Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 22.02.2007, 13:52
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Beiträge: 6

Warnung vor Schramm e.K.


Moin,

seit einigen Wochen (genauer seit dem 3. Februar) ist unser Projekt Politikpla.net nicht mehr erreichbar gewesen, da der bei Schramm e.K. gemietete vServer urplötzlich die Füße hochlegte.

Während dies sicherlich eine Sache ist, die jedem passieren kann, ist das folgende "Support" Hick-hack unter aller Kanone.

Zunächst war der Support überhaupt nicht erreichbar - okay, es war Wochenende, also vielleicht verzeihlich.
Seltsam wurde es dann aber ab Montag, als der sog. "Live-Support" beharrlich offline blieb und die telefonische Erreichbarkeit nur für ein Ansageband sichergestellt war, welches bedauerte, man sei derzeit nicht telefonisch erreichbar.

Am Dienstag nachmittag kam dann immerhin eine Antwort per Mail, in der von einem Hardwarefehler die Rede war.
Als "Ausgleich" wurde dann ein Webpaket angeboten - unser (kaputter) vServer scheint wohl der einzige zu sein, der Schramm zur Verfügung steht.

Völlig "vergessen" wurde auch, daß für einen kompletten Backup-Service immerhin 13 Euro zusätzlich im Monat gezahlt wurden - vom Backup war keine Rede.

Nach weiterem Hin und Her, in dem unser Ticket mehr als einmal als "Erledigt" bewertet und geschlossen wurde, gab man endlich kleinlaut zu, daß man an das Backup erst rankäme, wenn der Hardwarefehler auf unserem vServer behoben wäre.

Aha.
Ein "Backup" auf dem selben (kaputten) Teil wie der vServer selbst.
Schramm kennt also auch die Definition eines Backups nicht.

Mittlerweile sind 19 Tage ins Land gegangen, seit unser vServer offline ist.
Wir haben mittlerweile einen neuen Host ausgesucht, auf dem wir eine provisorische Präsenz aufgebaut haben.
Vom Backup keine Spur.
Seit einer Woche auch keine Reaktion von Schramm, damit die Domain auf den neuen Host umgeschrieben werden kann.

Das Motto von Schramm lautet "professionelle ISP Dienstleistungen".
Mindestens ein Wort ist da offensichtlich zuviel.

mfg,

Chester
  #2  
Alt 22.02.2007, 14:40
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.323
Das sind ja nicht so schöne Erfahrungen. Betont möchte ich aber wissen, dass es sich hierbei offensichtlich um einen Einzelfall handelt, den man nicht unter dem Begriff "allgemeingültig" ablegen sollte.

Das mit dem Backup ist ärgerlich. In der Vergangenheit sind mir auch einmal gute 2 Wochen der Geschichte Boardunity verloren gegangen, weil ich auf die interne Backuplösung meines Serveranbieters gebaut habe. Als der eigentliche Server allerdings abgeschaltet und der neue aufgeschaltet wurde, hatte man bei der Abschaltung auch den Backupserver nicht vergessen.

Daraus habe ich gelernt und sichere mich doppelt ab.

__________________
Jan Stöver
  #3  
Alt 22.02.2007, 14:49
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Beiträge: 6
Zitat:
Zitat von Jan Stöver Beitrag anzeigen
Das sind ja nicht so schöne Erfahrungen. Betont möchte ich aber wissen, dass es sich hierbei offensichtlich um einen Einzelfall handelt, den man nicht unter dem Begriff "allgemeingültig" ablegen sollte.
Ein solcher "Einzelfall" mit quasi Komplettausfall des Support-Systems und absolut mangelhaften "Anstrengungen", ausreichend Ersatz anzubieten, läßt IMHO durchaus auf das angesprochene Unternehmen insgesamt schließen.

Insbesondere, da Schramm ein 1-2 Personenbetrieb zu sein scheint, wir also kaum lediglich an einen besonders inkompetenten Supportmitarbeiter geraten sind.

