Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Community Management, Administration und Moderation (https://boardunity.de/community-management-administration-moderation-f35.html)
-   -   Rankingsystem? (https://boardunity.de/rankingsystem-t5065.html)

Maya 09.08.2007 14:58

Rankingsystem?
 
Kurz mal so ne Frage ????

Wie handhabt Ihr euer Rankingsystem.
Klar die meisten machen es mit Sternen und Namen(z.B.Megaposter),
nur findet Ihr das es effekt hat ???
Ich hab in meinem Forum ziemlich viele Mitleser und Schreibfaule,
und möchte die gerne ein bischen zum mitschreiben motivieren.

Auch an intressanten dikusionen nehmen die nicht teil,
weiß aber das sie die lesen, da ich öfter´s mal schaue wo dich sich befinden.....

Wollt nur wissen wie Ihr das so mit euren Ranking macht????

Jan Stöver 09.08.2007 15:03

Die "Sterne" bieten keinerlei Mehrwert. Daher denke ich nicht, dass dies jemandem zum Schreiben animieren wird.
Off-Topic:
PS. Ein Fragezeichen im Thementitel tut es auch. Ich habe das mal angepasst.

Maya 09.08.2007 15:18

Ok, wie du siehst neige ich ja zum Fragezeichen posten, werd es mir abgewohnen.
Ja mit den Sternen.....hm....werd sie natürlich nicht abschaffen,
da das geschreie doch wieder groß werd.

Find´s persönlich auch doppelt gemoppelt da ja auch die Beitragzahlen mit dabei stehen.
Wollt mir mal so einen Eindruck von verschieden Rankingsystemen machen,
aber da scheint es nicht so viel zu geben :-(

LonelyPixel 09.08.2007 18:50

Isch aabe gar kein Ränking, denn in meinen Augen sind aktuelle Implementierungen nahezu vollständig sinnbefreit. Was hat es denn bitte für einen Nutzen, einen Benutzer allein nach der formellen Anzahl seiner Beiträge irgendwie zu „bewerten“? Schreibt jemand viel, verteilt über mehrere Beiträge, und wird dabei nicht schlauer, helfen ihm auch seine 5 Sterne nichts. Ist jemand grade neu dabei, verfasst nur wenige aber hochqualitative Beiträge und kennt sich schon länger aus, muss er sich gegenüber dem 5-Sterne-Spammer doch benachteiligt vorkommen, wenn er etwas auf dieses Bewertungssystem gäbe.

Wenn Bewertung, dann bitte richtig. Das heißt, es müssen Inhalte bewertet werden, und das kann eine Maschine noch nicht, das müssen Menschen machen. Aber Menschen sind faul, warum sollten sie irgendwas bewerten, wenn sie nichts davon haben. Sie haben den Beitrag ja gelesen, warum durch eine Bewertung die Entscheidung für andere erleichtern? Man braucht also Goodies für angegebene Bewertungen. Von den bewerteten Inhalten leitet sich dann die Bewertung eines Benutzers ab. Unterschiedlich gewichtet je nach Alter der Beiträge, Bewertung des Bewertenden und wer weiß was noch allem.

Am einfachsten lässt sich so etwas wohl noch hinter anderen Funktionen verstecken: „Diesen Beitrag als Antwort markieren“, „Diese Antwort war [nicht] hilfreich“ usw. wie es in einigen Support-Foren umgesetzt wird. Letztlich bleibt aber die Frage weitgehend offen, was der Benutzer von seiner digitalen Reputation hat und warum er Dinge bewerten sollte.

Nullposter und Mitleser zum Schreiben zu bewegen* hat mit einem Bewertungssystem glaub ich nicht viel zu tun.

Megaposter gibt's übrigens bei Pixum für knapp acht Euro. ;)

*) Darüber gibt es bereits mindestens einen längeren (ich glaube sogar zwei) Thread hier.

spike_putin 24.08.2007 17:32

Ich habe zwar so ein Rankingsystem, aber letztlich macht es trotzdem keinen Sinn um User zum Schreiben zu animieren. Hier sind nette und kompetente Moderatoren Gold wert, die einerseits freundlich sind, andererseits aber auch bei Zwistigkeiten eingreifen, sodass eine Wohlfühl Atmosphäre geschaffen wird.

the-architect 04.09.2007 23:34

Hi,

sehr interessantes Thema!

Auf einem anderen Board (traum-projekt.com/forum) gibt es ein Punktesystem, bei dem man Punkte bekommt wenn ein Beitrag von einem anderen Nutzer für gut befunden wurde. Was haltet ihr von so einem System?
Persönlich finde ich es ganz gut, weil die Wertung mehr Gewicht hat je nachdem wie hoch der eigene Rang ist. Es ist auch möglich einen Beitrag negativ zu bewerten. Wenn eine untere Grenze erreicht ist, dann wird der Account für weitere Posts gesperrt und ein Admin muss sich dann darum kümmern.
Ich hab schon ein paarmal miterlebt wie ein Spammer oder Troll praktisch von der Community selbstständig 'ausgeknockt' wurde. War wirklich sehr interessant anzusehen wie gut das funktioniert.

wenigbuchstaben 12.12.2007 23:51

senf
 
Ich persönlich kann gar nichts mir ranking anfangen. Ich fühle mich auch an einen scetch erinnert in dem die Frau ständig wissen will was ihr Mann denkt oder so ähnlich. Also ich würde die Leute lesen lassen. Vielleicht ist Lesen das Bessere. Wenn man denkt Schreiben ist das Bessere, dann ist wohl der Rat meines Vorgängers durch das eigene Schreiben die anderen zu animieren der beste.

das war mein senf

netzrate 29.12.2007 17:31

Also ich mache das Ranking nicht,wer schreiben will soll schreiben und wer es nicht macht der soll es halt lassen, man kann nunmal keinen "zwingen" :)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:59 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24