Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Boardunity-Talk (https://boardunity.de/boardunity-talk-f8.html)
-   -   UseNeXT illegal oder legal ? (https://boardunity.de/usenext-illegal-legal-t6696.html)

mark-labs 20.04.2009 19:36

UseNeXT illegal oder legal ?
 
Guten Abend!
Sind eigentlich UseNext oder Firstload wo man angeblich sagen wir für 30 GB 20 euro zahlen muss monatlich und alles runterladen kann was man will?


Ist dieses Service illegal oder legal ? Wenn man es zahlt und danach runterladen was will?
lg mark

Lenny 20.04.2009 23:31

Deutsche Sprache schwere Sprache.
Der Download von Dateien, die unter dem Copyright stehen, ist illegal, sofern man sie nicht gekauft hat. Bei den beiden Anbietern ist dies nicht der Fall, also illegal.

JonnyX 21.04.2009 05:42

Der Service ist legal

Das, was du runterladen willst, eher nicht ;)

l-e-c-r-a-M 21.04.2009 09:07

Anbieter wie Usenext, oder auch sehr beliebt Firstload, sind zwar legal, aber wie zuvor schon richtig geschrieben, muss es das, was heruntergeladen wird, nicht sein. Den besten Vergleich stellt dein Internetprovider dar, er bringt dich ja auch ins Internet, wo letztendlich auch nicht nur legales lagert...

mark-labs 21.04.2009 15:46

also stimtm das was der vorgänger von dir gesagt hat ?

l-e-c-r-a-M 22.04.2009 01:16

Zitat:

Zitat von mark-labs (Beitrag 47791)
also stimtm das was der vorgänger von dir gesagt hat ?

Jain, es kommt halt drauf an, was du herunterlädst. Lädst du etwas illegales bei Usenext, ist es illegal. Lädst du etwas legales (Freeware etc.) dann ist es legal....

Vince 07.05.2009 16:08

Wie gesagt, man bezahlt für die 20€ keine Lizenzen für Filme, Mp3s oder Games sondern eben den Zugang zum Usenet, hier eben Usenext.

Aber ich denke das wissen die meisten User und nehmen es trotzdem nicht all zu ernst mit dem Copyright ;) Wie gesagt, illegal herunterladen bleibt illegal ^^

Amorica 23.06.2009 21:06

Richtig. Ist genauso wie mit deinem Browser. Dein Browser, z.b. Firefox ist legal, der Zugang zum Internet auch, lädst du jedoch illegale Sachen ist das nicht legal :) Falls du vor hast Usenext zu testen, nicht vergessen zu kündigen. Wichtig !!! Oder nutze den1 GB-Testaccount, ohne Registrierung

mark-labs 23.06.2009 21:14

Naja warum gibt es dann noch die Firma UseNeXT - Usenet Binaries mit DSL Speed downloaden inkl. gratis Software ? Weil die Firma liegt nämlich in Deutschland und naja ?!

In österreich und deutschland passen die meisten so auf auf illegales usw!!

Warum gibt es dann noch wenn es eh illegal ist !?

Versteht ihr meien Frage ?

Lenny 23.06.2009 22:20

Zitat:

Zitat von Amorica (Beitrag 48307)
Richtig. Ist genauso wie mit deinem Browser. Dein Browser, z.b. Firefox ist legal, der Zugang zum Internet auch, lädst du jedoch illegale Sachen ist das nicht legal :) Falls du vor hast Usenext zu testen, nicht vergessen zu kündigen. Wichtig !!!

Tolle Werbung...

Zitat:

Zitat von mark-labs (Beitrag 48310)
Naja warum gibt es dann noch die Firma UseNeXT - Usenet Binaries mit DSL Speed downloaden inkl. gratis Software ? Weil die Firma liegt nämlich in Deutschland und naja ?!

In österreich und deutschland passen die meisten so auf auf illegales usw!!

Warum gibt es dann noch wenn es eh illegal ist !?

Versteht ihr meien Frage ?

Usenext ist nur ein "Handler" zwischen "Anbieter" und Downloader und daß ist in Deutschland noch legal.

mark-labs 24.06.2009 15:18

also ist usenext leg aber wenn man was illegales herunterladet dann nicht mehr


Aber ist usenext wirklich anonym und sicherß
lg

mark-labs 10.07.2009 22:59

Ja aber ganz logisch warum gibt es die firma eigentlich wenn es nur illegal ist?!
lg mark

Lenny 11.07.2009 03:31

Weil es Leute gibt die für Anonymität Geld zahlen und Leute die das Geld gerne annehmen. Angebot & Nachfrage.

