Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 17.05.2004, 22:05
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828

Alternativen zu BB-Code


Hiho,

da ich derzeit nebenbei aus langer Weile (krank) an einem Forum schreibe und es fast schon fertig ist () mache ich mir Gedanken zu den Funktionen. Ich will nicht nur Sachen anbieten, die es sowieso schon en masse gibt, daher habe ich mich auch für einen leicht alternativen Aufbau entschieden. Aber mein Hauptaugenmerk will ich auf das Parser-System richten, ergo: wie werden Beiträge verfasst. BB-Code ist der quasi Standard. Ich mags nicht besonders. Da BB-Code nur HTML für doofe ("wo mach ich < oder > ?") ist, sehe ich darin keinen besonderen Nutzen. Ich kenne aus Wikis ziemlich alternative Methoden zum Verfassen von Beiträgen. Beispiel:

* Listenpunkt Ebene 1
** Listenpunkte Ebene 2
*** ...

Sowas finde ich z.B. herrlich - im BB-Code wäre es ewig lang und schwer zu tippen ([ list ][ * ] ...). Auch normaler Text:

*fetter Text*
'kursiver Text'

Praktisch, oder?
__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #2  
Alt 17.05.2004, 22:37
Mitglied
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 29
das problem bei solchen methoden ist, das man nicht weiss ob das nun wirklich 'kursiver Text' ist oder der autor wirklich 'kursiver Text' gemeint hat. das mit den listen ist eine gute idee, habe ich auch schon überlegt art wie autourl parsing auch nen auto list parsing umzusetzen.

das problem mit dem parser system dürfte sich so oder so in absehbarer zeit durch die wysiwyg editoren erledigt haben.

cu karl

  #3  
Alt 17.05.2004, 22:45
Benutzerbild von Xenon
vBulletin.org Admin
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Bayern
Beiträge: 197
Zitat:
das problem mit dem parser system dürfte sich so oder so in absehbarer zeit durch die wysiwyg editoren erledigt haben.
da wage ich aufs heftigste zu widersprechen.
Gerade Profibenutzer nehmen den Wysiwyg seltener her, weil er einfach überladen ist.
Das ist wie bei jeder benutzeroberfläche auch, anfänger nehmen maus, profis die tastenkürzel, was schneller geht ist klar..

back to topic: das mit dem autolist parsing find ich ne gute idee

__________________
Stefan Käser
Administrator von www.vbulletin.org

Das Publikum ist so einfältig, lieber das Neue als das Gute zu lesen.
Arthur Schopenhauer
  #4  
Alt 17.05.2004, 22:51
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2002
Beiträge: 322
Schau Dir mal einige Wikis an. Dort gibt es ja auch die üblichen Textformatierungen. Einen Standard (Ich nenne BBCode mal so, weil 90% der Formatierungstags bei allen Systemen gleich oder sehr ähnlich sind.) gibt es bei Wiki (noch) nicht, allerdings sind die Formatierungen dort oft seht simpel implementiert, so das mehrfachauszeichnung (fett, rot und kursiv) meist nicht möglich sind. Und wenn Du mich fragst, auch nicht nötig

  #5  
Alt 17.05.2004, 22:58
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Zitat:
Zitat von itst
...so das mehrfachauszeichnung (fett, rot und kursiv) meist nicht möglich sind. Und wenn Du mich fragst, auch nicht nötig
Im Gegenteil: Meist nicht erwünscht!

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #6  
Alt 18.05.2004, 04:56
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2002
Beiträge: 322
Einigen wir uns auf: Nicht erwünscht weil unnötig und daher nicht möglich.



Im Ernst: Außer Admins/Mods braucht in einem Forum kein User all die zig Formatierungsmöglichkeiten, denn in den meisten Fällen reduziert sich dank Rumspielerei die Lesbarkeit signifikant.

  #7  
Alt 18.05.2004, 09:49
Gast
Gast
 
Beiträge: n/a
Gucken wir uns mal den WYSIWYG Editor vom vB an... (ok, wären vielleicht etwas hohe ziele für den Anfang, aber naja... )

- Dringend notwendig sind die Funktionen fett, kursiv, unterstrichen
- Ebenfalls oft benutzt werden die Farben sowie die Schriftgröße. Ist soweit auch alles sehr gut gemacht, die Icons verraten sofort was dahinter steckt

- Die Smileys sind sowohl an der Seite als auch im eigentlichen Editor...ich würde sie aus dem Editor entfernen.