Gerade im Lichte dessen, wie Schramm sich in seiner Werbung darstellt, erachte ich daher eine Warnung als durchaus gerechtfertigt.

mfg,

Chester

  #4  
Alt 22.02.2007, 21:56
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2004
Beiträge: 59
Hi Chester, ein Kunde von uns hat uns das selbe berichtet, da war die Seite glaube ich 2 Wochen offline. Ich werde unseren Kunden mal fragen, ob er davon hier berichten möchte, ich weiss aber das er ziemlich eingeschüchtert wurde damals.

__________________
vbdesigns.de
  #5  
Alt 22.02.2007, 23:11
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Beiträge: 6
Einzelfall?
Nicht allgemeingültig?

Anscheinend nicht...

Zitat:
Zum Support lässt sich leider nichts Erfreuliches berichten. Weder unter der kostenlosen Hotline noch unter der normalen Rufnummer war jemand zu erreichen. Vielmehr wurde in der Bandansage sogleich erwähnt, dass man zwar eine Nachricht hinterlassen könne, aber nicht unbedingt mit einer Antwort rechnen solle. Als einzige Kontaktmöglichkeit blieben somit E-Mails.

Der Schriftverkehr war unzumutbar. Herr Schramm erwies sich als wenig kooperativ und neigte teilweise sogar zu unverschämten Äußerungen und Handlungen.

Ein Beispiel: Ich musste feststellen, dass unsere Vereinsseite ohne Benachrichtigung von Seiten des Providers über eine Woche nicht zu erreichen war. Auf Anfrage, was denn da los sei, konnte man zunächst gar nichts aussagen. Plötzlich behauptete er, wir würden Spam von unserem Webspace aus verschicken, was völliger Blödsinn ist. Wir sind ein gemeinnütziger Sportverein und möchten uns lediglich mithilfe unserer Internetseite vorstellen. Ich hatte das Gefühl, dass bei Schramm eine Hand nicht wusste, was die andere gerade tat. Ich wurde so bspw. dazu aufgefordert, dem angeblichen Verschicken von Spam beizukommen, nachdem Herr Schramm unseren Confixx-Zugang, den FTP-Zugang und die E-Mail-Konten gesperrt hatte. Woran bitte hätte man da noch etwas ändern können? Herr Schramm erwies sich als regelrecht unkooperativ und ich war regelrecht darüber erfreut, dass man unter den Telefonnummern des Providers niemand erreichen konnte ...

Schließlich wollte Herr Schramm mir mit einer schwammigen Log-Datei beweisen, dass wir Werbemails verschicken würden. Als es mir zu bunt wurde und ich ihm unsere Kündigung zufaxte, bekam ich zur Antwort, dass man die Domains nicht freigeben würde und der "Fall" der Gerichtsbarkeit übergeben worden sei. Außerdem wurde mir u. a. "Unbelehrbarkeit" vorgeworfen. Erst nach Einschalten eines Anwalts und Kontaktaufnahme mit der Denic bekamen wir die Domains zurück. Kundenfreundlichkeit und Support sind meiner Meinung nach ein Fremdwort beim eingetragenen Kaufmann Schramm.
Kundenkommentare

Zitat:
Support ist mittelmäßig bis schlecht wenn es um technische Dinge geht. Der Support für Vertragsfragen und Domaininhaberwechsel ect. ist unglaublich schlecht.
Ich habe 4 Briefe mit Close-Anträgen für 4 Domains abgeschickt, welche natürlich nie ankamen. Des weiteren musste ich einen Antrag Vertragsübernahme stellen, wobei der neue Domaininhaber in Wien wohnt, es musste von beiden Parteien unterzeichnet sein. Aufwendig aber , ist nun einmal so. Als dieser Brief dann zufällig auch wieder nicht ankam wurde ich wirklich sauer. 5 Briefe sind also verloren gegangen? Die Adresse ist 100% korrekt, da aus der Signatur der Supportemails genommen.

