Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 20.06.2005, 10:10
B2B-Community-Betreiber
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: Bayern
Beiträge: 65

Urteil: Forenbetreiber haftet...


Foren-Betreiber haftet für verspätete Entfernung von rechtswidrigen Inhalten
siehe http://www.heise.de/newsticker/meldung/60748
  #2  
Alt 20.06.2005, 10:47
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 108
Lächerlich.
Was mach ich wenn ich Krank bin? der Internetanschluß mal nicht Funktioniert, hardware Defekt ist oder ich Beruflich Unterwegs gewesen bin?
Wie Bitte soll man dort eine Frist von 24 Stunden einhalten können?

Gegen solch ein Urteil würde ich mich wehren.


Gruß

__________________
Andy C.
Softwareentwickler & Programmierer

Linktausch und kostenlose Backlinks linkspring.de

Geändert von Andy.C (20.06.2005 um 16:49 Uhr).
  #3  
Alt 20.06.2005, 15:39
Benutzerbild von Daniel Richter
TVBlogger
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 2.110
Innerhalb von 24 Stunden? Das ist ungeheuerlich.
Da ist man als Administrator eines Forums ja schon fast gezwungen jeden Tag ins Netz zu gehen. Was ist mit Freundin, Familie, Urlaub? Es kommt durchaus mal vor, dass ich weit mehr als 24 Stunden nicht im Netz bin.

Eine Sauerei solche Urteile und völlig unfair!

  #4  
Alt 20.06.2005, 15:57
Benutzerbild von Jan Stöver
Boardunity Team
 
Registriert seit: 12.2003
Ort: Lübeck
Beiträge: 2.323
Wenn man sich die Kommentare bei heise und golem so durchliest, dann erkennt man schnell die Empörung über dieses Urteil.

Um das ganze sachlich zu beurteilen muss ich dem zuständigen Richter leider, und das meine ich ernst, jede Themen- und Sachgebietskenntnis absprechen. Eine E-Mail selbst ist zwar ein schnelles Medium ... allerdings sind Fristen unter 7 Tagen oder besser 14 Tagen schon fast als sittenwidrig zu betrachten. Im Fall einer schweren Beleidigung oder Rufmords kann ich kürzere Fristen verstehen. Allerdings liegt es mir fern, für 24 Stunden auch nur den Hauch von Aktzeptanz zu hegen.
  • Ein Forenadministrator ist nicht immer Hauptberuflich in diesem Umfeld tätig, hier gilt es klare Unterscheidungen zu treffen. Wenn jemand beruflich damit beschäftigt ist, z.B. Onlineforen von Magazinen oder TV Sendern, kann ich 24 Stunden innerhalb von Werktagen aktzeptieren.
  • Eine E-Mail ohne digitale Signatur, welche in Deutschland kaum eine Privatperson nutzt, ist kein anerkanntes Dokument um jemanden Fristen zu setzten.
  • Niemand garantiert, dass eine E-Mail innerhalb von 24 Stunden zugestellt ist.
  • u.s.w. ... u.s.w
Generell ist es ja so, dass ich als Administrator erst dann hafte, wenn ich von etwas Kenntnis genommen habe. Und dem ist eben erst dann so, wenn ich eine E-Mail gelesen habe. Völlig unabhängig von dem Zeitraum, in dem dies geschieht. Da prallen die beiden Urteile (haftet erst ab Kenntnisnahme ...<> Muss innerhalb von 24 Stunden ...) meiner Meinung nach schonmal grundsätzlich gegeneinander.

__________________
Jan Stöver
  #5  
Alt 20.06.2005, 16:27
Benutzerbild von MrNase
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Ort: /
Beiträge: 2.628
Dazu passt auch wunderbar (obwohl ein positives Wort hier nicht ganz angebracht ist) folgender Beitrag von Reimer: http://webhostingtech.de/1906/668.html


Das Leben eines Admins wird nicht leicht gemacht.. Man sollte sich überlegen ob man grosse Foren nicht direkt aus dem Ausland lenkt denn eigentlich steht jeder von uns vor der Gefahr ne Abmahnung zu bekommen

