Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit (https://boardunity.de/onlinerecht-datenschutz-sicherheit-f42.html)
-   -   Frage wegen Haftunsgausschluss in Internetforen (https://boardunity.de/frage-wegen-haftunsgausschluss-internetforen-t4331.html)

hans2255 12.09.2006 15:12

Frage wegen Haftunsgausschluss in Internetforen
 
Hallo!

Ich habe auf meinem Forum folegnden Haftunngsausschluss, ist das ok:

"Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 6 Abs.1 MDStV und § 8 Abs.1 TDG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des XXX-Forums. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Mit dem Einsenden eines Beitrages treten Sie alle Rechte zur Veröffentlichung, Speicherung und Weiterverarbeitung Ihres Beitrages, auch auf anderen Medien, an die Betreiber von XXX-Forum unwiderruflich ab."

Ist dieser Haftungsausschluss ok, und rechtlich einwandfrei?

Danke für eure Hilfe
MfG Hans

Rene 12.09.2006 19:19

Nö, pauschal hat er das Problem das er gleich in zwei Foren eingetragen wurde. :p

Zitat:

Mit dem Einsenden eines Beitrages treten Sie alle Rechte zur Veröffentlichung, Speicherung und Weiterverarbeitung Ihres Beitrages, auch auf anderen Medien, an die Betreiber von XXX-Forum unwiderruflich ab."
Kann ich Dir schon mal versichern, das dies keine Rechtsgültigkeit hat. Da steht das Urheberrecht gegen und für Foren gilt da, hat ein Beitrag eine gewisse Schöpfungshöhe entsteht ein Urheberrecht und somit auch ein Rechteinhaber, der natürlich der Autor ist. Urteile diesbezüglich gibts auch schon, muss mal nach googlen - oder eine andere Suchmaschine benutzen. *g* Zur Abschreckung kannste es drin lassen, aber letztlich auch den Po mit abwischen.

hans2255 12.09.2006 19:58

Zitat:

Zitat von Rene (Beitrag 36510)
Kann ich Dir schon mal versichern, das dies keine Rechtsgültigkeit hat. Da steht das Urheberrecht gegen und für Foren gilt da, hat ein Beitrag eine gewisse Schöpfungshöhe entsteht ein Urheberrecht und somit auch ein Rechteinhaber, der natürlich der Autor ist. Urteile diesbezüglich gibts auch schon, muss mal nach googlen - oder eine andere Suchmaschine benutzen. *g* Zur Abschreckung kannste es drin lassen, aber letztlich auch den Po mit abwischen.

Das abgeben der Rechte hab ich in den Nutzungsbedingungen von einem der größten deutschen (wenn nicht dem größten) KFZ-Forum, die diese Passage auch in den Nutzungsbedingungen haben... Desshalb vermute ich, das es wohl rechtsgültig ist....

Zitat aus dem anderen Forum (will keine Namen nennen):
"Mit dem Einsenden eines Beitrages treten Sie alle Rechte zur Veröffentlichung, Speicherung und Weiterverarbeitung Ihres Beitrages, auch auf anderen Medien, an die Betreiber von .......-Forum unwiderruflich ab."

Diese Forum hat 451.000 Autoren und über 1.000.000 Posts
MfG Hans

Rene 13.09.2006 06:41

Ok, und in der Bibel steht, das Jesus übers Wasser ging ... und? Nur weil das irgendwo steht, sagt das nichts über die Rechtsgültigkeit aus. :rolleyes:

Und wozu fragst Du überhaupt, um den ersten Einwand gleich zurückzuweisen? Und btw. Das Forum, dessen Namen Du nicht nennen willst, ist der motor-talk.

hans2255 13.09.2006 08:58

Zitat:

Zitat von Rene (Beitrag 36518)
Ok, und in der Bibel steht, das Jesus übers Wasser ging ... und? Nur weil das irgendwo steht, sagt das nichts über die Rechtsgültigkeit aus. :rolleyes:

Und wozu fragst Du überhaupt, um den ersten Einwand gleich zurückzuweisen? Und btw. Das Forum, dessen Namen Du nicht nennen willst, ist der motor-talk.