Jetzt der Hammer: Erneut schicke ich die Close-Anträge, diesmal per Fax. Mir wird bestätigt das diese angekommen seien. Ich verlasse mich darauf und zufällig entdecke ich heute das die Seiten immer noch online sind.

Ich schaue bei denic nach und entdecke das ich tatsächlich noch registriert bin.
Kundenkommentare

Zitat:
Schrecklich. Frech bis zum geht nicht mehr.
Kundenkommentare

Zitat:
Problem 1
- Urplötzliche Sperrung der register_globals
Folge: Gästebuchscript funktioniete nichtmehr
-> Kontaktaufnahme mit F.a. Schramm
lange Reaktionszeiten
keine Bemühung um eine Behebung des Problems
nach 4 Wochen und einigen eMails behebung des Problems
_________________________________

Problem 2
ftp-upload funktioniert nach Serverumzug nichtmehr
-> Kontaktaufnahme mit F.a. Schramm mit angabe der relevanten Kundendaten
Antwort email: Die Firma wollte wissen, auf welchem Server mein Webspace ist.
Ein guter Webhoster hat eine vernünftige Datenbank und sollte somit wissen, wo welche Kunden ihern Space haben.
.... stand heute.
Kundenkommentare

Zitat:
Einige Beispiele für den Email-Support auf meine Anfragen hin:

"Wenn Sie an dieses System nicht schreiben wollen müssen Sie damit leben dass Sie keinen Support erhalten."

"Was es bedürfe und was nicht mögen Sie bitte in meine Obligenheit geben, ansonsten hätte ich bei Ihnen bereits angefragt ob Sie nicht als Unternehmensberater tätig werden wollen. - Nein ich brauche Sie in dieser Position nicht."

"ansonsten lege ich ihnen zum nächsten ar die kündigung nahe"

Und das geht munter so weiter, die Texte strotzen vor Unverschämtheiten.
Kundenkommentare

  #6  
Alt 22.03.2007, 17:35
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2007
Beiträge: 1
Ich habe gerade mit Herrn Schramm telefoniert!!

Ich hab ihn entlich seit Monaten mal ans telefon bekommen, durch irgendeine nummer...

aufjedenall meinte er:

Die Leute die bei Piscali waren haben KEINEN Vertrag mit Schramm EK. Das sollen verschiedene Sachen sein! Für die Leute, die den Webspace da hatten ist alles verloren. Die V Server die seit dem 3. Febuar down sind, sind mit einem Rechtsstreit verbunden. Wer da kein EIGENES Back Up hat , für den sind alle Daten verloren! Piscali hat laut AGB kein Back up zu machen... also angeblich alles weg!! Außerdem Sollen die Vertrage alle Hinfällig sein, da Die Webhosting Geschichte nicht erbracht werden konnte (also die Leistungen).
Ich hab ihn auf die etlichen Unzufriedenen Kunden angesprochen und die Forenbeiräge hier und überall anders: Antwort: " Das geht mir am Arsch vorbei".
Also wie gesagt alles verloren, man soll sich ans Faq-Center richtigen und weiter Tickets einreichen. Ich habe meinen Vertrag dort (piscali oder schramm ek , wo auch immer) gekündigt. Ich versuche jetzt noch mein Geld, dass ich für die 3 Monate seit dem Febuar bezahlt habe und keine Leistung bekommen habe zurückzubekommen. Allgemein gesehen War HERR SCHRAMM SEHR UNFREUNDLICH und war direkt am Anfang sehr mürrig aufgelegt auf die ganze Sache. Kundensupport und freundlichkeit gleich 0. Leute die sich nicht über Suppourt bzw Faq center melden oder anrufen haben bei denen sowieso schon verkackt (so wurds mir gesagt). Kunde und Supporter müssen zusammenarbeiten, sonst gibt es keinen support (seine rede). Naja ich hoffe ihr wisst jetzt alle allgemein ein bisscheid, bzw für die leute die auch probleme mit denen haben ansonsten könnt ihr mich unter icq: 302826965 erreichen.

alle finger von PISCALI.DE , SCHRAMM-EK.DE CRAZYWEBHOST.DE usw..

mfg

  #7  
Alt 25.03.2007, 12:51
piepo
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Meppen
Beiträge: 155
Hey,

Stop!