  #6  
Alt 20.06.2005, 16:53
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 108
Ohne WOhnsitz in Polen wird es Schwierig.
Ich kann dort zwar einen Server mieten, dennoch geht das Gestz einen Deutschen weg.
Schwere sache, aber ich wehre mich gegen alles, ich versuche mein Forum so Rechtmäßig wie nur möglich zu führen.
Ist halt ein dünner faden, zum einen die Mitglieder zufriedenstellen, zum anderen nicht Unrechtmäßiges machen.


gruß

__________________
Andy C.
Softwareentwickler & Programmierer

Linktausch und kostenlose Backlinks linkspring.de
  #7  
Alt 20.06.2005, 18:53
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Vor allem, wenn jemand *mir* persönlich eine Mail schribt, wird die auf keinen Fall jemand anderes abrufen können. Meine Mailbox ist privat und geht niemanden was an. Auf diese Weise kann eine eventuelle Nachricht während meiner Abwesenheit auch keinen evtl. eingesetzten Vertreter erreichen, Moderatoren z.B., die ja auch imstande sind, Beiträge zu ändern oder zu löschen. Da müsste man schon ne gemeinsame abuse-Mailbox einrichten oder nen kleinen Mailverteiler... Hm, das wär's vllt. Ein Forum müsste ein Kontaktformular anbieten, das Mails an alle Teammitglieder weiterleitet. E-Mail-Adresse gibt's einfach gar keine... Machen die Firmen doch auch so.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #8  
Alt 20.06.2005, 19:41
Benutzerbild von MaMo
Viscacha Coder
 
Registriert seit: 09.2003
Beiträge: 809
Hi.

Also das ist total unverhältnismäßig und nicht zu schaffen. Man kann zwar Gegenmaßnahmen treffen, aber auch das sichert einen nicht wirklich ab. Das Ganze sollte dringend nochmal durchgegangen werden!

Zitat:
Zitat von LonelyPixel
Da müsste man schon ne gemeinsame abuse-Mailbox einrichten oder nen kleinen Mailverteiler... Hm, das wär's vllt. Ein Forum müsste ein Kontaktformular anbieten, das Mails an alle Teammitglieder weiterleitet.
Off-Topic:
Sehr gute Idee! Habe ich gleich mal auf die To-Do-Liste des Viscachas bzw. der Kontakformular-Komponente gesetzt


MfG MaMo

__________________
Forensoftware mit integriertem CMS: Viscacha 0.8!
  #9  
Alt 20.06.2005, 20:03
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Zitat:
Zitat von MaMo
Off-Topic:
Sehr gute Idee! Habe ich gleich mal auf die To-Do-Liste des Viscachas bzw. der Kontakformular-Komponente gesetzt
Off-Topic:
Ach, du auch?

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #10  
Alt 21.06.2005, 06:37
Mitglied
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 108
Eines möchte ich noch Anmerken.
Es ist bei den Mails genauso wie bei der Post, bei der Post dauert es in der Regel 1 bis 2 Tage dann ist die Post da, verspätungen können auftreten, auch dies ist bei Mails der Fall.
Ich habe schon erlebt das Mails ne Woche verspätung hatten, ursachen dafür können, Wartungen und Arbeiten am Server sein, Ausfälle am Server, Angriffe, Weiterleitungen usw. 24 Std. frist ist also meines erachtens nach doch etwas Unrealistisch, mir sagte man immer man muss gewisse Punkte mit einberechnen.
Es fing in der Schule an wenn man zuspät kam, beispielsweise den Bussverpassen, oder der Buss hat verspätung (immer mit einplanen) und ging auch im Berufsleben weiter. Und so sehe ich das auch bei den Mails, immer Fremdverschulden mit einplanen, wie oben genannte.


Gruß

__________________
Andy C.
Softwareentwickler & Programmierer

Linktausch und kostenlose Backlinks linkspring.de
  #11  
Alt 21.06.2005, 12:08
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Soll heißen? Ich muss eventuelle Verspätungen meines Mailproviders berücksichtigen? Aber die haben doch die Frist gesetzt, nicht ich.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CNN: Urteil gegen Michael Jackson gefällt Metro Man Boardunity-Talk 12 14.06.2005 11:51
Nickname oder Real Name (als Forenbetreiber) AMF Community Management, Administration und Moderation 10 09.03.2005 15:38






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24