Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 07.04.2005, 03:19
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Beiträge: 36

Schutz der Mailadresse


Hallo,

ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken, wie es, da die e-Mail ja nicht mehr wegzudenken ist mit dem Recht an einer solchen aussieht.

Momentan ist es so, dass die Adressen an eine Domain gebunden sind, sei es die eines kostenlosen Anbieters oder die eigene. Nun habe ich mir damals in den späten 90ern eine Adresse bei GMX und eine bei mailexpress.de angelegt. GMX hat überlebt, Mailexpress nicht. Alle Mails die nun an diese Adresse gesandt werden landen entweder im Datennirwana oder - und da liegt der Knackpunkt - im Postfach des neuen Eigentümers der Domain.

Desweiteren habe ich letztes Jahr eine meiner privaten Domains in einem Rechtsstreit verloren. Gottlob war es nicht die Hauptdomain, aber dennoch schlimm genug. Wäre sie es jedoch gewesen würde ich jetzt vor dem neuen Inhaber ziemlich nackig dastehen. Mails von der Bank, von eBay, unzähligen Boards, meinem Anwalt, PayPal usw. könnten genüsslich vom neuen Besitzer gelesen werden.

Sicher könnte man die neue Adresse verkünden, aber Ihr stimmt mir sicher zu, dass man nicht auf Anhieb alle zusammenbekommt, denen dies mitgeteilt werden sollte. Diejenigen Seiten, welche einem nicht sofort in den Sinn kommen, da man sie nur sporadisch besucht senden weiter fleissig an die alte Mailadresse. Somit hätte mein Nachfolger Zugriff auf Passwörter, könnte in meinem Namen Unsinn verzapfen usw.

Sicher gibt es Verschlüsselungsmethoden, aber welches Board bietet einem Schon die Möglichkeit seinen öffentlichen GPG bzw. PGP Schlüssel zu hinterlegen. Selbst eBay hat diese Funktion nicht soweit ich informiert bin. Was also tun? Einen Nachsendeauftrag für Domains oder ein e-Briefgeheimnis gibt es nicht und gerade bei der derzeitigen Abmahnfreude mancher "Menschen" und den absurden aber erfolgreichen Begründungen mancher Abmahnungen hab ich nicht selten Angst, dass sich jemand meine schöne Domain krallen will.

Besten Dank fürs Lesen
  #2  
Alt 07.04.2005, 06:10
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Innsbruck/Österreich
Beiträge: 343
Am sichersten ist es wohl, die Domain mit seinem eigenen (Nach-)Namen zu besitzen und dann eine E-Mail-Adresse damit anzulegen.

Diese ist a) immer aktuell und b) wirst du keinen Rechtsstreit darum verlieren.

  #3  
Alt 07.04.2005, 06:39
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Siehe der Fall milka.fr, du kannst im Prinzip jede Domain verlieren. Ich finde sowas höchst beunruhigend und moralisch nicht vertretbar. Aber leider kennen das Wort "Moral" nicht grade viele Leute in unserer schönen Welt. Da kann man nur hoffen, dass niemand daherkommt und sich irgendwelche unsinnigen Gründe schafft, einem die Domain zu klauen. Interessant könnte in dem Zusammenhang das Dt. Patent- und Markenamt sein (dpma.de oder so ähnlich), wo man nach Registrierung das Markenregister durchsuchen und so eventuelle Namenskonflikte feststellen kann.

Zum eigentlichen Problem der E-Mails in falschen Händen kann ich leider nichts sagen. Aber da man durch die Mail-Adresse heute Zugang zu sehr vielen persönlichen Informationen erhalten kann, würde ich das vor Gericht geltend machen und verlangen, dass technische Maßnahmen getroffen und äußerst hohe Strafen bei Zuwiderhandlung festgesetzt werden. Eine zunehmende verschlüsselung von E-Mails ist zudem wünschenswert. Hab gestern auf heise.de gelesen, dass das Internet 2010 größtenteils verschlüsselt sein soll. Auch interessant, einerseits stellt der Bund Mittel bereit, um die Datenverschlüsselung voranzutreiben, andererseits handeln sie damit wieder genau entgegen den Bestrebungen der Nachrichtendienste und Anti-Terror-Irgendwas, Daten im Internet abfangen und mitlesen zu können. :o)

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #4  
Alt 07.04.2005, 07:50
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 831
Zitat:
Zitat von pulp
Sicher gibt es Verschlüsselungsmethoden, aber welches Board bietet einem Schon die Möglichkeit seinen öffentlichen GPG bzw. PGP Schlüssel zu hinterlegen. Selbst eBay hat diese Funktion nicht soweit ich informiert bin. Was also tun?
Ich sehe die Gefahr wie du, aber ich möchte anmerken, dass es ein gutes Feature wäre, PGP/GPG-Funktionalität für Forensysteme anzubieten. Gleiches gilt für andere Webapplikationen.

