Boardunity Ratgeber Forum

Boardunity Ratgeber Forum (http://boardunity.de/)
-   Boardunity-Talk (http://boardunity.de/boardunity-talk-f8.html)
-   -   Wert einer Website (http://boardunity.de/wert-website-t4262.html)

Wulfnoth 21.08.2006 14:06

Wert einer Website
 
Hallo,

Wie sicher auch der ein oder andere hier habe ich den Verkaufspreis von larepublique mit Erstaunen zur Kenntnis genommen.
Mich würde mal interessieren wie sich der Wert einer Website errechnet. Hat da jemand Kenntnisse oder Erfahrungen?

Gruß

MrNase 21.08.2006 14:34

Würde mich auch mal interessieren aber ich denke einen genauen Massstab wird es da nicht geben. Schliesslich spielen da unendliche Dinge eine Rolle.

Eine gut besuchte Seite mit einem Thema das schon übersättigt ist wird nicht so viel bringen wie eine Seite die dieses Thema als einziges abdeckt. Eine Seite mit einer Zielgruppe +60 wird wohl nicht so viel einbringen wie eine Seite die sich an Teenies richtet.

Und schlussendlich: Hat die Seite einen grossen Konkurrenten? Wenn ja, dann wird dieser wohlmöglich mitbieten.

Wo wir beim mitbieten sind: Der ehemalige Besitzer kann bei eBay-Auktionen ja auch immer mitbieten. ;)

Was man aber NICHT tun sollte: Den Wert einer Seite so anzusetzen um die Arbeit die man reingesteckt hat bezahlt zu bekommen. Diese Arbeit ist unbezahlbar. :)

Wulfnoth 21.08.2006 14:44

Mir ist auch klar, dass eine Website letztendlich den Wert hat den jemand bereit ist dafür auszugeben. Ich dachte eben nur dass es eventuell ein paar ungefähre Faustformeln gibt. So á la Wert des Pageranks der Domain etc.

Zitat:

Was man aber NICHT tun sollte: Den Wert einer Seite so anzusetzen um die Arbeit die man reingesteckt hat bezahlt zu bekommen. Diese Arbeit ist unbezahlbar.
Ja klar, weißt du ich hab mir jetzt einfach mal gedacht, dass ich dringed Kohle brauche und da wollte ich gleich doch mal meine Seite bei Ebäääh reinsetzen. So nen Tausender krieg ich dafür doch locker. :D

Achtung nicht ernst gemeint.

MrNase 21.08.2006 16:02

Nun gut, wir können ja mal ne Liste erstellen mit Punkten die uns wichtig sind. :)

Die Anzahl der Besucher am Tag, im Monat, in weissderGeier. Wobei ich 10.000 Besucher haben kann die alle nur 1 Sekunde bleiben. Ohne weitere Details kann man die Statistik in die Tonne kloppen. Wichtig ist auch WER diese Statistik erstellt hat. Manche zählen einen Besucher nach nur 2 Stunden nochmals als Besucher usw.

dmoz-Eintrag: Da sehe ich ehrlich gesagt den Hype nicht. Es war kein Problem für Pagodentreff.de nen Eintrag zu erhalten, neue Besucher hat uns das auch nicht gebracht und trotzdem sieht man es oft als Verkaufsargument.

PR: In meinen Augen total überschätzt. Wie auch im Wikipedia-Artikel deutlich wird hat sich der PR zum Wundermittel aller Seitenbewerter gemausert. Dinge wie der Inhalt stehen dabei deutlich zurück. Und mit einem PR von 10 kann man sich nichts erkaufen und die Benutzer werden sicherlich nicht lange bleiben wenn der Inhalt nur aus 'blabla' besteht.

Das Design: Es spielt in meinen Augen eine recht grosse Rolle. Seiten deren Design ich mag besuche ich öfters als welche bei denen mir schon beim ersten Blick schlecht wird. Ein erkauftes Design (Schrieb Reimer nicht mal etwas über böse Templates?!) wäre für mich ein eher negatives Argument. Das Design sollte schon zur Seite passen.

Die Besucherbindung: Was bietet die Seite dem Besucher sodass er wiederkommen wird. Wie ist der Besucher in die Seite eingebunden, gibt es Stammbesucher auf deren Inhalte (Kommentare usw.) man sich verlassen kann? Wird ein eventuell vorhandener Newsfeed genutzt sodass dort nur die Inhalte und nicht das Design der Seite eine Rolle spielen?
Die Aktivität spielt da natürlich auch eine Rolle. Ich würde für ein Forum mit 100 aktiven Benutzern am Tag mehr ausgeben als für ein Forum mit 12 Benutzern auch wenn das Forum deutlich mehr Beiträge hat.

Was interessant wäre für Seiten die nur Content aber keine Downloads bieten:
Der monatliche Traffic in Relation gesetzt zu den monatlichen Besuchern.
Die Fautformel lautet da für mich:
( b (Besucher am Tag (durchschnitt)) * 29 (Anzahl der Tage) ) / T (Traffic im Monat in Megabyte).

