Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 30.07.2006, 15:38
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183

Optimierungswut SEO & Projektvermarktung


Es ist erstaunlich. Gerade wo ich mir Gedanken über den neuen Aufbau der Boardunity mache und die ein oder andere Informationsquelle aufsauge, stößt man unweigerlich auf zwei Themenbereiche. Immer und immer wieder. Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Vermarktung des eigenen Angebots mit dem Ziel einer Refinanzierung oder gar der Gier nach möglichst viel Profit.

Wenn ich nach Inspirationen auf meine Frage „Wie bringe ich viele Informationen möglichst übersichtlich geordnet und ansehnlich gestaltet unter“ suche, begegne ich schon einige Minuten später Themen, wo man, auf welche Art und Weise, Adsenseanzeigen unterbringt und welcher Aufbau für die hungrigen SuMa-Bot´s am praktischsten ist. Die maximale Linkanzahl einer Seite, gefolgt von der richtigen Reihenfolge im Quelltext bis hin zu den optimalen Positionen der wichtigsten Schlüsselwörter darin.

Es ist sicherlich nur nett gemeint mir aufzeigen zu wollen, wo ich die wichtigsten Schlüsselwörter im Text platziere, damit Adsense-Bot´s mir die passenden Anzeigen ausgeben. Doch wo bitte hört dieser Spaß auf?

Mit dem Wissen in meinem Kopf und den täglich wachsenden Informationen zu diesen Themen könnte ich mich tagelang an eine Optimierung setzen ohne auch nur fünf Minuten Zeit für einen Artikel oder eine kurze Meldung übrig zu haben. Es kommt sogar noch schlimmer: Selbst wenn ich nach vier Nächten voller Koffein, Nikotin und Asperin der Meinung sein sollte, ich hätte ein Ergebnis nach heutigem Standard vor mir, fehlt es nicht nur immer noch am Inhalt - wir erinnern uns, um den dreht sich ursprünglich jede Optimierung – sondern die eingesetzten Techniken sind übermorgen auch schon wieder altbacken. Da fällt es sicherlich nicht so ins Gewicht, das die SuMa-Bots den optimalen Quellcode sprichwörtlich durchpflügen können und es nichts gibt, an dem sich Anzeigen inhaltlich orientieren könnten.

Es wird also Zeit sich auf den eigentlichen Sinn einer Internetseite zu konzentrieren und Inhalte zu präsentieren. Spätestens beim Verfassen dieser Inhalte holt mich das Wissen aber wieder ein. Unweigerlich! Wie war das noch mit den Schlüsselwörtern? Sind alle wichtigen Stichwörter untergebracht? Habe ich zu viele unnötige Füllwörter verwendet oder schweife ich gar vom Thema ab? Habe ich marketingtechnisch teure Fachbegriffe einsteigerfreundlich umschrieben und verzichte ich so auf die vielleicht höhere Klickvergütung einer Anzeige? Ist die Überschrift noch aussagekräftig? Fragen über Fragen.

Eine der wichtigsten Fragen überhaupt bedenke ich allerdings nicht: Für wen schreibe ich eigentlich? Für Suchmaschinen und relevante Text- und/oder Bildanzeigen oder für menschliche Besucher? Ein wirklich guter Vorsatz wäre es, sich auf den Besucher zu konzentrieren. Die Frage ist allerdings, ob dieser ohne die entsprechenden Strategien überhaupt zu mir finden wird.

Wenn ich mir die neustens Gerüchte über Suchmaschinen anschaue, die verschiedensten SEO-Blog´s und –Foren so lese überfallt mich durchaus der Gedanke, von Besessenheit und Abhängigkeit zu sprechen. Sicher nicht pauschalisierend und das „Gro“ meinend wage ich sogar die Behauptung, dass SEO und Marketing mittlerweile zu einer ernstzunehmenden Sucht geworden sind. Kein Wunder also, dass es unzählige Angebote gibt, die von Affiliate bis Zugriffsstatistiken alles abdecken. Hier vereint man worum es eigentlich geht: Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen SEO-Optimierung und dem Generieren von Inhalten.

Optimierungswut: Nein Danke!
__________________
Jan Stöver
  #2  
Alt 01.08.2006, 07:31
Benutzerbild von Lian
MCSEboard.de Staff
 
Registriert seit: 05.2004
Beiträge: 237
Da fällt mir ein: Wir sind heute mit vBSEO live gegangen...

  #3  
Alt 01.08.2006, 11:08
Benutzerbild von Hexemer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2002
Beiträge: 177
Zitat:
Zitat von Lian
Da fällt mir ein: Wir sind heute mit vBSEO live gegangen...
Ist das auch der Grund weshalb http://www.mcseboard.de nicht läuft?

  #4  
Alt 01.08.2006, 12:35
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.183
Das war sicherlich nur ein kleiner Kniff in der .htaccess ... wenn ich an den ersten operativen Tag der Boardunity im Zusammenspiel mit vBSEO denke, habe ich auch noch die ein oder anderen Veränderungen vorgenommen. Muss sich eh erst alles einspielen. Wichtig ist, dass man es laufen lässt. Da kommt wieder obiger Text zum tragen. Man sollte nicht gleich paranoid werden und alles verschlimmbessern.

__________________
Jan Stöver
  #5  
Alt 01.08.2006, 20:28
Benutzerbild von Hexemer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2002
Beiträge: 177
Darf man wissen was du verändert hast? Mir fällt spontan nur ein das die htacess-Daten auch in die Apache-Config eintragen könnte, was wohl Performance-Vorteile bringt.

Hab heftige Server Load-Problem durch vBSEO und suche gerade den entscheidenden Kniff.

  #6  
Alt 01.08.2006, 21:34
Benutzerbild von Lian
MCSEboard.de Staff
 
Registriert seit: 05.2004
Beiträge: 237
So gehässig in unserer webmasterlichen Runde?

Wir hatten trotz einmonatiger Testphase in einem staging-forum heute Probleme, die in der Last begründet waren - diese sind aber behoben.

Ich schliesse mich an: Wichtig ist der content, wer guten content hat und nicht unbedingt in ein paar Fallen tappt muss sich erst in zweiter Linie um SEO kümmern.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24