Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 16.10.2007, 18:01
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2006
Beiträge: 147

Call home bei Webanwendungen


Es gibt ja Webanwendungen, die "nach Hause telefonieren" (siehe für Software: Call Home - Wikipedia). Spontan fällt mir da DokuWiki ein. Dort ist eine solche Funktion standardmäßig aktiviert und übermittelt gewisse Daten für eine statistische Auswertung. Beim vB habe ich auch sowas gehört, um zu verhindern, dass man das Forum ohne Lizenz verwendet.

Mich interessiert, was eine derartige Funktion alles übermitten könnte. Wo also die Grenzen liegen. Domain, auf der die Webanwendung installiert ist? Bei der Installation angegebene Daten (wie E-Mail, Name, Passwort, etc)? Informationen über den Server? Usw.

Und der zweite Aspekt: Gibt es Möglichkeiten (für einen Laien) festzustellen, ob eine Webanwendung nach Hause funkt? Also das Call home möglicherwiese nicht dokumentiert ist oder nicht vollständig dokumentiert.

Hintergrund:
vor allem bei unbekannten Anwendungen habe ich oft leichte Bedenken. Daher interessiert mich, was ein Entwickler maximal erfahren kann (ob oder wie sinnvoll so gewonne Daten sind steht nicht zur Diskussion). Und ob ich Chancen habe, festzustellen, ob die Anwendung funkt.
  #2  
Alt 17.10.2007, 19:16
Benutzerbild von rellek
Das bin ich!
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: 192.168.0.3
Beiträge: 986
Lokal installieren und mit Wireshark (Wireshark: The World's Most Popular Network Protocol Analyzer) den Internet-Traffic mitschneiden lassen.

Jedoch sollte der Rechner dann mit Windows 98 oder so laufen und möglichst kein anderes Netzwerk haben *g* Sonst gibts noch paar mehr Einträge (z.B. Aktualisierung der Netzwerkliste, Wetterinfos, Internetzeit etc pp) - jedoch kann man mit ein bisschen Übung den "Windows"-Traffic vom Traffic der Webanwendung unterscheiden. Ein "tracert" nach der IP in der Konsole dürfte z.B. schon helfen.

__________________
MFG, rellek
Administrator rellek[org]

...gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen
  #3  
Alt 18.10.2007, 13:02
Benutzerbild von Luki
Administrator
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 488
generell kann man dann ja auch immer den Sourcecode unter die Lupe nehmen.
vbulletin etc. sendet ja auch fleissig auf der Indexseite im Admincenter nach Hause...

  #4  
Alt 18.10.2007, 13:09
Benutzerbild von LonelyPixel
UNB-Entwickler
 
Registriert seit: 01.2004
Ort: Erlangen
Beiträge: 973
Du kannst auch ne Desktop-Firewall installieren und dem PHP-CGI erstmal keine Netzwerkverbindungen außer auf Nachfrage genehmigen. Wireshark kann man doch auch auf Prozesse einschränken, oder?

Prinzipiell kann man natürlich alles übertragen. Nur je mehr es sein soll und je langsamer die Leitung ist, desto länger hält es u.U. den Betrieb auf und fällt dann auf.

Allgemein dürften wohl viele Anwendungen, die über eine automatische Update-Benachrichtigung verfügen, mehr oder weniger viele statistische Daten an ihrem Heimatserver übertragen, je nachdem, wie die Funktion implementiert ist.

__________________
Yves Goergen
Softwareentwicklung, Fotografie, Webhosting, UNB Components (in Arbeit)
Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vio.Matrix - Home Edition Zwirni Blog, CMS, Wiki und Sonstige 1 15.07.2004 10:11






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24