Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 06.10.2003, 19:09
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9

Wiki und andere publication tools


Hi Forumsmitglieder, guten Tag, ich bin für heute der Neue. Das hat sich morgen sicher schon geändert. Also, nach langer Suche auf gut Glück und gezielt für ein brauchbares CMS als Veröffentlichungsmöglichkeit in meinem gepflegtem Hobby als kleinste Weinkellerei Sachsens, bin ich anderweitig auf etwas gestossen, das sichwikiwikweb nennt. Hier scheint es sich halbwegs um ein CMS zu handeln, wird aber auch als Personal and Professional Publication Tool oder Software abgehandelt. Hat jemand Erfahrung mit sowas und Empfehlungen zur Software? Danke für jeden Beitrag, insbesondere den ersten. Tschüss.
  #2  
Alt 06.10.2003, 21:49
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.565
Hallo Winzer,

erstmal: Willkommen hier in der Boardunity

Ich stürze mich gleich mal auf deine Fragen.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann suchst du nach einer Möglichkeit, um Artikel und Infos mit einem CMS zu verwalten. Grundsätzlich ist die Idee mit dem Wiki nicht schlecht. Aber was ist eigentlich ein Wiki? Nun, ein Wiki ist gar kein Produkt in dem Sinne, sondern eher eine Idee. Manche beschreiben ein Wiki als offenes Autorensystem ohne zentrale Administration. Im Prinzip handelt es sich um eine öffentlich zugängliche Seite, deren Inhalte (registrierte) Besucher verändern und erweitern dürfen.
Im Gegensatz zu gewöhnlichen Content-Management-Systemen setzen Wikis auf die direkte Mitarbeit der Nutzer. Dabei verzichtet Wiki auf eine zentrale Administration und komplizierte Verwaltung. Es handelt sich dabei also quasi um Webseiten mit Hypertexten, die jederman ohne sich auch nur anmelden zu müssen mit einem Mausklick verändern kann, indem man direkt die Seite bearbeitet. Um fehlerhafte Änderungen rückgängig zu machen, hilft die Versionskontrolle um auf vorhergende Versionen zuzugreifen.Weiterhin kann man auch alle oder einzelne Seiten eines Wikis mit speziellen Schreibrechten versehen, so dass nur noch gewünschte, angemeldete User des Systems die Seiten verändern können.

Soweit also die Möglichkeiten eines Wikis. Leider scheitert es dann oft bei der Auswahl der Wiki-Software. Ich selbst konnte kein Wiki-Projekt finden, dass meinen Wünschen entsprach.

Die Installation ist bei fast allen Scripten umständlich. Und manche geforderten Serverkonfigurationen sind zu exotisch. Ich würde mir also gut überlegen, ob nicht vielleicht ein einfaches (geschlossenes) Autorensystem wie XMentor (Link) nicht die bessere Lösung wäre.

Ingesamt kann ich nur diese vier Wikis empfehlen:

PmWiki
LINK: http://www.pmichaud.com/wiki/PmWiki/PmWiki
einfach zu installieren und dank PHP recht flotte Wiki-Software

WakkaWikki
LINK: http://www.wakkawiki.com/WakkaWiki
sehr flexibles CSS-Layout und einfache Installation

WikkiTikkiTavi
LINK: http://tavi.sourceforge.net
benötigt PHP/MySQL

PWP Wiki Processor
LINK: http://www.net-assistant.de/wiki/static/StartPage.html
benutzt flache Textdatebank und läuft dank ausgeklügeltem Cache-Management doch recht flott



Fazit: Nur wenn du Wert darauf legst, dass Besucher deine Webseite erweitern können und du die Arbeit für Installation und Anpassung nicht scheust, dann wäre eine Wiki sinnvoll.

  #3  
Alt 07.10.2003, 00:18
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9
Hallo Boardster,

danke für die erste, schnelle und umfassende Antwort. Ersichtlich ist, dass man sich im Thema auskennt. Gut für mich. Ich hoffe hier ein Forum gefunden zu haben, um noch ein bisschen mehr über wiki zu erfahren. Die links habe ich gecheckt, allerdings wie schon wiederholt bei xmentor eine relative knappe Einsicht ins System gewonnen.

Der Auslöser für mich, ausser CMS für meine Hobby Winzer Zeitung zu suchen, war zusätzlich, ein Instrument zu finden, mit dem ich methodologisch und systematisch, aber auch zufallsbestimmt webweit Informationen zu meiner Dissertation: "Der sächsische Winzer", vor allem von abgewanderten Sachsen, sammeln könnte.

In diesem Sinne werde ich mich sicher weiter mit Wiki beschäftigen.

