Zur Boardunity Forenstartseite

Zurück   Boardunity Ratgeber Forum » Sonstiges » Boardunity-Talk

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten
  #1  
Alt 02.03.2010, 18:13
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2010
Beiträge: 18

Umfrage der Cebit- knapp 60% der Deutschen können nicht mehr ohne Internet


Mal wieder ein spannender Artikel, diesmal geht es um eine Umfrage die auf der CeBit gemacht wurde. http://www.netathlet.com Der Branchenverband Bitkom hat auf der Technologiemesse CeBit in Hannover eine repräsentative Studie veröffentlicht, nach der für 58 Prozent aller Deutschen ein Leben ohne das Internet heute nicht mehr denkbar wäre. 71 Prozent der Deutschen sind inzwischen online, fand der Branchenverband heraus. Heute morgen noch hörte ich im Radio dass man 1994 auf der CeBit das sog. "Internet" vorstellte und das für die meisten damals mehr als kurios war. Begriffe wie "online" oder "Post" gab es da wohl kaum. Ich finde es wahnsinn, wie schnell und wie breit sich dieses Thema in unser aller Leben gemacht hat. Man mag sich kaum daran erinner, aber z.B. musste ich damals noch in einen Stadtplan schauen, wenn ich eine Strasse nicht kannte. Dafür gibt es jetzt im Internet genug Maps, die mir das ruck zuck zeigen, sie können mir sogar beliebig Routen erstellen, in sekunden schnelle. Oder die Zeit, in der man mit dem Kassettenrekorder vor dem TV "rec" drücken musste, wenn das aktuelle Lieblingslied kam und man unbedingt mobil auf seinem "Walkman" hören wollte. Heute kauft man Songs bei iTunes- schnell, online, einfach.

Ein Leben ohne Internet?? Auch für mich nur noch schwer vorzustellen.. Gut ich gebe zu, manchmal bin ich schon etwas genervt, wenn man z.B. bei Freunden sitzt und diese nur surfen oder skypen. Oder die Leute die sich gegenüber sitzen und nciht sprechen, sondern per App miteinander kommunizieren. Das iss mir auch ein Bisschen zu viel Internet....Aber:

Was sagt ihr?? Back to 1993 ohne Internet oder besser online??



Artikelquelle: Leben ohne Internet für fast 60% der Deutschen nicht mehr vorstellbar | Netathlet - Social Media News


#avatar_footer { display: none; } /* Change this in Users > Avatars. */ Avatars by Sterling Adventures
__________________
"Tippfehler sind Special Effects meiner Tastatur!!"

"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen." Benjamin Franklin
  #2  
Alt 02.03.2010, 19:12
Benutzerbild von blogme
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2010
Beiträge: 88
Mehr als die Hälfte der Bevölkerung - das ist doch schon eine Menge. Hätte jetzt den Anteil so auf max. 40 % geschätzt. Denn es geht ja nicht darum, ob man es generell gut findet, sondern tatsächlich darauf nicht mehr verzichten wollte. Die Quote dürfte hier bei 100% liegen oder?

Also von den 71%, die überhaupt online sind will der überwiegende Teil nicht mehr OHNE sein. Erstaunlicherweise (?) schlägt die gute alte Flimmerkiste immer noch sämtliche "moderne Technik", nicht nur den PC mit Internetzugang...

  #3  
Alt 03.03.2010, 01:14
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 886
Hart, im Sommer, wenn ich mich 2 Wochen auf ne Hütte verpisse, vermisse ich das Internet auch nicht so, wobei ich mich persönlich schon eher als kranken Freak einstelle.

Das ganze abhängigkeit hat in meinen Augen mit Twitter und Facebook / Co zu tun, da der Mensch sich doch immer schwerer tut, mit anderen zu komunizieren und damit seine sozialen Kontakte immer mehr über das Internet aufbaut.

