Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Forensoftware (https://boardunity.de/forensoftware-f5.html)
-   -   flashbb ? (https://boardunity.de/flashbb-t996.html)

Creator 29.11.2003 09:51

flashbb ?
 
Hat eigentlich nocheinmal jemand was vom flashbb gehört?

ich war da ma (sehr) kurz entwickler, das war aber in einer der frühen alphas.

ich glaub das gabs bis version 2 aber jetzt ist es irgendwie weg!

EDIT: beim alten link flashbb.net gibts nur noch ne platzhalter page

Creator 29.11.2003 13:50

soweit ich weiß nein!
es war legendlich ein flash-movie im logo *G*

rss-network.de 29.11.2003 14:38

Naja es gibt auch ******* Foren die nicht mit Flash gemacht wurden ;)

Gérome 29.11.2003 14:42

Zitat:

Original geschrieben von ciruZ
Wär ja schrecklich gewesen, wenn jetzt auch noch Foren in Flash wären.
Warum eigentlich? Foren, die aus PHP + mySQL und ggf. einem Haufen von HTML-Tabellen zusammengesetzt sind, gibt es doch genug. Und wenn nun jemand daherkommt und eine neue Variante realisiert, dann würde ich das prinzipiell begrüßen - proprietäre Technik hin oder her. Ich wäre offen für Neues auf dem Foren-Markt, der leider schon seit Längerem keine Revolution mehr erlebt hat.


Grüße,
Gérome

Creator 29.11.2003 15:48

ein freund von mir hatte ma ein CMS auf XML & Flash basis gemacht.

das war geil.

und um dabei woltshit zu ver*****en hat er als untertitel
"The full power of mx and xml" geschrieben. *ggg*

Gérome 29.11.2003 16:04

@ciruz:
Tut mir leid - aber Deinen Einwand kann ich so nicht akzeptieren. Die Liste der unterstützten Plattformen ist mittlerweile beachtlich groß:
http://www.macromedia.com/shockwave/...ad/alternates/
Natürlich gibt es immer "Hardliner", die sich gegen jegliche Plugins innerhalb ihres Browsers sperren. Da wird man auch nichts machen können.

Meiner Ansicht nach ist Deine Einstellung in dieser Frage engstirnig. Demnach würden wir praktisch ewig auf unseren derzeitigen Foren-Systemen hocken bleiben. Das wäre doch schade, oder? Es geht gar nicht darum, ob es einen breiten Markt dafür gäbe, sondern daß ich es begrüßen würde, wenn jemand mal eine radikal neue Idee ausprobieren würde. ... und sich dabei nicht von halbherzigen Argumenten wie "Aber das kann doch gar nicht jeder Browser" abhalten lassen würde.


Grüße,
Gérome

Daniel Richter 29.11.2003 17:01

@ciruZ
Und was wenn man als Entwickler auf die Linux User verzichtet? Da kann ich gut und gerne auf die paar Linux User (in Relation zu anderen Systemen) verzichten, als weiterhin stumpf auf den php/mysql Systemen sitzenzubleiben.

Ich denke nicht, dass man sich von sowas abhalten sollte.

Gérome 29.11.2003 17:04

Worüber reden wir eigentlich?
Über die tatsächliche Bandbreite aller existierenden Betriebssysteme? In diesem Falle würde ich Dir Recht geben, daß man nicht alls Systeme wird bedienen können.
Oder reden wir davon, daß man mit Windows, Linux und Mac mehr als 98% aller Surfer erreichen kann? Zumindest auf meinen Server trifft diese Zahl exakt zu.
Das Argument 'Ich will aber einen alten Browser nutzen' wird im Hinblick auf zu stopfende Sicherheitslücken etc. mit der Zeit wohl mehr und mehr an Gewicht verlieren. Diese Bug-Problematik ist ja kein reines Privileg von Microsoft.


Du vermittelst mir den Eindruck, nicht tatsächlich auf die Diskussion einer neuen Technologie bzw. eines neuen Ansatzes einsteigen zu wollen, sondern Dich auf Deiner Position gegen Flash ein-igeln zu wollen. Ich denke, daß wir die Diskussion an dieser Stelle abbrechen sollten.


Nochmal: Ich behaupte ja gar nicht, daß es jetzt bereits den RIESEN-Markt für Flash-Foren gibt. Aber mit dieser Idee zu spielen ist durchaus reizvoll.