Hat der Passus Rechtsgültigkeit, oder nicht? Kannt sich da jemand aus?

MfG
Hans

EAZY 13.09.2006 10:54

In meinem Forum steht, in ähnlichem Zusammenhang, folgendes:

Zitat:

Ein gelöschter User kann keine Entfernung seiner Beiträge verlangen. Auf freiwillige und unentgeldlich zur Verfügung gestellte öffentliche Postings in xxx.de besitzt der gelöschte User keine Urheberrechte, da es sich nicht um "Werke" gem. §1 Urheberrechtsgesetz handelt.
Eine befreundete Rechtsanwältin hat dies vor ein paar Wochen quergelesen und für in Ordnung befunden. Das mit dem Urheberrecht stimmt also nicht (jedenfalls ohne Gewähr und nach den mir vorliegenden Informationen) ;)

Jan Stöver 13.09.2006 15:04

Das schöne an der ganzen Geschichte ist ja, dass man eigentlich schreiben kann was man möchte und im Endeffekt kann man ganz sicher sein, dass alles rechtlich einwandfrei ist oder gar das Forum für den Betreiber keine rechtlichen Risiken mehr birgt.

Wenn die deutschen Rechtsvorschriften nicht in jede Richtung beinahe bis zur Unendlichkeit auslegbar und dehnbar wären, dann bräuchte es keine Anwälte und Richter.

Ich persönlich handhabe es so, dass ich auf den Benutzerwunsch hin die Beiträge anonymisiere. Auf die Forderung nach einer kompletten Beitragslöschung würde ich mich ungezwungen (Rechtsentscheid) nicht einlassen. Das zerstört den Zusammenhang ganzer Beiträge und macht viele andere Beiträge nur unnütz.

Rene 13.09.2006 21:45

Zitat:

Das mit dem Urheberrecht stimmt also nicht (jedenfalls ohne Gewähr und nach den mir vorliegenden Informationen)
Dann schick deine befreundete Rechtsanwältin mal wieder zur Uni, da ist Nachhilfe bitter nötig. Das Urheberecht ist ziemlich eindeutig.

Ich hab jetzt nicht noch die Zeit, die vorhandenen Urteile zum Thema zu suchen, aber als Linkempfehlöung hab ich das, wo ziemlich klar erläutert wird, warum Urheber eines Beitrages (der wohlgemerkt eine gewisse Schöpfungshöhe hat, seien es umfangreiche Anleitungen, Testberichte und Ähnliches) immer der Autor selbst ist. Aktuell gibt es auch bei Dr. Bahr (podcast) eine Erläuterung, aus dem weitere Gründe hervorgehen, warum Beiträge gelöscht werden mussten.

Zitat:

Hast Du Dir den Beitrag angehört? Genau um diese Frage geht es doch dort. Die Postings müssen nicht gelöscht werden, es sei denn, sie enthalten personenbezogene Daten oder sind urheberrechtlich geschützt und es ist keine dauerhaft Lizenz eingeräumt.
Fazit, zur Abschreckung kannst Du es drin behalten, 99% aller User werden eh nie eine Löschung fordern. Aber für die anspruchsvollen und hochwertigen Beiträge, auf die es letztlich ankommt, kannst Du die Rechte mit einem Klick nicht einfach erwerben. Ist der Beitrag nur Wert genug, wirst Du Dich vor gericht wiederfinden und mit aller wahrscheinlichkeit verlieren. Denn selbst wenn Dr. Bahr in seinem unerschütterlichen Optimismus glaubt, die Community stände über dem Individium, ist es bislang so, das noch kein Richter das geistiges Eigentum eines Autors anderen zugesprochen hätte. Für solche Rechteübertragungen gibts es ausgeklügelte Vertragswerke, die sich mit einem akzeptieren von Nutzungsbedingungen nicht vergleichen lassen.

Und dann ist da noch der im Podcast angesprochene Punkt der personenbezogenen Daten, den man sich genau durch den Kopf gehen lassen muss. Viel Spass dabei, ich tu mir das heute nicht mehr an.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:00 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24