Ich war der Vertragspartner von Piscali, bevor eine Kollegin von Chester den Vertrag übernommen hat. Des Weiteren kenne ich den früheren Inhaber von Piscali. Er ist ein fähiger Mann und imho selbst mit der jetzigen Situation unzufrieden.
Aber das steht auf einem anderem Blatt.

Der Vertrag von Amanda, der früher mal mir gehörte, wurde durch eine Backuplösung, für die monatlich bezahlt wurde (täglich auswählbares voll Backup des RootVDS), ergänzt. Laut meiner Meinung liegt Herr Schramm da also massivst falsch.
Wenn ich ein Vollbackup buche, dann erwarte ich, dass der Hoster mir das bereitstellt.

  #8  
Alt 29.05.2008, 11:22
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 3
Ich habe ebenfalls durchweg schlechte Erfahrungen mit Schramm E.K. gemacht. Auch ich hatte damals noch einen Vertrag bei Piscali abgeschlossen. Zu der Zeit waren Preis, Service und Leistung ok.
Dann wurde der Vertrag von Schramm übernommen und wurde zur Katastrophe. Ständig (auch tagelange!) Ausfälle, Backups die nicht vorhanden waren. Eine Hotline ist quasi nicht vorhanden. Per E-Mail bekommt man die unverschämtesten Mails zurück. Nun habe ich gekündigt und wie erwartet hab es ein riesen Hick-Hack. Zuerst soll angeblich der KK Antrag nicht angekommen sein...ja ne, ist klar. Dann war der KK Antrag da, Domain umgezogen, und ein paar Wochen später bekomme ich wieder ne Rechnung. Angeblich hätte ich keine Kündigung geschickt. Das Fax, das ich inklusive Sendebericht einscanne und per Mail zuschicke, wird ignoriert und weiter auf Recht gepocht.
Der größte Saftladen, wenn man mich fragt. Mittlerweile hab ich so viel Arbeit mit diesen unprofessionellen, inkompetenten, unfreundlichen Leuten gehabt, dass ich denen das in Rechnung stellen sollte!!

  #9  
Alt 29.05.2008, 15:54
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Hameln
Beiträge: 5
Ähm sorry, aber was verlangt Ihr denn von Low-Budget Anbietern?
Ein wenig googeln hätte euch die Ergebnisse ans Licht gebracht & vor einem Hosting Vertrag bei diesem Unternehmen bewahrt. Selbst bei Webhostlist sind nicht unbedingt gute Infos über die Fa. zu lesen. Google ist nicht immer schlecht!

  #10  
Alt 30.05.2008, 01:36
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 3
Meine Erfahrungen sind nicht neu, und sind keine Beschwerde vor der Community.
Ich hab selbst gegoogelt, möchte aber auch in den Foren auf die Missstände aufmerksam machen.

  #11  
Alt 30.05.2008, 12:17
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 886
Und das finde ich auch sehr gut, den sowas findet man dann auch zB bei google

danke für die Warnung

  #12  
Alt 30.05.2008, 16:44
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Hameln
Beiträge: 5
Also das Posting von mir war auf die "Allgemeinheit" bezogen & nicht nur deins. Es es gut so, das User die schlechte Erfahrungen gemacht, es anderen Usern mitteilen. Keine Frage!
Aber ich verstehe immer nicht, da es nur mal auf diesen Provider bezogen, immer wieder Leute gibt die darauf reinfallen.