Überflüssig:


- ausschneiden, kopieren, einfügen - geht genauso gut über STRG+C bzw. Kontextmenü
- widerholen , rückgängig
- Email-Link einfügen naja...wird wohl nicht so oft genutzt und als kleiner Test: a@b.de (mal gucken ob es automatisch umgewandelt wird)
- Rechtsbündig, eingerückt und zentriert würde ich auch als überflüssig einstufen

--> Man kann den Editor meiner Meinung nach also deutlich entschlacken und hätte somit die optimale Mischung aus Funktion und Usability - der WYSIWYG-Editor bringt einfache eine Arbeitserleichterung, da kann mir auch niemand mit seinem "Kiddies/Profi" Argument kommen...

  #8  
Alt 18.05.2004, 14:10
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Mir reicht der WYSIWYG-Editor, den das vB bei der Schnellantwort hat, vollkommen aus.
Übrigens ist die Toolbar dabei auch überflüssig, da man, z.B. durch STRG + B direkt "bold" formatieren kann.

Die Überlegung von Philipp hatte ich auch schon.
Ob man nun BBCodes oder HTML verwendet ist im Prinzip egal.
Ist <b> wirklich schwerer als [\b]?

Generell bevorzuge ich einen (schnellen - also nicht so wie der von Woltlab) WYSIWYG-Editor. Die Formatierungsmöglichkeiten sind den meisten bekannt und eine Tastenkombination ist schneller zu drücken als [\b] einzugeben oder gar die alte Version davon zu verwenden.

Eine neue Art von Markup wäre sicher gut. Man müsste sich nur überlegen, wie das aussehen könnte.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #9  
Alt 18.05.2004, 14:43
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Zitat:
Zitat von TheDragonMaster
Eine neue Art von Markup wäre sicher gut. Man müsste sich nur überlegen, wie das aussehen könnte.
Genau darum sollte es hier auch gehen

Ich fange mal an:

''fett''
'kursiv'
_unterstrichen_
* Listenpunkt a
** b
*** c
> Zitat Ebene 1
>> Zitat Ebene 2
>>> Zitat Ebene 3

Was braucht man sonst noch?

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #10  
Alt 18.05.2004, 15:09
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Man sollte Wert darauf legen, dass die Benutzer die Markup-Elemente mit ihrer Wirkung asoziieren (richtig geschrieben?) können.

" - würde ich nicht mit Fett, sondern mit (Inline-)Zitat verbinden.

Vielleicht so:
!fett!
/kursiv/
_unterstrichen_
* Liste
** Liste Ebene 2
*** Liste Ebene 3
> Zitat (hervorgehoben
>> Zitat eines Zitats.
"Inline-Zitat" - (Darstellung müsste man sich noch überlegen - vielleicht Hintergrundfarbe verändert...)
WYSIWYG (What you see is what you get) - eine Erklärung (acronym mit title)

Schwieriger werden Formatierungen für Schriftfarbe, -art und -größe.
Vielleicht (größe) so:
>Kleiner Text<
<großer Text>
<groß <größer <am größten>>>

%#F00:Roter Text% - Das ist allerdings nicht wirklich gut...

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #11  
Alt 18.05.2004, 15:23
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Zitat:
Zitat von TheDragonMaster
" - würde ich nicht mit Fett, sondern mit (Inline-)Zitat verbinden.
Ich meine 2x' nicht 1x" - das ist was anderes

"Inline-Zitat" - (Darstellung müsste man sich noch überlegen - vielleicht Hintergrundfarbe verändert...)

WWW[World Wide Web]

Schriftfarben- und Größen will ich - in meinem Fall nicht veränderbar machen. Halte das für ein Unding und gegen den Leser.

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #12  
Alt 18.05.2004, 15:48
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Zitat:
Ich meine 2x' nicht 1x" - das ist was anderes
Finde ich meine Vorschläge trotzdem "eindeutiger".