McRacken 19.08.2009 03:38

Usenet legal!
 
Das Usenet und seine diversen Provider sind so weit ich weis vollkommen legal!

Das hängt dann natürlich auch mit der Nutzung zusammen:

Das Usenet soll eigentlich nicht dem zweck dienen, Dateien herunterzuladen, sondern nur Nachrichten auszutauschen, doch daran hält sich kaum noch jemand :(

Wenn man Urheberrechtlich geschütztes Material auf seinem Computer hat und nicht dafür bezahlt hat (beim Besitzer des Urherberrechts also nicht die monatliche Usenet Gebühr :D , macht man sich natürlich strafbar.

Allerdings ist für niemanden nachzuvollziehen, was man denn im Usenet herunterlädt.

Um das Usenet zu testen ist es nicht einmal mehr nötig, seinen gesamten Datensatz anzugeben (was viele Leute abschreckt, weil Sie Angst vor Rechnungen haben (wird aber nur gemacht, damit die Usenet Provider nicht selber betrogen werden, sonst würden einfach zu viele Leute "Fake"-Usenet-Probe-Accounts erstellen und den Providern nie etwas zahlen)).

Mittlerweile gibt es auch einen "kleinen" Usenet Prob-Test, bei dem man sich nur mit einer E-Mail Adresse anmelden muss und dann einen Gigabyte laden kann! (Danach kann man immernoch den normalen 14-Tage Test durchführen)

Nachdem der Gigabyte aus dem Usenet verbraucht wurde, verfällt der Zugang einfach und das wars!

Die Software und die Anmeldung gibt es z.B. auf Usenet kostenlos | Usenet kostenlos und anonym
Ich habe mir zuerst den anonymen Test geholt und danach noch die regulären Tests, so kann man natürlich am meisten laden und kündigen geht schnell und einfach über den Online-Login.

Bei mir gab es bisher noch nie Probleme! (Ich mache das jedes Jahr wieder, denn dann kann man sich immer wieder erneut zu den Testphasen anmelden :D )

LG

mark-labs 19.08.2009 14:40

Gibt es eigentlich von Usenext.de Reseller die einen ermöglichen per PaySafeCard zu zahlen? Usenext.de ist doch auch ein Informationen AUstausch forum oder?

McRacken 19.08.2009 15:20

Von der Möglichkeit mit PaySafe Card zu bezahlen hab ich noch nichts gehört. Die Bezahlung erfolgt i.d.R. immer über das Lastschrift-Verfahren. Das beunruhigt natürlich auch immer die Leute, die es kostenlos testen wollen, kann ich auch sehr gut nachvollziehen. Als mir das erste mal jemand von der Möglichkeit es kostenlos zu testen erzählt hat, habe ich es auch erst nicht gemacht als ich meine Bankdaten eingeben musste. Aber es ist ja ziemlich logisch, würden die Anbieter sich nicht schützen und eine Bankverbindung abfragen, würde jeder nur den kostenlosen Zugang immer wieder auf einen anderen Namen anmelden. Damit niemand die Kontodaten fremder Leute verwenden kann, muss man ja zusätzlich noch einen kurzen zahlencode eingeben, den man vonner Computerstimme am Telefon erzählt bekommt. Das lustigste daran ist, das der Anruf echt innerhalb von ein paar Sekunden kommt, ich hab mich jedesmal wieder erschrocken xD Usenext und die anderen Provieder bieten nur Zugriff auf das Usenet und dieses bildet mit mehreren Server Farmen das "Forum".

mark-labs 19.08.2009 15:34

Was meinst du mit dem handy klingeln die rufen dich an von usenext mitarbeiter ?
lg mark

McRacken 19.08.2009 15:37

Ja aber kein Mensch :D man bekomtm nur ein Anruf von so einer Computerstimme die zwei mal einen Code sagt.

mark-labs 19.08.2009 15:46

Obwohl man es per Bank überweisung zahlt ?