Grüße,
Gérome

Gérome 30.11.2003 11:19

Zitat:

Original geschrieben von ciruZ
Oder denken wir mal an den Traffic. Der wird wahnsinnig sein. Oder die 56K User. Virtel Stunde warten pro Thread...
Nicht notwendigerweise. Das Flash-Objekt selber kann gecacht werden, sollte also nach dem einmaligen Download sehr schnell wieder verfügbar sein.
Um die Daten eines Threads zu erhalten könnte man sich beispielsweise einen XML-Stream o.ä. holen - der dann nötige Datentransfer wäre nicht größer als bei einem herkömmlichen Forum. Alternativ bindet man Flash direkt an eine Datenbank - mittlerweile stellt auch das kein Problem mehr dar.

Die Funktionalität von Flash geht mittlerweile deutlich über klicki-bunti hinaus. ;)


Grüße,
Gérome

Fabchan 30.11.2003 12:24

Wenn man jetzt User hat, die sich wirklich lange im Forum aufhalten, dann erzeugt das Flash-Forum eventuell sogar noch weniger Traffic,
wenn alles nur mit XML oder direkt von der Datenbank geholt wird.
Außerdem hat man in Flash gegenüber HTML auch einige Vorteile, beispielsweise dass sie in jedem Browser, der Flash kann, gleich aussehen.
Und wenn man nicht will, dass der User gleich alles laden soll, wenn er die Seite betritt: Flash kann auch später noch Sachen includen, die es braucht!

Ein richtiges Flash-Forum hebt sich auf jeden Fall recht weit von jedem HTML+(CGI/PHP)-Forum ab, ich bin mir sicher, dass ein richtig gutes Flash-Forum nicht länger exact wie ein normales Bulletin Board aussehen würde.

Problem ist nur: Wer hat schon Flash? Wer eine kleine bis Mittelgroße Seite entwickellt gibt in den meisten Fällen wohl nicht soviel Geld dafür aus, nur um das Design seines Forums ändern zu können! Da kommt ein vBulletin auf jeden Fall billiger!

Acyd Burn 01.12.2003 07:03

Ich muss mich ciruZ da anschließen, den einzigen Vorteil sehe ich aus der Sicht des Standardtemplates (die Entwickler brauchen sich über Opera, Konqueror, Safari und den IE nicht den Kopf zerbrechen. ;)).
Aber wenn ich wieder XML höre... das scheint Mode geworden zu sein. Nicht für jede Situation ist XML geeignet, und für "Realtime"-Aufgaben schon gar nicht (XML ist in PHP4 grausig, erst PHP5 wird da wohl Abhilfe schaffen).

Das einzige, bei dem ich XML bevorzugen (oder gar nur nutzen) würde ist der Datenaustausch von/mit Fremdanbietern (wenn z.B. die Datenbank, in die die Daten später kommen noch unbekannt ist). Die Informationen werden in einem Format weitergegeben, das jeder verarbeiten kann.
Bei Transaktionen ist es auch sinnvoll (aber nicht sinnvoll einen XML Parser auf die Ausgabe anzusetzen).

Wir laden in unserer Firma z.B. jede Nacht eine 10MB große XML Datei herunter, die wir in eine Datenbank parsen. Ein Mitarbeiter hatte die PHP Funktionen zum parsen benutzt (Dauer: ca. 30 Minuten).
Ich habe das dann umgeschrieben und Regular Expressions benutzt (Dauer: unter 5 Minuten).

Ich finde die ganze XML-Welle zum Kotzen.

itst 06.12.2003 14:13

Schaut man sich OpenTopic von Infopop an, sieht man, das XML+XSL(T) auch recht flott sein kann. Leider gibt Infopop keine Infos zum Backend heraus, aber inoffiziell habe ich gehört, es soll Oracle sein. Also transformieren die zweimal: relational nach XML, XML per XSL nach (X?)HTML.

cu, Sascha

wolfsstolz 24.03.2005 19:24

Wer eine gute und günstige alternative /
Flash-Board sucht sollte mal hier nachsehen:
HIER FLASH-FORUM
Bei dem momentanen $ Kurs kostet das Forum mit allen Updates schlappe 3,33€

Philipp Gérard 24.03.2005 22:10

geil - mal was neues :)

Gardan 25.03.2005 03:06

Liest hier jemand mit der fit in Flash is, sowas machen will und ein BBS Backend sucht das die Anbindung schafft ? Melden :)

Patrick Gotthardt 25.03.2005 07:56

Oh ja... wirklich sehr cool. "Dieses Flash-Film beinhaltet ein Movie, dass ihr System einfrieren könnte. Wollen sie abbrechen?" - so oder so ähnlich begrüßt mich mein Browser. Als Optionen gibt er mir übrigens nur "Ja".

Mecca 25.03.2005 09:34

Hey, sieht echt gut und übersichtlich aus, aber daran wird man sich erstmal gewöhnen müssen...


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:17 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24