Zur Boardunity Forenstartseite
  #1  
Alt 09.10.2007, 01:12
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 18

Ich, ich, ich...


Hallo,

erstmal wollte ich mich vorstellen. Seit dem Jahre 2002 nutze ich das wBB für verschiedenste Zwecke. Einige werden mich ggf. von diversen wbb-communities als tuffz oder tuffzL kennen.
Nun gut so ziemlich von Anfang an war ich damit bedacht das wBB zu optimieren und weiter auszubauen sowie für andere meine Hacks anzubieten.

Meine eigenen Projekte kamen so immer viel zu kurz und kommen es heute noch. Allerdings denke ich das der Hype um Foren allgemein verflogen ist. Was alle an Blogs so toll finden versteh ich nicht wirklich da es ja eigentlich nur eine kastrierte Version eines Forums ist.

Jedenfalls habe ich so ziemlich 100 Ideen, teilweise detailiert ausgearbeitet im meinem Coding-Hefter.
Seit kurzem treten immer mehr Leute an mich ran ihnen eine Homepage zu gestalten.
Das ist auch nicht weiter das Problem. Allerdings versuche ich seit geraumer Zeit ein eigenes CMS zu coden.

Doch mir fehlt irgendwie der Ansprechpartner dafür, so alleine Coden macht kein Spass. Was auch ein Grund dafür ist das ich immer lieber anderen geholfen habe als alleine an meinen Projekten weiterzuarbeiten.

Um nicht weiterhin auf der Stelle zu treten wollte ich es hier mal versuchen und fragen ob vllt jemand Lust hätte daran mitzuwirken. Derzeit habe ich noch nichts weiter diesbezüglich erstellt außer Ideen gesammelt.

Nachdem das CMS soweit fertig wäre würde ich dazu auch noch mögliche Plugins coden wollen. Diesbezüglich muss ich mir dann noch eine Art Schnittstelle überlegen inwiefern das Benutzerfreundlich umzusetzen ist. Damit auch jeder Dummy das installieren kann.

Wie gesagt ich hab Ideen über Ideen aber niemanden mit dem ich mich da austauschen kann.
Ich hoffe ich treffe hier auf nicht alzu taube Ohren

Geplante Features:
- PHP / mySQL ( in späteren Versionen AJAX, erstmal solls nur funktionieren )
- mySQL wird nur als Zwischenspeicher genutzt ( Nähere Infos bei Interesse )
- Attachments können hochgeladen werden übers ControlPanel für die Contentseiten bspweise Bilder oder PDF
- Automatische Verlinkung der einzelnen Contentseiten
- das sind jetzt auch nicht alle Ideen. Ich will ja auch nicht alles verraten
  #2  
Alt 09.10.2007, 03:19
Benutzerbild von JonnyX
Sir SeVeN
 
Registriert seit: 10.2005
Beiträge: 883
Coden kann ich nicht, aber mit Ideen unterstützen und auf die User / Benutzerfreundlichkeit teste, versuchen / verbessern / Vorschlgäge einbringen und solche Sachen, da stehe ich gerne zur Verfügung

  #3  
Alt 09.10.2007, 05:28
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 18
Ich finds erstmal schon toll das so flott ne Antwort da ist

  #4  
Alt 09.10.2007, 09:44
Mitglied
 
Registriert seit: 06.2003
Beiträge: 509
Interesse



wie willst du eine Datenbank nur als Zwischenspeicher nützen?

hört sich im ersten Moment sehr Interessant an... vielleicht deswegen weil ich es nicht verstehe... wie willst du das ganze sonst sinnvol speichern vor allem Effektiv?

mfg
Fabio

p.s. Hallo

  #5  
Alt 09.10.2007, 13:11
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 18
Datenbank als Zwischenspeicher ( bspweise für schnelles editieren von templates )
-------------------------------

Die Daten werden in einzelnen *.php files abgespeichert sodass man per require() oder per include() die Variablen welche ja normalerweise in der Datenbank zu finden sind.

Ich habe bei einigen großen Projekten desöfteren Fehlermeldungen vom SQL-Server bekommen "too many connections" das möchte ich durch dieses Prinzip umgehen.

Natürlich will ich nicht alles in einer *.php Dateien sondern das ganze schön strukturiert im Hintergrund ablaufen lassen.

---

Um das ganze mal etwas aufzuhellen
Ich hatte vor ein Interface ( ControlPanel ) zu coden. Welches man durch Plugins/Module erweitern kann. Bspweise wäre die erste Erweiterung (PlugIn/Modul) diesbezüglich das CMS.