Bei CMS bin ich, glaube ich, mit TYPO3 fündig geworden. Das ist zwar umfangreich, kommt aber in look and feel, vor allem aber in der Arbeitsweise oder workflow Pagemaker oder Quark nahe. Und die bin ich schon ein bisschen länger gewöhnt.

Mein Hauptproblem bei CMS ist und bleibt, dass ich aufgrund meiner Arbeit eine Menge von CONTENT, etliches über MANAGEMENT, aber überhaupt nichts von dem dahinterliegenden zugehörigen SYSTEM (Server, Sprachen, Datenbanken) verstehe. Da bin ich immer auf die Auskunftsfreudigkeit und die Hilfsbereitschaft von Kennern angewiesen, die dann auch noch zu richtigen Könnern würden, wenn sie einen das meinige Wissensdefizit nicht so sehr merken liessen.

Also wiki bleibt mein Hauptthema und ich hoffe noch auf etliche Hinweise.

An alle Teilnehmer die besten Grüsse. Helmer

  #4  
Alt 07.10.2003, 16:19
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.605
Hi

Wenn du ein paar Leute kennst die wirklich sinnvolles in dein Wiki eintragen dann ist es garantiert die erste Wahl. Wie oft hat man schon eine Website besucht und sich gedacht "moment, da könnte ich meinen Senf dazugeben!" ? Eben diese möglichkeit ist dir damit gegeben.
Wenn du wirklich fleissig bist dann wirst du schon bald eine Umfangreiche Internetseite haben. Und sei dir sicher, ein Wiki zum Thema Wein ist nur schwer zu finden

  #5  
Alt 07.10.2003, 18:00
Spätlese
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Radebeul/Dresden
Beiträge: 9
Hi MrNase.

Danke für die Nachricht. Ich denke gutes Material habe ich gerade zum Wein aufliegen zum"Befüllen" eines Wikis,damit andere aus Interesse hängen bleiben.

Ich habe in den letzte 3 Jahren 4 Bücher zu Wein,..., Gesang veröffentlicht. Da bleibt noch etliches
Material in der Schublade hängen.

Vor allem ist das noch ein Sack voll E-Mails von Winzerkollegen aus aller Welt, die gerne Ihren Saft ("Senf") beisteuern würden. Da kommt es mir zugute, dass ich als Hobby Winzer die kleinste Sächische Weinkellerei habe.

Ich denke, dass die irgenwo gefundene Faustormel für die Überlebenschance eines Wikis - 100 Leser, 10 Autoren, 1 Administrator - aufgehen könnte. Was man braucht und oft nicht hat ist die nötige Zeit.

Was ich noch brauche, ist eine abschliessende Entscheidung: welches Wiki? welches Template? wlchen Provider oder besser "Wohnzimmer-Server" per dynDNS oder so.

Bis zum nächsten Plausch. Tschüss. Helmer


  #6  
Alt 07.10.2003, 19:39
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2001
Beiträge: 1.565
Leider habe viele Internetnutzer noch nie etwas von einem Wiki gehört und können mit dem offenen Autorensystem auch nicht umgehen - bzw. wissen gar nicht, dass sie selbst Inhalte anfügen/verändern können. Am Ende bleibt von der genialen Wiki-Idee nicht viel mehr übrig, als ein eingeschworener Kreis eifriger Autoren, die dann auch stets für neue Inhalte sorgen. Aber dazu bräuchte es dann auch kein Wiki.

Der Mensch probiert gerne neues - und ein Wiki sprüht nur so von neuen Möglichkeiten des Publizierens. Aber bei der Ausführung der Idee scheint es dann oft zu scheitern. Bei der Wahl des richtigen Providers sollte es nicht scheitern, aber bei der Wahl des optimalen Wikis scheiden sich die Geister. Immerhin scheint das Script von Wikipedia (siehe unten) recht vielversprechend zu sein - die stete Weiterentwicklung ist gesichert und der Funktionsumfang lässt (fast) keine Wünsche mehr offen. Desweiteren bin ich noch auf TWiki gestoßen. SUN nützt dieses Wiki sogar für seine Java-Dokumentation .

Helmer, vielleicht solltest du dein Wissen über Weine in die größte frei verfügbare Enzyklopädie - Wikipedia - veröffentlichen. Hier wäre die Möglichkeit am größten, neue unterstützende Autoren zu finden.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gutes php Wiki Daniel Richter Blog, CMS, Wiki und Sonstige 21 13.12.2009 11:56
Wiki Links-Technik hmueller Entwicklung und Konzeption sozialer Software 5 18.02.2005 12:19
DerWikiWinzer auf der Suche nach einem Tutorial DerWinzer Blog, CMS, Wiki und Sonstige 6 22.11.2003 14:25






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24