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #5  
Alt 07.04.2005, 16:24
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Zitat:
Zitat von Philipp Gérard
ich möchte anmerken, dass es ein gutes Feature wäre, PGP/GPG-Funktionalität für Forensysteme anzubieten. Gleiches gilt für andere Webapplikationen.
Hm, wär mal ne Überlegung, aber dafür müsste GPG auf den Servern drauf sein, was sicherlich nicht überall der Fall ist, und jeder Benutzer müsste seinen public key angeben, was bestimmt auch ein wenig umständlich ist. Niemand wird Forenmails als ausreichend kritisch ansehen, um sie auf diese nicht sehr intuitive Weise zu sichern. Und für eine Signatur bräuchte gar das Board noch einen key, aber das wäre ja nebensächlich.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #6  
Alt 07.04.2005, 17:14
Mitglied
 
Registriert seit: 01.2004
Beiträge: 36
Zitat:
Zitat von LonelyPixel
Niemand wird Forenmails als ausreichend kritisch ansehen, um sie auf diese nicht sehr intuitive Weise zu sichern. Und für eine Signatur bräuchte gar das Board noch einen key, aber das wäre ja nebensächlich.
Die Newsletter und Ankündigungen sind sicherlich nicht in jedem Fall mit brisanten Informationen gespickt. Sehrwohl aber Funktionen wie z.B. die Passwort-Recovery oder persönliche Mitteilungen.

  #7  
Alt 07.04.2005, 20:08
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 970
Zitat:
Zitat von pulp
Die Newsletter und Ankündigungen sind sicherlich nicht in jedem Fall mit brisanten Informationen gespickt. Sehrwohl aber Funktionen wie z.B. die Passwort-Recovery oder persönliche Mitteilungen.
Hm, stimmt.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
  #8  
Alt 08.04.2005, 10:58
Benutzerbild von Mecca
Rockmaschine
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 243
Ich weiß ja nicht so recht, aber:

Wenn ich jetzt die Adresse Heinz@familie-becker.de habe und mir wird die Domain
familie-becker.de "abgeknüpft", dann wird meine Email Adresse doch gelöscht oder?
Ihr geht immer davon aus dass der neue inhaber dann drüber verfügen kann,
aber ich dachte immer das geht überhaupt net

__________________
Legalisiert Songtexte! - Songtextseiten gegen Serienabmahnungen
  #9  
Alt 08.04.2005, 11:38
Benutzerbild von Mungo
phpBB.de Team
 
Registriert seit: 05.2004
Ort: Koblenz
Beiträge: 19
Wenn du zum Beispiel eine E-mail vorname@domain.de oder domain@domain.de hast, dann kann der neue Eigentümer diese ja leicht erraten und neueinrichten. Außerdem gibts da ja noch Catch-all. Ist dies für eine Domain aktiviert, werden alle Mails an @domain.de zu einem bestehenden Postfach weitergeleitet.

__________________
A fool with a tool still remains a fool.
  #10  
Alt 14.09.2005, 00:26
Benutzerbild von Philipp Gérard
Zeitdenken
 
Registriert seit: 09.2003
Ort: Wien
Beiträge: 831
Ich - das nur am Rande - führe genau Buch welche wichtige Korrespondenz über Email läuft und könnte im Falle der Fälle in Minuten eine Adressänderung durchgeben. Banken, Versicherungen und Rechnungen fallen dem "Domaindieb" dann nicht in die Hand.

__________________
Philipp Gérard
Gewöhnliche Menschen denken nur daran, wie sie ihre Zeit verbringen. Ein intelligenter Mensch versucht sie zu nützen. - Arthur Schopenhauer
  #11  
Alt 08.05.2018, 11:16
neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.2018
Beiträge: 4
Hey,

vielleicht kann dir bei deiner Frage diese Seite weiterhelfen. Dort findest du viele wissenswerte Infos über das Thema "Recht". Für bestimmte Fragen stehen dir auch echte Rechtsanwälte und Profis zur Seite. Mir selbst hat es mal bei einem Nachbarschaftsstreit sehr weitergeholfen und viele Kosten erspart.
Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Liebe Grüße

Antwort


Stichworte
-

« Verschlüsselung | - »
Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Passwort-Schutz beim vBulletin Weed Forensoftware 8 25.12.2003 11:39






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24