Derzeit mach ich mir über das Interface am meisten Gedanken. Da man eine relativ simple Methode finden müsste um diese PlugIns zu "installieren" bspweise wie im WP einfach nen Ordner in den vorhanden PlugIn Ordner schieben und schon kann das ganze per Interface aktiviert/konfiguriert werden.

Das CMS wäre dann der nächste Schritt, es würde ein Template und CSS Editor dazukommen.
Wenn man das beides dann kombiniert hat man ein Funktionsfähiges CMS.

Desweiteren wollte ich dann ein Blog PlugIn erstellen. Welches die allseitsbekannten Funktionen eines Blog's hat. ( UserVerwaltung, Kommentarfunktion, Bloggen )

Meine Liste geht noch meterlang weiter und auch noch mehr ins Detail xD
Aber ich scheue mich immer sowas öffentlich zu posten

PS: Mir ist mal aufgefallen das ich das wohl in die falsche Kategorie verfrachtet habe. Könnte das jemand nach http://boardunity.de/programmierung-...anken-f23.html verschieben?!


Geändert von phun (09.10.2007 um 18:35 Uhr).
  #6  
Alt 09.10.2007, 21:28
Mitglied
 
Registriert seit: 12.2003
Beiträge: 144
Ein CMS würde gut in unserer "Produktpallette" passen.... aber Du willst es sicher nicht in einer Umgebung ausserhalb deines Besitzes veröffentlichen?

  #7  
Alt 11.10.2007, 02:11
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 18
Naja... ich wollte dafür dann eine neue Domain registrieren wie das ganze heißen soll steht ja noch in den Sternen.

  #8  
Alt 11.10.2007, 07:16
Benutzerbild von gfc
gfc gfc ist offline
Parkrocker.net
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 258
Zitat:
Zitat von phun Beitrag anzeigen

Ich habe bei einigen großen Projekten desöfteren Fehlermeldungen vom SQL-Server bekommen "too many connections" das möchte ich durch dieses Prinzip umgehen.
Datenbanken sind die effizienteste Methode für Datenaufbewahrung und Strukturierung. Das ist ja eben der Grund, wieso eigentlich alle ernst zu nehmenden Applikationen - sei es fürs Internet oder für eine Unternehmung (z.b. SAP) - ihre Daten in Datenbanken speichern.

Wenn du glaubst, dass du einen effizienteren Datenzugriffsalgorhitmus wie hunderte von Entwicklern von Mysql, Oracle, MS und Co schreiben kannst, dann bewundere ich dein Ego..

  #9  
Alt 12.10.2007, 01:16
Mitglied
 
Registriert seit: 10.2007
Beiträge: 18
"Too many Connections" kommt ja immer dann wenn die mySQL-Datenbank überfordert ist. Der Apache hingegen läuft ja noch. Aus dem Grund hab ich angenommen. Das wenn ich die Daten in der mySQL-Datenbank nur nutze um schnell zu bearbeiten und schnell BackUps zu machen. Und wenn Benutzer auf Sachen zugreifen werden die Daten aus gewuenschte-user-vars.php eingelesen. Also ich speicher in der Datenbank und parallel werden die Daten in *.php Dateien abgespeichert sodass Benutzer nur eine SQL-Connection bekommen wenn sie im Blog einen Kommentar schreiben. Welcher dann ebenfalls in einer .php datei abgespeichert wird. Sodass beim bloßen Aufruf von ContentSeiten keine SQL-Connection zustande kommt.

Wenn ich damit falsch liege und es sinnvoller ist alles aus der SQL-Datenbank abzufragen dann frage ich mich allerdings ob meine geplante Variante den Apache in die Knie zwingt. Ich denke ein normales require() oder include() ist schneller als wenn ich zur SQL-DB connecte und da die Daten abrufe.

Wie gesagt wenn ich da falsch liege dann klärt mich auf

  #10  
Alt 12.10.2007, 06:44
Benutzerbild von gfc
gfc gfc ist offline
Parkrocker.net
 
Registriert seit: 07.2006
Beiträge: 258
Zitat:
Zitat von phun Beitrag anzeigen
Wie gesagt wenn ich da falsch liege dann klärt mich auf
Du liegst nicht falsch, ich habe dich bisher nur falsch verstanden. Aber das, was du ansprichst, ist auch ein alter Schuh und nennt sich Caching.

Antwort


Stichworte
-

Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu






1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24