Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 14.11.2003, 16:23
Benutzerbild von andelal
Auf der Suche ...
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Wien
Beiträge: 156

Ergonomisch - aber wie?


Nachdem ich jetzt schon relativ lange auf boardunity.de unterwegs bin, habe ich vor 2 Wochen beschlossen, meine eigene, kleine Forensoftware zu basteln bzw. in absehbarer Zeit damit zu beginnen
Mir ist eine gute Benutzbarkeit wichtiger als eine Unzahl an Features, darum zerbreche ich mir immer intensiver den Kopf, wie ich die Oberfläche meines Forums gestalten soll.

Einige Ideen sind mir da schon eingeschossen, als da wären:
1. Ich brauche kein Symbol am Anfang jedes Threads (z.B. in der Themenübersicht). Nehmen imho nur Platz weg und lenken von den Themen ab.
2. Ebensowenig brauche ich Symbole für Umfragen, gesperrte Themen, Ankündigungen usw. Warum schreibe ich nicht einfach nur "Ankündigung" oder "Umfrage" vor das Thema hin?
3. Bei neuen Themen (seit dem letzten Besuch) gestalte ich die Überschrift einfach in einer anderen Farbe (Signalfarbe). Keine wackelndes oder blinkendes Symbol (irgendwie laufen alle meine Ideen auf das Weglassen der gifs hinaus )
4. Textformatierung: fett, Zitat, Code, Email und Link genügen. Soll schliesslich ein Forum werden, und keine Textverabeitung. Den Anlass dazu gab vor kurzem ein forenunerfahrener Freund (keineswegs ein PC-Neuling), der meinte "Ist das jetzt Word, oder wo kann ich den Beitrag schreiben?".
5. Alle Beitrags- und Posteroptionen kommen in ein einziges Feld neben den Beitrag. Ich möchte nicht unterhalb, daneben und darüber schauen und klicken müssen, um alle Optionen erreichen zu können.
6. Keine "pm", "email", "Buddy" usw. Links beim Beitrag. Ein Link zum ausführlichen Userprofil genügt, da kann man dann weitere Schritte tätigen.
7. Statistiken, Onlineliste, Geburtstagsliste... - weg damit von jeder Seite. Lenken nur ab.
8. Weg mit der Postinganzahl des jeweiligen Users bei jedem Beitrag - macht imho "postinggeil". Gebe ich ins Profil, dort kann sich dann jeder alles ansehen.
9. Weg mit den Tabellen, alles basiert auf CSS - ist in meinen Augen leichter zu warten.

Das war einmal der Anfang bzw. das, was mir in den letzten Tagen eingefallen ist. Leider komme ich nicht umhin, gewisse eingebürgerte Gestaltungsregeln einzuhalten (Navigationsleiste, Seitenblättern usw.) bzw. ist mir noch nichts besseres eingefallen.
Was haltet ihr davon? Ist halt, wie gesagt, meine Meinung. Sollte ich wo falsch liegen oder Denkfehler gemacht haben - ich bin für alles offen.
  #2  
Alt 14.11.2003, 16:52
Benutzerbild von Gérome
*wurgelpurgel*
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Server-Raum im Keller
Beiträge: 243
Wenn Du Dir den Aufwand machen möchtest, eine neue Foren-Software zu erschaffen, dann hat dies aus meiner Sicht eher akademischen Wert, da man dabei bestimmt unheimlich viel lernt - effizient ist diese Vorgehensweise meiner Ansicht nach nicht. Denn wenn es primär um die Ergonomie geht, dann würde ich mir eine bestehende Foren-Software schnappen und dort meine Ideen bezüglich der Ergonomie verwirklichen. Das hat den Vorteil, daß Du Dich um die technischen Details wie DB-Layer, Template-Engine und Sicherheits-Aspekte nur sekundär bis gar nicht kümmern musst.