Zitat:
Schriftfarben- und Größen will ich - in meinem Fall nicht veränderbar machen. Halte das für ein Unding und gegen den Leser.
Bei Schriftgröße kann ich das nachvollziehen, allerdings kann die Schriftfarbe die Lesbarkeit steigern.
Einige, wenige Wörter, die eine andere Farbe besitzen fallen noch stärker auf als fette oder kursive.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #13  
Alt 18.05.2004, 16:34
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.605
!!important!! für wichtiges, oder hervorhebungswürdiges. Könnte verschiedene Farben ersetzen, da vor-formatiert und Designpassend (anstelle von #FAFAFA auf #FFF Hintergrund )

  #14  
Alt 18.05.2004, 17:55
Benutzerbild von TRS
TRS TRS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 990
Aus der Welt der Wikis gibt es ja eine Alternative - Allerdings gefallen mir da die klassischen lieber. Dies ist sicherlich auch ein generelles Problem, dass man ja die Standartcodes schon lange kennt und dann auch nicht aufgeben möchte.

  #15  
Alt 18.05.2004, 18:05
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Zitat:
Dies ist sicherlich auch ein generelles Problem, dass man ja die Standartcodes schon lange kennt und dann auch nicht aufgeben möchte.
Ich und scheinbar auch andere wären ausgesprochen froh, verständlichere Formatierungen verwenden zu können.

Ein genereller Support der alten BBCodes ist zwar sinnvoll (Umgewöhnungszeit), allerdings wären offensichtlichere, sinnbezogenere Versionen zu bevorzugen.
Speziell im Hinblick auf Anfänger.
Wie schon zuvor gesagt ist es doch deutlich einfacher, sich zu merken, dass ein "!" eine wichtige Textstelle markiert, als dies durch ein "[\b]" erkennbar wäre.
Der Zusammenhang ist deutlicher.
Die BBCodes sind einfach nur Kopien von den bekannten HTML-Tags.

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #16  
Alt 18.05.2004, 20:50
Benutzerbild von MaMo
Viscacha Coder
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 758
Hi.

Gut, dass du das ansprichst... da bin ich nämlich auch gerade bei.
Nun die alten Codes wie [\b] [\img] etc. sind wohl schon etlichen bekannt und wenn nicht gibts ja noch die Buttons. Meiner ansicht nach ist das System schon nicht schlecht, ist halt auch ähnlich wie HTML und ist International eigentlich verständlich.

Was eure Ideen anbelangen stehe ich dem teilweise noch recht skeptisch gegenüber. Ihr "erfindet" da gerade ein neues System, welches ja auch erst wieder an die Nutzer herangetragen werden muss und 2 Forenauszeichnungssprachen können wir nun wahrlich´nicht gebrauchen.

Weiterhin finde ich Formatierungen wie !fett!, /kursiv/, _unterstrichen_, > Zitat doch etwas "gefährlich". /kursiv/ könnte auch teil einer URL sein, man müsste also auf Leerstellen davor und dahinter prüfen, welches wieder eine Einschränkung wär. !fett! könnte Probleme mit der Rechtschreibung in Foren machen. Es gibt doch einige (mich u.a ) die doch recht häufig neben die Tastatur hauen oder Leerzeichen weglassen. So Kommt schnell mal sowas dabei raus: Hallo User!Hol' ein Bier! Der Text soll eigentlich nicht Fett, wird es aber. Also müssen wieder Leerzeichn überprüft werden, was wieder einschränkungen gibt, wenn man zum Beispiel mal etwas in einem Wort hervorheben will. >Zitat ist auch nicht vorteilhast. Man denke einfach mal daran, man möchte ein Schnipsel HTML-Code schreiben: <font >Text</font> gäbe ein Zitat, aber wollen wir es da?

Also ich finde solche wirklich verkürzten Formen, zu kurz, da dabei zu viele Zeichen für Code reserviert werden, die man evtl. braucht, ohne das der Code kommt. Alleinig den Listenparser-Vorschlag finde ich gut, aber mit meinem Untigen Vorschlag evtl. noch etwas "besser".

Mein Vorschlag wäre eine Art wie es Tex hat. So wird es zwar wieder länger, sollte aber weniger Probleme bereiten und nicht allzuviele Zeichen reservieren.
{!Fett!} o. {_Unterstrichen_} o. {!! Fett} o. {#fff Weißer Text} o. {_ Unterstrichen und Fett} o. {"Zitat"} o.