  #13  
Alt 07.06.2008, 22:02
Mitglied
 
Registriert seit: 04.2008
Beiträge: 9
Ich habe auch ganz üble Erfahrungen mit Schramm gemacht. Ich bin damals dort gelandet, weil er meinen alten Hoster aufgekauft hat.

Meine Erfahrungen sind hier nachzulesen.

  #14  
Alt 11.11.2008, 13:27
neues Mitglied
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 1
Habe Probleme meinen Vertrag bei Schramm e. K. zu kündigen, habe bereits im Nov. 2007 eine Kündigung mit Kopie des Personalausweises gesendet, ohne jegliche Reaktion, jetzt bekomme ich einfach weiter meine Rechnung, obwohl die domain die ich angeblich bei Fa. Schramm habe, längst von einer anderen Firma benutzt wird.

Anrufe sind zwecklos, erreiche nur das Band, nach einigen Mails an Buchhaltung, heißt es zwischendurch, das ich keinen Rückruf erhalten kann da mein Kundenkonto ein soll aufweist.

Einige Mails weiter erhalte ich die Nachricht das jetzt alles an die Vollstreckungsstelle geht.

Toller Service

  #15  
Alt 11.11.2008, 13:33
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Beiträge: 3
Ich hab genau das gleiche erlebt. Ich wurde von Mediafinanz angeschrieben, ein Insovenzbüro aus Osnabrück. Denen habe ich den Fall geschildert, habe Mails ausgedruckt wo Schramm die Kündigung sogar bestätigt. Die haben mir dann zurück geschrieben, dass der Fall für Sie erledigt ist

Wichtig ist, dass du eine Bestätigung deiner Kündigung hast. Ein Faxbericht alleine reicht nicht. Habe ich mir beim Rechtsanwalt erfragt.

  #16  
Alt 12.11.2008, 18:46
neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.2008
Ort: Hameln
Beiträge: 5

Tja


da scheint das Geld für nen RA bestimmt gut investiert! Und den solltest Dir auf jeden Fall nun nehmen. Hauptsache ist, das du wirklich jeden Schriebs, Mail etc. mit dem Provider aufhebst. So lästig das auch scheinen mag, aber anscheinend kann nur das fruchten.

  #17  
Alt 01.03.2010, 15:10
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2010
Beiträge: 2
Zitat:
Zitat von subster
Ich habe auch ganz üble Erfahrungen mit Schramm gemacht. Ich bin damals dort gelandet, weil er meinen alten Hoster aufgekauft hat.
Ja, ich kann das Unternehmen auch nicht weiterempfehlen. Ich war damals froh, als ich dort weggezogen war.

  #18  
Alt 16.04.2010, 10:37
neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.2010
Beiträge: 1

Dringende Warnung vor Schramm


War mal kunde bei schramm. sehr, sehr unangenehmer kontakt. die geschäftsmethoden sind unter aller kanone. sie buchen einen betrag von einem konto ab, von dem sie keine einzugsermächtigung haben. dieser betrag ist mir nicht bekannt. wie kommen sie darauf??? sie schicken am gleichen tag eine "kostenfreie"mahnung, am gleichen tag eine mahnung mit kosten und sperren abends die website für 25 euro entsperrungsgebühr. will man das aber nicht entsperren werden trotzdem 25 euro angerechnet und sofort mit anwalt gedroht...
das sind meine erfahrungen. ich kann nur dringendst davon abraten!!!
Antwort


Stichworte
schramm

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
eine Warnung an Benutzer illegaler Windows XP Installationen MrNase Boardunity-Talk 26 09.05.2006 14:08
Warnung, Google Adwords aktiviert pausierte Kampagnen automatisch! MrNase Boardunity-Talk 4 23.08.2005 11:37
Warnung: So leicht knackt man einen Google Mail Account MrNase Boardunity-Talk 7 27.06.2005 22:58






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24