McRacken 19.08.2009 16:20

Ich meinte jetzt eigentlich nur wenn man sich für die 14-tägige Testzeit registriert, dann musst du bekomsmt du z.B. den Anruf, damit nicht einfach jeder sich beliebig viele Prob-Accounts anmeldet.

xurdiaz 19.08.2009 18:43

Hey! Wie hier ja schon viele gesagt haben ist es nicht legal illegale Kopien aus dem Usenet zu laden. Die Frage ist nur wie gut ist das verfolgbar... aber damit du dir mal n Eindruck davon machen kannst ohne dich gleich mit Namen, Adresse, Bankkonto und dem ganzen Quatsch anzumelden, kannst du hier Usenext kostenlos testen. In etwa in der Mitte von der Seite ist n roter Link mit Text "usenext kostenlos und ohen anmeldung testen" oder so. Auf jeden Fall kriegst du da dann direkt den UseneXT client und musst dich nur mit ner E-Mail Adresse registrieren. Dafür nimmste am besten ne Fakemail und kannst dann erstma vollkommen anonym testen.

Ich hoffe das hilft dir erstmal weiter,
xurdiaz

sundowner 02.03.2010 13:53

Ist natürlich keine Rechtsberatung, aber ...
 
...ich bin auch vor ein paar Jahren das erste Mal mit dem Thema Usenet zusammen gestoßen. Wenn man sich dann informieren will, trifft man ziemlich schnell auf Anbieter wie Usenext die auf den ersten Blick nicht legal sein können und man weiß nach den vielen unterschiedlichen Meinungen die mal "legal" und mal "illegal" sagen, nicht mehr was man noch glauben soll. Nachdem ich einen Artikel über "Legal und Illegal im Usenet" gelesen hatte, rief ich einen Fachanwalt für Internetrecht an, um ihn zu fragen, was passieren würde wenn ich etwas runterlade, das garnicht legal zur Verfügung steht. Er hat den von mir verlinkten Artikel auch gelesen und mir bestätigt, dass mir ohne -nachweislichen- Vorsatz nichts passieren könne, weil der Dienst und die Nutzung an sich absolut legal wäre. Nach seiner Auffassung ist jemand der etwas verbotenes läd, nicht zwangsläufig als Täter einzustufen, er könnte je nach Absicht oder Versehen auch Opfer sein. Es kommt angeblich darauf an, ob man gewusst hat, was man gerade runterläd.

Viele Grüße
sundowner

JonnyX 02.03.2010 14:10

Aber wenn ich zB eine Win7 Version runterlade, habe ich ja die Absicht, diese zu benutzen, das ganze ist für mich n sehr zweischendiges Schwert

Für mich bleibt es so, wenn ich was runter lade, dass nicht legal ist ( und welcher Richter glaubt mir den schon dass ich es nicht wusste dass die Datei nicht legal ist ;) ) werde ich ein Problem bekommen ^^

sundowner 02.03.2010 15:23

Ich meinte mit "Absicht" auch eher "vorsätzlich" etwas falsches zu tun. Bei vielen Sachen weiß man ja garnich ob es frei erhältlich ist oder nicht. Bei Win7 kann man wahrscheinlich nicht mit diesem Argument kommen :)

Netblogger 04.03.2010 18:14

Ich glaube ganz grundsätzlich ist das so: Egal wo man welches Abo abschließt, solange das was man sich ansieht/runterlädt etc. nicht das Verwertungsrecht/Verbreitungsrecht verletzt ist es legal. Wenn man allerdings ein Abo abschließt, um damit z.B. aktuelle Kinofilme zu sehen, ist das natürlich illegal. Denn: Wenn der Film grade mal in den Kino's ist, dann kann der Film nur auf illegale Weise kopiert worden sein. Nur weil man es nicht selbst kopiert hat macht man sich trotzdem starfbar da man sich das Medium auf den PC laden könnte. SOmit wird wieder das Nutzungsrecht verletzt. Zudem sollte man immer überlegen, wie der Anbieter zu dem jeweiligen Medium steht. Nehmen wir z.B. Maxdome: Maxdome holt sich vom jeweiligen Medium die Verbreitungs und Nutzungsrechte und darf den Film/Serie im Netz gegen Entgeld anbieten und somit verbreiten. Ich würde am besten beim jeweiligen ANbieter selbst schauen woher die Ihre Medien nehmen, wenn das schon nicht seriös klingt, würd ich da garnix abschließen.... :(


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:15 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24