Solche Möglichkeiten würde ich vorschlagen, wobei die genaue Art der Umsetzung, also ob zum Beispiel {!! Fett} oder dies {!Fett!} genommen wird, variieren kann. Auch die Zeichen { u. } können noch geändert werden, je wie gewünscht. Man müsste sich zu eurem System nur merken das alles mit { beginnt und mit } endet.

Zum Listenerkennen würde ich auch einen ähnlichen Style wie oben nehmen:
Code:
{list(*) 
*Punkt 1 
** Unterpunkt 1
}
Würde jetzt eine Liste mit Sternchen als Aufzählungspunkten nehmen

Code:
{list(1.) 
*Punkt 1 
** Unterpunkt 1
}
Würde jetzt jedoch eine Aufzählung machen.

Code:
{list(A.) 
*Punkt 1 
** Unterpunkt 1
}
Würde eine Aufzählung mit Buchstaben machen.

So oder ähnlich könnte man doch ein recht komplexes Listensystem erstellen.

So, das sollte nur ein kleiner Gedankenanstoß sein und hat mich für meine eigene Software jetzt richtig zum Überlegen gebracht.

MfG MaMo

PS: Ja, ich habe gerade TeX gelernt...

__________________
Forensoftware mit integriertem CMS: Viscacha 0.8!

Geändert von MaMo (18.05.2004 um 20:54 Uhr). Grund: Ergänzung...
  #17  
Alt 18.05.2004, 23:18
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Also ich habe bisher folgendes umgesetzt:

__unterstrichen__
--kursiv--
**fett**

kursiv
fett
unterstrichen

>>>>>>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>>> quote
>>>>>>>>> quote
>>>>>>>> quote
>>>>>>> quote
>>>>>> quote
>>>>> quote
>>>> quote
>>> quote
>> quote
> quote
quote?



Gibt nur Probleme wenn Benutzer Code posten - aber dafür ist mein Forensystem eh nicht da. Außerdem kann ich auch das programmiertechnisch lösen, alles eine Frage der Geduld...

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #18  
Alt 18.05.2004, 23:48
Benutzerbild von TRS
TRS TRS ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 990
Das tolle an den jetztiges BBCodes ist ja, dass dies eine Umsetzung um der HTML-Codes sind. Denn diese sind vor allem kurz. Gerade mal 7 Zeichen brauche ich um einem Begriff kursiv, unterstrichen oder fett zu schreiben und gleichzeitig keine versehentlich Fehler einzubauen - Sie sind eindeutig und zudem einfach zu verstehen.

Die Vorschläge hier sind teilweise, glaube ich, ich zu technisch gebaut. Erinneren mich auf jedenfall an Kommentare in Programmiercode etc. Außerdem noch relativ Fehlerträchtig: Wenn ich dann mal einen URL oder eine Ordner angeben, haben wir gleich http://www.domain.tld/kursiv/ und das ist ja auch nicht das gelbe vom Ei.

Ich denke mit WYSISYG zur Zeit der beste Schritt gemacht - Nur leider ist dies kaum umsetzbar mit den jetztigen Browsern.

  #19  
Alt 20.05.2004, 12:51
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Tja, ich brauche vier Zeichen und habe keinerlei Probleme mit URLs usw.

Zitat:
Das tolle an den jetztiges BBCodes ist ja, dass dies eine Umsetzung um der HTML-Codes sind
Was ist daran toll? Anstatt [ b ] könnte ich (und jeder andere Depp) auch < b > schreiben, oder? Tolle Umsetzung:

$str = str_replace("<","[",$str);
$str = str_replace(">","]",$str);


__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer

Geändert von Philipp Gérard (20.05.2004 um 14:50 Uhr).
  #20  
Alt 21.05.2004, 10:44
Benutzerbild von Acyd Burn
phpBB Lead Developer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 106
Wenn du aber <b> benutzt, dabei HTML erlaubst, dann kannst du nicht mehr zwischen einfacher Variante (<b>) oder erweiterter (<b class="gen">) unterscheiden, bei selbst definierten Codes bleibt auch immer dir die Interpretation überlassen. Der eine Boardadmin möchte vielleicht mit <b> den Text in einer bestimmten Form darstellen, der andere in einer anderen, dann müsstest du <b> wieder parsen um diesen Umstand erreichen zu können, was dann wieder zur Verwirrung deiner User führt. Und heutzutage lässt man sowieso [b] durch <strong> darstellen. Hier brauch sich der User nicht umgewöhnen und deine Seite bleibt valide.

