Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (https://boardunity.de/)
-   Boardunity-Talk (https://boardunity.de/boardunity-talk-f8.html)
-   -   Bundesregierung vBulletin Kunde (https://boardunity.de/bundesregierung-vbulletin-kunde-t1084.html)

Frederic Schneider 18.12.2003 22:38

Bundesregierung vBulletin Kunde
 
Hallo,

vielleicht wissen es ein paar ja schon, aber die es nicht wissen:
Die Bundesregierung ist Kunde von vBulletin, unter http://forum.agenda2010.de/ findet man das Forum der Bundesregierung für die Agenda2010.

Man erkennt nicht gleich das es ein vBulletin ist (kein Copyright-Hinweis etc.), nur unter der Anmeldung und der Suche findet man den Hinweis 'vBulletin', als 'vBulletin'-Kenner sollte man es aber gleich erkennen ;). Es ist stark modifiziert.

Ich habe es per Zufall als ich auf Bundesregierung.de war enddeckt, leider geht das Forum morgen offline, kommt aber neuaufgelegt bei verschiedensten Themen wieder online.

Björn 18.12.2003 22:51

ich geh meistens nicht nach den aussehen
entweder copyright oder halt nach dateinamen und variabel namen
gibt nich viele foren, die ihre session nur s nennen
mfg

rss-network.de 18.12.2003 23:08

ja ja die könn sichs gerade noch leisten.

Daniel Richter 19.12.2003 09:45

Eben. Für sowas geben die Geld aus ... Solch ein Forum von der Regierung nutzt doch eh keiner.
Schon allein der Gedanke direkt unter der Nase der Regierung seine Meinung kund zu tun wird viele abschrecken.

exe 19.12.2003 10:24

Besser als wenn sie das Geld für ein wBB2 ausgeben ;)
Das dass Forum keinem nutzt würde ich nicht sagen. Es ist doch gut benutzt und warum sollte ich unter der Nase der Regierung meine Meinung nicht kundtun? Das sind keine Heiligen sondern auch nur Menschen wie alle anderen auch, ich würde erst recht unter ihrer Nase meine Meinung kundtun, wo auch sonst?

Daniel Richter 19.12.2003 10:31

Naja schau dir mal alleine http://forum.agenda2010.de/showthread.php?threadid=654 an.


Zitat:

Das Forum wird geschlossen...

... und irgendjemand wird -angeblich- die Beiträge auswerten.
Die - so wie ich gesehen habe - überwiegend (sehr) kritischen Beiträge werden verschwinden. Ich hoffe, wir werden die Auswertung - so es sie denn gibt - auch zu sehen bekommen. Auch mit einer Rückgriffsmöglichkeit auf die Originalbeiträge. Ich habe die Befürchtung, dass dieses jedoch von der Regierung nicht gerade positiv gesehen wird.
Für den Fall, das es tätsächlich alles verschwindet kann ich den Verantwortlichen jedoch nur sagen: Die Beiträge könnt Ihr ausknipsen, die Meinung, die dahinter steht jedoch nicht.
Und die Lage im Volk ist kritisch. Es brodelt. Auch wenn die CDU-Wähler wohl nur aufgrund der z.T. schlampigen Ausführung der Politik mit der SPD nicht zufrieden sind, die Leute, die die SPD als ihre Partei, ihre Interessenvertretung gesehen haben, bleiben wohl alle zu hause (oder versuchen irgend jemand anders zu wählen). Die Umfragen sprechen Bände.

[...]

In solch einem, von der Regierung geführten Forum ist doch klar, dass dort Zensur herrscht.

rss-network.de 19.12.2003 11:02

sollen die dochs phpBB nehmn. das tuts für die au und is kostenlos

Philipp Gérard 19.12.2003 11:50

Bevor du in einer Behörde auch nur einen Menschen findest, der weiß was ein phpbb2 ist, vergehen noch ganze Regierungen...

Daniel Richter 19.12.2003 11:55

Naja meinst du da setzt sich ein Politiker hin und verwaltet die Webseite?
Die engagieren Internetagenturen und die wissen ganz sicher, was phpBB ist ;)

Philipp Gérard 19.12.2003 12:03

Das ist klar, Scherzkeks ;), aber die achten nicht aufs Geld - zahlt ja Vattern Staat. Und wie soll der merken, dass man ihn verkackeiert, wenn er sich nicht auskennt?

MrNase 19.12.2003 13:21

...die Entwicklung des vBulletin ist auf lange Zeit durch die Finanzierung der Entwickler (Lizenzgebühren etc.) gesichert. Bei anderen weiß man nicht ob es sie noch lange geben wird.

Agenda 2010 <- es muss wohl noch 6 Jahre halten ;)

Daniel Richter 19.12.2003 13:23

Zitat:

Zitat von MrNase
...die Entwicklung des vBulletin ist auf lange Zeit durch die Finanzierung der Entwickler (Lizenzgebühren etc.) gesichert. Bei anderen weiß man nicht ob es sie noch lange geben wird.

Hey, dass hast du aus meinem phpBB Erfahrungsbericht ;)

rss-network.de 19.12.2003 13:51

tsss die regierung kann auch 10 jahre lang das wbb 1.1.1 nehmn, solang man sachen schreiben und lesen kann erfüllts die anforderungen.

Daniel Richter 19.12.2003 14:05

Da kommen wir aber wieder zu der Grundsatzdiskussion was Foren überhaupt bieten müssen.
Nach deiner Aussage könnten ja alle ein wBB 1.1.1 einsetzen. Denn das erfüllt dann auch für alle die anforderungen.

Philipp Gérard 19.12.2003 16:16

Wenn man 90% der Features von Hand rauslöscht und die verbleibenden 10% neu schreibt stimmt das sogar :D

itst 19.12.2003 17:09

Nun denn:

1) Erstellung von Kategorien, in denen Foren organisiert werden.
2) In Foren können Themen erstellt werden, auf die geantwortet werden kann.
3) Benutzer können sich registrieren und die Tätigkeiten in 2) ausführen.

Das ist der kleinste gemeinsame Nenner aller Board-Systeme. Alles andere ist nice to have und hängt von den Bedürfnissen des Einzelnen ab.

rss-network.de 19.12.2003 17:22

Ich denke nicht das so ein regierungsforum so schnick schnack wie user bewerten oder ein tollen style oder so braucht, ich denke die brauchen nur die wichtigsten funktionen, kategorien, posten, lesen.

D.h. aber nicht das alle nur solche Sachen brauchen.

Hexemer 19.12.2003 19:11

Zitat:

Zitat von codemonkey
Naja schau dir mal alleine http://forum.agenda2010.de/showthread.php?threadid=654 an.





In solch einem, von der Regierung geführten Forum ist doch klar, dass dort Zensur herrscht.

Wenn du dir weitere Beiträge von ihm durchliest wirst du diese Aussage besser einschätzen können. :rolleyes:

Daniel Richter 20.12.2003 14:13

hmm du hast recht.
Auf die anderen Beiträge von ihm habe ich gar nicht geachtet.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:49 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24