Die sich daraus ergebene Zahl sollte da relativ hoch sein.

Im Fall von larepublique.de:
(1300 * 29) / 6000 = 6,28

Als Vergleich mal 2 weitere Seiten von mir:
(11 * 29) / 27 = 11,81
(1153 * 29) / 5750 = 5,81


Das heisst also, diese Zahl wird klein wenn wenig Besucher viel Traffic verursacht haben. Das lässt in vielen Fällen auf einen unoptimierten Quelltext schliessen.

Lima 21.08.2006 18:11

Traffic würde ich nicht unbedingt mit einbeziehen. Den bekommt man heutzutage hinterher geschmissen. Hier deine Formel für ein paar meiner Seiten:

(2334.10 * 29 / 647587.84) = 0,104
(1040.57 * 29 / 20930.56) = 1,441
(639,93 * 29 / 4597.76) = 4,036

Und trotzdem mache ich Gewinn.

Meines Wissens kann man den Wert einer Seite ungefähr am mit einem Jahres Gewinn berechnen.

Wulfnoth 21.08.2006 18:42

Nun wenn man aber keine Werbung geschaltet hat macht man ja faktisch Verlust. Ist meine Seite deshalb gleich weniger als nichts wert. ;)
Faktisch haben aber die beiden Designs meiner Seite einen Wert von rund 100€ (wBB-Norm). Nur so als Beispiel.
Also mit dem Jahresgewinn lässt sich der Wert einer Seite nur bedingt ermitteln, da nach einem Verkauf Werbung geschaltet werden könnte mit der Folge das Gewinn entsteht.

Lian 21.08.2006 22:05

In USA wird der Wert einer Website in der Regel nach den Einkünften der Website durch zB. Werbung gemessen. Das ganze für den Zeitraum von einem Jahr.
Zumindest ist das bei Verkäufen eine gängige Hausnummer.

In DE gibt es ja auch den Streitwert eines Internetauftritts, der bei einem Gerichtsverfahren anhand der Zugriffszahlen ermittelt wird. Ob das allerdings den tatsächlichen Verkaufspreis einer Domain bestimmt bzw. bestimmen sollte steht wieder auf einem anderen Blatt.

Jan Stöver 22.08.2006 19:11

Sehr schwere Frage. Nach dem Lesen der bisherigen Beiträge und Bemühungen meinerseits eigene Faustformeln und Eckdaten zu notieren, komme ich zu keinem wirklich pauschalen Ergebnis bzw. Werten, die generell irgendwie in einer Rechnung zu beachten wären.

Der bereits gefallene Spruch: "Den Wert bestimmt der Käufer" teile ich daher voll und ganz. Egal wer etwas kauft ... er verfolgt damit ein Ziel. Selbst wenn dies nur die Befriedigung einer Kaufsucht sein sollte.

Wenn ich der Meinung wäre, durch einen Kauf eines bestehenden Projekts viel Zeit zu sparen und so schneller an mein Ziel zu kommen, würde ich bspw. mehr Geld ins Spiel bringen. Das Argument mit dem Aufkaufen von Konkurrenz teile ich ebenfalls.

Jens* 22.08.2006 19:57

Wert richtet sich nach Angebot u. Nachfrage ;)
Für Study-Board.de hatte ich vor kurzem von einem größeren Unternehmen aus dem Bereich Bildung ein 5stelliges Angebot was ich allerdings abgelehnt habe ;)

Grüße, Jens

DerTobi75 23.08.2006 15:21

Zitat:

Zitat von Jens* (Beitrag 36120)
Für Study-Board.de hatte ich vor kurzem von einem größeren Unternehmen aus dem Bereich Bildung ein 5stelliges Angebot was ich allerdings abgelehnt habe ;)

Ui, bei einem fünfstelligen Betrag könnte ich vielleicht schwach werden :rolleyes:

Ansonsten habe ich mal in irgendeinem der unzähligen Adminforen mal so ein nettes Script gefunden, da konnte man die URL zu seinem Forum angeben und dann wurde der Wert "errechnet". Fragt mich aber bitte nicht mehr, nach welchen Kriterien, ist sowieso Quatsch. Wenn ich das nochmal finden sollte, kann ich das ja mal posten.

Tobi

Wulfnoth 23.08.2006 15:49

Zitat:

Zitat von Jens* (Beitrag 36120)
Wert richtet sich nach Angebot u. Nachfrage ;)
Für Study-Board.de hatte ich vor kurzem von einem größeren Unternehmen aus dem Bereich Bildung ein 5stelliges Angebot was ich allerdings abgelehnt habe ;)

Grüße, Jens

Off-Topic:
Ist es eigentlich normal, dass bei deinem Forum der Style vollkommen grafikfrei angezeigt wird?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:22 Uhr.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24