__________________
Meik Sievertsen
phpBB Development Team Leader
phpBB3 Development | phpBB / Projekte: mobilfunk-guenstiger | stromtarife vergleichen/wechseln
  #21  
Alt 21.05.2004, 11:43
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Natürlich kann ich da unterscheiden, wozu gibts PCRE.

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #22  
Alt 21.05.2004, 12:22
Benutzerbild von Acyd Burn
phpBB Lead Developer
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 106
Natürlich geht das (alles ist möglich), aber denkst du dabei auch an die Performance und deine User?

Ich habe allgemein das Gefühl, daß hier die "Entwickler" immer nur von der Code-Seite aus denken, nie daran, das ihr Programm mit hunderten von unterschiedlichen Konfigurationen, genutzt von Personen die alle unterschiedliche Interessen und Einsatzgebiete haben, auch von Personen, die keinen Schimmer von der Materie haben... genutzt wird.

Meiner Meinung nach hat sich BBCode nicht nur wegen seiner Einfachheit halber durchgesetzt.

__________________
Meik Sievertsen
phpBB Development Team Leader
phpBB3 Development | phpBB / Projekte: mobilfunk-guenstiger | stromtarife vergleichen/wechseln
  #23  
Alt 21.05.2004, 14:04
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2003
Ort: Bottrop
Beiträge: 777
Ich werde definitiv keine BBCodes mehr verwenden, zumindest nicht als Standard.

Meine Gedanken sind nun wie folgende:
Um eine Unterscheidung zwischen Formatierung und normalem Text zu ermöglichen fangen TM-Tags (Text-Markup-Tags) immer mit "{" an, und hören mit "}" auf. (Idee von MaMo geklaut)
Innerhalb dieser Grenzen stehen dann die Formatierungen:
! = Wichtig
? = Frage / Zweifel
" = Zitat
Um ein paar Beispiele zu nennen.
Dieser Formatierung folgt ein ":" und danach kommt der Text, der ensprechend formatiert werden soll. Beispiel wäre also:

{!:Wichtiger Text}

Wie dieser Text im einzelnen behandelt wird, hängt dann vom Style-Sheet ab.

Ich trenne also das, was der Text ausdrücken soll von dem, wie er dargestellt wird.
Das umzusetzen sollte eigentlich noch einfacher sein, als dies bei BBCodes der Fall ist, den ich werde dafür nur einen Regulären Ausdruck benötigen (@Aciyd Burn).

Nochmal direkt an Acyd Burn gerichtet: Wieso sollten BBCodes für Leute, die noch nie mit HTML zu tun hatten einfacher sein, als andere, die doch irgendwo textbezogener sind?
Für meinen Geschmack kann jemand, mit schlechteren Englisch-Kenntnissen, sich unter einem ! mehr vorstellen, als unter einem "b".

Allerdings werde ich zumindest einen Optionalen BBCode-Parser (ich finde Philipps ETF allerdings als Name treffender) implementieren.
Bei meiner Parserklasse ist das kein Problem...

__________________
Patrick Gotthardt
Patrick Gotthardt on Software
  #24  
Alt 23.05.2004, 22:27
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 828
Meine Forensoftware (Temporärer Projektname: Galileo) läuft zumindest auf Galileo-Tags (wie eingangs beschrieben) und bietet keine HTML/BB-Unterstützung.

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #25  
Alt 11.06.2004, 11:39
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.605
Auch eine interessante Art wenn auch teilweise kompliziert: http://daringfireball.net/projects/markdown/

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Spreadshirt.de - Alternativen? Lian Boardunity-Talk 26 30.09.2015 18:06
Brainstorming - Alternativen zur Image Verification Jan Stöver Web Design und Grafik 100 02.12.2006 11:31
eval()'d Code Fehler Turik Programmierung und Datenbanken 10 02.10.2004 09:04
Unwiderrufliche Vereinbarung / Code 431.322.12 of the Internet Privacy Act delta-lima2 Onlinerecht, Datenschutz und Sicherheit 3 09.04.2004 14:28
eval()'d Code Fehler Daniel Richter Programmierung und Datenbanken 5 02.09.2003 16:10






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24