Jedoch zu Deiner eigentlichen Frage:
Das Weglassen von Elementen ist immer ein Eiertanz. Ich halte es sehrwohl für ergonomisch, wenn ich oft benötigte Funktion wie z.B. den PM-Link da finde, wo ich ihn brauche und ggf. nicht erst auf eine andere Seite wechseln muss. Auf der anderen Seite ist es absolut richtig, daß der Benutzer nicht von einer Unzahl an Buttons erschlagen werden sollte.
Ordnung ist das halbe Leben - beim Thema "Foren-Design" vielleicht sogar noch etwas mehr.
Alle Beitrags- und Posteroptionen neben den jeweiligen Beitrag zu stecken kann sinnvoll sein, muß es aber nicht. Aus meiner Sicht ist dies keines der wesentlichen Kriterien für Ergonomie - hier ist das Gesamktkonzept der Thread-Ansicht von maßgeblicher Bedeutung.
Deinen Ausführungen zum Thema "Was brauche ich im Beitrags-Editor?" muß ich widersprechen. Wenn Du dem Benutzer die Möglichkeit gibst, seinen Beitrag z.B. durch Listen oder Farben zu strukturieren, kann dies beim Lesen erheblich zur Ergonomie beitragen. Ergonomisch ist nicht mit minimalistisch gleichzusetzen.

Ein anderer Aspekt, der einen dicken, fetten roten Strich durch Ergonomie-Überlegungen machen könnte sind User die sagen "Ja sicherlich ist Feature X oder Y ausgesprochen nett und hilft mir eigentlich bei der Bedienung des Forums - aber wenn ich das ausblenden könnte, würde sich die Seite etwas schneller aufbauen und das ist mir wichtiger." Dann kommt nämlich das Thema Anpaßbarkeit ins Spiel, welches meiner Meinung nach ein weiteres wichtiges Kriterium für Ergonomie ist. Auch wenn es in einigen Bereichen einen grundsätzlichen Konsens über ergonomische Features geben mag, wird jeder Benutzer die Funktionen Deines Forums natürlicherweise subjektiv bewerten. Dem Benutzer dann die Möglichkeit zu geben, Funktionen an- und auszuschalten oder zu variieren, wäre ein wichtiges Feature für Ergonomie.

Das Thema "Tabellen vc. CSS" ist in diesem Forum ja bereits kontrovers diskutiert worden. Einige Beispiele, die für die Verwendung von CCS werben sollten, habe ich gesehen und war beeindruckt von der demonstrierten Flexibilität - angeblich mit "nur" einer kleinen CSS-Änderung. Das mag sein, aber da ich eingefleischter <table>-Ersteller bin, halte ich mich hierbei lieber zurück.


Grüße,
Gérome

  #3  
Alt 14.11.2003, 19:38
Benutzerbild von andelal
Auf der Suche ...
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Wien
Beiträge: 156
Hallo, danke für deine ausführliche Antwort.

Zitat:
Wenn Du Dir den Aufwand machen möchtest, eine neue Foren-Software zu erschaffen, dann hat dies aus meiner Sicht eher akademischen Wert, da man dabei bestimmt unheimlich viel lernt - effizient ist diese Vorgehensweise meiner Ansicht nach nicht.
Da hast Du recht. Eine Herausforderung muss da natürlich schon sein
Zitat:

Alle Beitrags- und Posteroptionen neben den jeweiligen Beitrag zu stecken kann sinnvoll sein, muß es aber nicht. Aus meiner Sicht ist dies keines der wesentlichen Kriterien für Ergonomie - hier ist das Gesamktkonzept der Thread-Ansicht von maßgeblicher Bedeutung.
Kannst Du das noch ein wenig erläutern?
Zitat:

Deinen Ausführungen zum Thema "Was brauche ich im Beitrags-Editor?" muß ich widersprechen. Wenn Du dem Benutzer die Möglichkeit gibst, seinen Beitrag z.B. durch Listen oder Farben zu strukturieren, kann dies beim Lesen erheblich zur Ergonomie beitragen. Ergonomisch ist nicht mit minimalistisch gleichzusetzen.
Stimmt, da bin ich wohl ein wenig zu radikal gewesen; über Farben und Listen werde ich noch nachdenken.
Zitat:

Dem Benutzer dann die Möglichkeit zu geben, Funktionen an- und auszuschalten oder zu variieren, wäre ein wichtiges Feature für Ergonomie.
Richtig, es aber gleichzeitig nicht zu kompliziert für den User zu machen. Wer stellt sich persönlich tatsächlich alles so ein, wie er es haben will? Ich z.B. habe erst heute (aus Langeweile) einen Avatar hochgeladen.
Zitat:

Das Thema "Tabellen vc. CSS" ist in diesem Forum ja bereits kontrovers diskutiert worden. Einige Beispiele, die für die Verwendung von CCS werben sollten, habe ich gesehen und war beeindruckt von der demonstrierten Flexibilität - angeblich mit "nur" einer kleinen CSS-Änderung. Das mag sein, aber da ich eingefleischter <table>-Ersteller bin, halte ich mich hierbei lieber zurück.
Ich war bis vorige Woche auch ein (v)erbitterter Tabellenverfechter, aber seit ich mich ein bisschen in XHTML/CSS reingekniet habe, will ich gar nichts anderes mehr verwenden

Danke nochmal
Alex

  #4  
Alt 14.11.2003, 20:38
Mitglied
 
Registriert seit: 07.2003
Beiträge: 205
Also, ich finde deine Ideen erst mal sehr erfrischend. Ich stimme dir eigentlich zu, dass man - zumindest als Foren-Neuling - die meisten dieser Funktionen nicht braucht bzw. nicht findet/ versteht und oft mit Symbolen erschlagen wird. Wenn ich z.B. nicht Html gekonnt hätte, hätte ich überhaupt nicht kapiert, was dieser "Liste"-Button soll und wofür er gut ist...

Daher fände ich es sinnvoll, das meiste erst auszublenden und es gäbe dann einen Button (oder ein Fenster), in dem man wählen kann "Ich möchte fortgeschrittene Forum-Optionen" oder so.

Und selbst diese Optionen müssen nicht alles enthalten, was so zum Standardangebot der Marktführer gehört. Ich persönlich würde gerne mal ein "puristischeres" Forum sehen, zumal wenn es schneller lädt.

Zustimmung auch dafür, das postbasierte Ranking wegzulassen. Als ich das zum ersten Mal in einem Forum gesehen habe, dachte ich, was für ein Schwachsinn - die Masse macht's, oder was?! Ich geh doch in ein Forum, um mich sinnvoll zu unterhalten oder Infos auszutauschen, nicht, um möglichst viele Beiträge zu schreiben und dafür einen "Rang" zu kriegen...

Mit meinem kleinen Forum habe ich echt Glück - keine Kiddies, die Müll posten, um mehr Sternchen zu kriegen.

Also, zusammenfassend: Es werden dir bestimmt 1000 Leute sagen, warum dieses oder jenes Feature super-sinnvoll ist, aber ich finde, du solltest das mal so machen...

  #5  
Alt 14.11.2003, 20:41
Benutzerbild von Gérome
*wurgelpurgel*
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: Server-Raum im Keller
Beiträge: 243
Herausforderungen sind großartig! :-) Ich werde - wenn ich darf - Dein Projekt interessiert verfolgen.

Mit dem Gesamtkonzept der Thread-Ansicht meine ich, daß es mir ziemlich gleich ist, ob ich die nötigen Infos & Hyperlinks unter dem jeweiligen Beitrag finde oder links daneben. Da würde ich sogar keine allgemeingültige Aussage treffen wollen, welche Variante denn nun besser ist. Hier bin ich eben der Meinung, daß das Gesamt-Konzept und Gesamt-Design der Thread-Ansicht ausschlaggebend ist. Ich muß mich auf einer Seite, die mir einen Thread anzeigt, eben gut zurecht finden könnn.

Und das mit der Anpassbarkeit ist eben wieder genau der Eiertanz, hier die richtige Mitte zu finden. Wir hatten neulich bei uns im Forum das Beispiel mit der Schriftfarbe. Eigentlich hatten wir einen Pseudo-Farbbalken, bis sich wer beschwerte, daß dieser eine zu lange Ladezeit habe. Nun kann sich ein registrierter Anwender auf Wunsch stattdessen eine ComboBox mit den Farben einblenden lassen oder er kann sich das alles sparen und die Farben aus dem Kopf heraus angeben. Nur mal so als Beispiel zur Verdeutlichung, was ich meine.
Aber natürlich ist es immer schwer, hier eine gute Lösung zu finden.

Und CSS für Layout-Zwecke werde ich mir wenigstens mal ansehen. ;-)



Grüße,
Gérome

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24