Diese braucht jedoch der Mensch um zu existieren, zumindest sehe ich dass so

  #4  
Alt 03.03.2010, 02:16
Benutzerbild von blogme
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2010
Beiträge: 88
Wo liegt denn diese Hütte - auf einer Alm oder so? Noe, aber auch das habe ich schon erlebt: wenn ich völlig aus meinem Alltag heraus gerissen werde und mich mal für paar Tage, können auch schon mal 2 Wochen sein, in eine ganz andere Umgebung begebe, dann geht es durchaus auch mal ohne. Ist aber zeitlich begrenzt.

Aber ansonsten ist es bei mir persönlich z.B. weniger wegen der soziale Kontakt (wenn dieser sich irgendwann größtenteils auf das Netz beschränkt, dann halte ich es, ehrlich gesagt, für bedenklich), sondern..., ja, wie soll ich es formulieren, der Zugang in das größte Netzwerk der Welt, mit all dargebotenen Info-Quellen, überhaupt.

  #5  
Alt 03.03.2010, 02:19
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 886
Du liegst gar net mal so falsch, ca 100 m von einer Alm entfernt

  #6  
Alt 03.03.2010, 10:40
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2010
Beiträge: 9
Irgendwie stimmts schon ohne internet gehts nicht mehr. Vorallem in der Arbeit .
Aber jetzt muss ich mal ganz fies gestehen ich hab kein Handy und ich werd dann immer mal wieder darauf angesprochen "kein Handy wie kann man denn da noch leben?". Was ich damit sagen will ist, wenn man was nicht hat, funktioniert trotzdem alles wie zuvor.

P.S.: Natürlich hatte ich bereits mehrere Handys nur hat es mich eines Tages so aufgeregt, dass ich den Vertrag gekündigt habe. Hmm deselbe hab ich auch mal mit ICQ veranstaltet, da bin ich dann von heut auf morgen nicht mehr rein weil einfach zuviele Leute meine Nummer hatten.

  #7  
Alt 03.03.2010, 23:45
Benutzerbild von blogme
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2010
Beiträge: 88
Mit aufgeregt meinst Du wohl, weil das Ding ständig bimmelte?
Ich benutze meines in erster Linie zum Telefonieren (im "Notfall") und Simsen (hier auch eher notfalls oder wenn ich mal zu lange auf den Bus warten muss zur Ablenkung ). Dementsprechend ist mein Handy auch die meiste Zeit über ausgeschaltet. Man darf es nur nicht herum erzählen, dass man eines hat.

  #8  
Alt 04.03.2010, 17:45
Mitglied
 
Registriert seit: 02.2010
Beiträge: 18
Also garkein Handy ist natürlich mittlerweile wirklich ein kleines Highlight Aber ich habe auch einen Bekannten, der hat auch keins und wie Porle sagt, geht auch ohne. Was die Nummernabgabe angeht, dafür habe ich zwei Handys.. Eins auf dem meine Freunde und Familie anrufen und das andere iss ne Pre Paid Nummer die ich an Leute rausgebe die entweder von der Abreit sind oder Spinner SOmit muss ich nie Angst haben wenn Handy Nummer 1 klingelt
Und: ich muss auch JonnyX zustimmen.. Unter gewissen Umständen kann man auch gut ohne Internet auskommen, allerdings im Alltag möchte ich kaum noch drauf verzichten, zudem hätte ich ohne Netz auch keinen Job Ich denke solange man das ganze "surfen" richtig einteilt, nicht nur im dunklen ZImmer vor der Kiste hängt ist das schon okay.. Wenn man allerdings ncihtmal mehr weiß wie seine Eltern aussehen, weil man seit Tagen nur im Netz ist, sollte man sich Gedanken machen

__________________
"Tippfehler sind Special Effects meiner Tastatur!!"

"Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen." Benjamin Franklin
  #9  
Alt 09.07.2016, 16:50
Benutzerbild von Boardnerd
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2016
Ort: Münster
Beiträge: 13
Ja klar geht ohne das Internet nicht mehr viel, es erleichtert uns ja auch den Alltag und das suchen nach Informationen. Onlineshopping bequem von zuhause aus

Antwort


Stichworte
internet, www

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24