Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 18.03.2006, 15:51
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.323

CSS Abstand = Summe aus zwei Werten


Ich habe da ein kleines Problem, dessen Lösung mich brennend interessieren würde. Leider weiß ich jetzt nicht, ob es dafür überhaupt eine Lösung gibt.

Angenommenes Beispiel:
  • Es gibt drei Spalten. Links, Mitte und Rechts.
  • Damit die Reihenfolge des Inhalts logisch gewichtet bleibt, ist die Aufteilung im HTML Code: Mitte > Links > Rechts.
  • Links hat eine Breite von 200px, die Mitte ist liquid/flexibel in der Breite, Rechts hat eine Breite von 200px
Code:
.mitte {
    position:relative;
    width:auto;
    margin:0px 200px 0px 200px;
}

.links {
    position:absolute;
    width:200px;
    left: 0px;
}

.rechts {
    position:absolute;
    width:200px;
    left: !Hier sollen die 200px + die Ypx von mitte rein!
} 
Es wäre alles gar kein Problem, wenn Links, Mitte und Rechts zusammen 100% ergeben würden. Ich habe aber die Mitte mit einer min-width und max-width versehen. Daher klappt es nicht, wenn man .rechts einfach mit right:0px; versieht. Denn dann klebt die Spalte immer am rechten Rand. An eine Container Lösung habe ich bereits gedacht ... auf die würde ich aber gern verzichten. Gibt es also eine Lösung? Nein - oder?

__________________
Jan Stöver
  #2  
Alt 18.03.2006, 17:49
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Ohne mich jetzt besonders drüber informiert zu haben behaupte ich: nein!

Es gibt allerdings die Möglichkeit JavaScript im CSS-Code zu verwenden aber das ist nicht wirklich ausgereift und funktioniert, natürlich, in fast keinem Browser.

  #3  
Alt 18.03.2006, 20:45
Webmaster / vb-g Team
 
Registriert seit: 11.2004
Ort: München
Beiträge: 114
Ich stand früher auch schon einmal vor solch einem Problem, und habe dafür leider auch keine Lösung gefunden.
Muss die Mitte unbedingt ein max-width haben? Mir als Besucher ist es immer lieber, wenn die Seite einen Großteil des Bildschirms einnimmt, und nicht irgendwann einfach "hängen bleibt", wenn ich sie vergrößere. BTW: max-width funktioniert mit IE sowieso nicht. (edit: Ich sehe gerade: du hast das eh schon bemerkt)

Viele Grüße,
Stefan

  #4  
Alt 18.03.2006, 20:56
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.323
Unbedingt ist es sicherlich kein Muss. Es ist für mich, als fixed-width Liebhaber, mehr oder weniger ein Entgegenkommen. Entgegen denen, die große Auflösungen nutzen. Ich selbst nutze 1600x1200 und wenn ich mir eine gängige Seite, die liquid ist, im Vollbild anschaue, werden die meisten Texte unleserlich in die Breite gezogen und verkommen zum Einzeiler.

Die maximale Breite eines Content-Bereiches liegt für mich im 1280er Bereich.

__________________
Jan Stöver
  #5  
Alt 18.03.2006, 22:13
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Es scheint, so unverständlich das sein mag, immer noch Leute zu geben, die extrem lange Textzeilen lieben. 2 Meter breit ist toll. Ich hab keine Ahnung, wie die es schaffen, links wieder die richtige Zeile zu finden…

Zu dem JS in CSS: Das sind diese CSS-Expressions, die scheinbar nur der Internet Exploder unterstützt. (MSDN berichtete.) Wie gut er das tut, weiß ich nicht, hab's noch nie versucht. Ich finde es auch einen riesigen Nachteil, dass CSS keine Ausdrücke berechnen kann, wie z.B. (100% - 200px) oder (#mitte[width] - 200px). Rechnen wir lieber mal nicht damit, dass das zu unseren Lebzeiten noch kommt, bei dem Tempo, mit dem CSS entwickelt wird. So lange müssen halt Container-Lösungen, JavaScript oder einfachere Layouts her. Dass der Code unbedingt in der theoretisch korrekten Reihenfolge mitte/links/rechts geschrieben sein muss, ist halt mit gängigen HTML-Techniken nicht immer vereinbar. Sollten die Accessibility-Experten vielleicht erstmal ein HTML&CSS-Buch lesen. Warum müssen Screenreader den HTML-Text auch immer stur linear lesen? (Tun sie das eigentlich?) Sollen die doch ein mehrspaltiges Layout erkennen und von selbst in der Mitte anfangen…

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #6  
Alt 19.03.2006, 11:10
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2004
Beiträge: 40
Was spricht denn gegen die Lösung mit den drei div-Containern?
Die Arbeit sollte ja auch im Verhältnis zum Ergebnis stehen ;-).

  #7  
Alt 20.03.2006, 05:48
Michael Finger
 
Registriert seit: 09.2005
Ort: Holle
Beiträge: 84
Hi ,
in CSS wird man wohl nie rechnen könne. Den man kann Serverseitig mit php eine CSS datei erzeugen und Clintseitig mit Javascript arbeiten um CSS zu verändern.

Eigentlich wäre das was du da Lösen möchtest eine gute aufgabe für Ajax, aber ich muß sagen da ich so einen Ansatz bis jetzt noch nicht im Netz gefunden habe.

MfG

Michael Finger
Holztechniker

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entscheidungshilfe gesucht: Zwei Serverangebote Silmarillion Webspace, Webserver, Domains 14 01.11.2005 18:05
Zwei Designs - ein Problem codethief Programmierung und Datenbanken 0 09.06.2005 13:32
CSS: Header, zwei Spalten und der Footer TRS Programmierung und Datenbanken 8 10.03.2005 11:12
Kabellose Tastatur mit zwei Computern teilen: TRS Boardunity-Talk 2 21.01.2005 09:02
Zwei Ideen rund um PHP und MySQL - Meinungen gesucht TRS Programmierung und Datenbanken 4 14.07.2004 20:15






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24