Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 22.07.2003, 19:26
neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 7

Aufgaben eines Moderators



Ich habe ein paar Probleme bei dem Managen des Forums...
Gibt es zum Beispiel ein paar vorgefertigte Regeln für Moderatoren und User, die man gut übernehmen kann???

Als Problematik habe ich mal folgendes Statement aus meinem Forum hier hineinkopiert.

Wäre echt schön wenn Ihr mir helfen könntet!



Zitat von freadZdead:

Was den Job eines Moderators angeht, ich habe hier eine schöne Definition gefunden, die die verantwortungsvolle Arbeit eines Moderators ausreichend beschreiben sollte, um deine Frage zu beantworten:

Moderation

Ein Moderator hat die Aufgabe, mit seiner Art der Leitung die Gruppe zu steuern.

Dazu bedient er sich einer Reihe von bestimmten Techniken. Seine Arbeit richtet sich darauf, eingespielte Gruppenmechanismen so weit außer Kraft zu setzen, dass die Leute zum Reden gebracht werden oder in ihrem Reden gebremst werden.

Ein Moderator konzentriert sich auf den Prozessaspekt einer Sitzung, ist inhaltlich neutral und gestaltet den Ablauf und die zeitliche Strukturierung der von ihm moderierten Besprechung frei.

Ähnlich einem guten Interviewer, arbeitet ein Moderator insofern unauffällig, als er sich nicht in den Vordergrund schiebt und die Lenkung des Prozesses durch gezielte Fragen gestaltet.

[...]

Wenn der bearbeitete Problemkreis im Unternehmen besonders strittig ist, erfordert das vom Moderator über die Gesprächsführung hinaus Fähigkeiten des Konfliktmanagements. In so einem Fall ist eine besonders genaue Klärung der erwarteten und erlaubten Rolle mit dem Auftraggeber vor der Sitzung oder auch in der Sitzung nötig. Ohne hier in Details einzusteigen: Es kann dann nötig sein, dass der Moderator (unauffällige Art des Moderators) in eine Rolle als Konfliktmanager oder Mediator wechselt.

Konfliktmanager. Nicht Konfliktenfacher. Naja, nur so ein Gedanke, und nur, damit das hier nicht so stehen bleibt. Was für eine Rolle euch von andee zugedacht ist, weiss ich nicht genau [bis auf die Boardregeln, wo das ja eher allgemein ist].

Zur Etymologie: Moderator kommt vom lateinischen Wort moderare = 'mäßigen, steuern, lenken'.

Freddy

Geändert von jessica (22.07.2003 um 19:35 Uhr).
  #2  
Alt 22.07.2003, 19:31
neues Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 7
Ein Moderator von mir schrieb dann darauf:

ZITAT:

Hier wird keiner der Moderatoren bezahlt. Wir machen das zum Spaß. Ebenso wie jessi, die sogar noch dafür blechen muss. Dafür dass wir das Forum in Gang halten erwarten wir nichtmal ein feuchtes Dankeschön, wir nutzen nichtmal unsere Position aus um User zu löschen, die uns sacken. Im Gegenzug werden wir auch hier unsere Meinung posten wie es uns passt und müssen uns keine Zitate aus Wahrigs deutschem Wörterbuch anhören.

  #3  
Alt 22.07.2003, 19:40
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.622
Wirklich schöne Umschreibung für die Aufgaben eines Moderators. Kann ich komplett zustimmen...

Vielleicht wird die Rolle des Moderators aber auch unnötig hochgespielt. Ich persönlich sehe Moderatoren in Diskussionsforen nicht immer als notwendig. Eine gute Community kontrolliert sich selbst und braucht kein wachendes Auge zur Kontrolle. Wenn jedes Mitglied sich als verantwortliches Teil im Gesamtgeschehen innerhalb einer Gruppe sieht, dann bestimmen Respekt und Verantwortung das eigene Tun.
Was ich damit sagen will: etwas, was einem nicht gehört, behandelt man oft nicht mit dem notwendigen Respekt. Erst wann man es besitzt (oder auch nur einen Teil), dann entsteht auch das Bewusstsein für die Verantwortung für das etwas.

Ich hoffe ihr versteht was ich meine

  #4  
Alt 22.07.2003, 20:58
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2003
Beiträge: 205
Also, ich mag ja keine Ahnung von Forensoftware, mySQL oder php haben, aber vom Moderieren schon.

Zitat:
Original geschrieben von jessica


ZITAT:

Hier wird keiner der Moderatoren bezahlt. Wir machen das zum Spaß. Ebenso wie jessi, die sogar noch dafür blechen muss. Dafür dass wir das Forum in Gang halten erwarten wir nichtmal ein feuchtes Dankeschön, wir nutzen nichtmal unsere Position aus um User zu löschen, die uns sacken. Im Gegenzug werden wir auch hier unsere Meinung posten wie es uns passt und müssen uns keine Zitate aus Wahrigs deutschem Wörterbuch anhören.
Mein erster Gedanke war, den/ die würde ich feuern!

Die Haltung "Wir machen das umsonst, also beschwert euch gefälligst nicht" ist indiskutabel.

Auf den zweiten Blick scheint es mir aber so, dass sich jemand beschwert hat, dass ein Mod auch seine/ ihre Meinung zu einem Thema kundgetan hat und deshalb nicht mehr unparteiisch sei, daraufhin hast du diesen (sehr guten) Text übers Moderieren veröffentlicht... War es vielleicht so?

Weil im Gegensatz zu Moderatoren/ Mediatoren im "Real Life" Foren-Mods auch gleichzeitig Teilnehmer/innen sind, ergeben sich daraus natürlich besondere Fragen.

Auf jedenfall scheint das Frustrationslevel bei dem Mod schon relativ hoch ("kein Dankeschön" etc.)... Und eine Definition aus einem anerkannten Wörterbuch schon als Angriff wahrzunehmen... ich weiß nicht...


Geändert von Winters (22.07.2003 um 21:05 Uhr).
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24