaelte*-*Rechtsanwalt Anwalt Weiß & Partner, Esslingen

Das bestätigt meine Einschätzung!

Ich überlege wirklich hier eine Anzeige zu erstatten, das kanns ja wohl nicht sein, oder?!

  #7  
Alt 23.03.2010, 12:51
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 886
Also ich würde es machen

Seh schön auch das hier

http://www.golem.de/1003/73998.html

  #8  
Alt 23.03.2010, 17:20
Benutzerbild von Pezibär
Hobbywebdesigner
 
Registriert seit: 03.2009
Beiträge: 55
Solche Schreiben von Anwälten sind komplett wertlos.
Ein Staatsanwalt würde nie (und wirklich nie) einen Anwalt beauftragen, Erhebungen seinerseits zu untersuchen.
Damit würde immer die IT Abteilung der Polizei (vermutlich in Deutschland das Landeskriminalamt oder Bundeskriminalamt) beauftragt werden.
Normalerweise müsste es der Staatsanwalt selbst erheben, aber er gibt den Auftrag an seinen "verlängerten Arm" - der Polizei - weiter.

  #9  
Alt 31.03.2010, 19:08
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 3
Von solchen Fällen lese ich momentan immer und immer wieder und auch Zeitungen berichten immer mehr darüber.
Das wirklich witzige daran ist das pornografisches Material nicht unter Urheberrecht fällt, da nur geistiges Eigentum darunter fällt und Pornografie nicht dazu zählt. Hat mir zumindest ein Freund erklärt, der Jus studiert.
Was ich auch oft gelesen habe, zwar nicht in deiner Post sehe, ist das oftmals eine Paysafecard verlangt wird. Kein Anwalt der Welt würde sich mit einer Prepaid Karte bezahlen lassen.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie von Yahoo / Hotmail (MSN) Mail Blacklist herunter kommen? bugmenot Programmierung und Datenbanken 1 15.02.2008 19:32
Neues TK-Gesetz und PNs, EMail über's Forum hjmaier Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 12 15.01.2005 11:15
Problem: eMail Verifizierung Diarrhoe Informationen, Anregungen und Kritik 5 14.01.2004 16:58






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24